Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

1

08.08.2012, 04:48

Fonic-Surf-Stick E160 Probleme mit einigen Internet Seiten

Moin erst mal, bevor ich mich an den Fonic-Support wende und der mir sagt das Problem sitzt 50 cm vor dem Bildschirm (ja ich nehme mich selber auf die Schippe) wollte ich einmal erfragen, ob das Phänomen schon irgendwie bekannt ist.

Also, ich besitze den FONIC Surf-Stick Huawei E160, den nutze ich auch schon seit gut 4 Jahren, immer mal wieder unregelmäßig, Prepaid und der Tagesflat.

Seit ca. 3 Wochen nutzte ich den Stick so 5 mal insgesamt. Stellte dabei fest, das alles was mit Google (Googlemail, Youtube, usw.) zu tun hat, wie auch Wikipedia oder Facebook nicht via UMTS zu öffnen ist. Nehme ich den gleichen Laptop und logge mich via WLAN über meinen Internetprovider zu Hause ein, funktioniert alles ohne Probleme, alle Seiten lassen sich öffnen.

Ich habe, soweit es mit verständlich war, sämtliche Einstellungen von Stick kontrolliert und konnte nichts feststellen.

Kann es sein das Fonic einige Dienste oder auch Internetseiten sperrt ?

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

08.08.2012, 04:54

Das hört sich mehr nach "Geistern" in deinem Notebook an...

Was passiert denn, wenn du die ("geblockten") Seiten über einen Proxy wie http://hidemyass.com aufrufst?

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

3

08.08.2012, 05:09

Wow das ging schnell ;) Danke für den Tipp Ralf :thumbsup:

Auf die Idee mit dem Proxy wie http://hidemyass.com hätte ich auch mal kommen können, wenn man Betriebsblind ist. :wacko:

Also wenn ich den Proxy benutze alles toll alles hübsch, alles fein. Funktioniert.
Stellt sich die nächste Frage wo hab ich "rumgefummelt", das es mit Stick nur über Proxy funktioniert ?
Da es ja über Internetprovider zu Hause ohne Probleme klappt. Diese bösen Geister.

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

4

08.08.2012, 05:25

Zitat

Stellt sich die nächste Frage wo hab ich "rumgefummelt", das es mit Stick nur über Proxy funktioniert?

Das ist eine gute Frage! Im ersten Moment hört sich das (nach deiner Beschreibung) wirklich wie ein Block des Providers an.
Aber das kann doch wirklich nicht sein, wieso sollte ein Provider wikipedia sperren?

Was kommt denn wenn du wikipedia.de direkt aufrufst? Nichts? Fehlermeldung?

Versuch: Geh in deine Netzwerkeinstellungen und setze die DNS-Serveradressen von "automatisch beziehen" auf 8.8.8.8 und 8.8.4.4 (das sind öffentliche DNS-Server von google)

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

5

08.08.2012, 05:30

Bzw:

Öffne eine "Eingabeaufforderung" und gib ping wikipedia.de ein. Was passiert?

Bei mir kommt eine Antwort von 195.10.208.211.

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

6

08.08.2012, 05:47

Bei mir kommt auch eine Antwort von 195.10.208.211.

Rufe ich wikipedia über http://www.wikipedia.de auf hab ich auch keine Probs mehr.

Aber nehme ich http://de.wikipedia.org dann kommt folgendes: (wie auch bei Google oder FB)

Fehler: Verbindung unterbrochen
Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde.

Die Website könnte vorübergehend nicht erreichbar sein, versuchen Sie es bitte
später nochmals.
Wenn Sie auch keine andere Website aufrufen können, überprüfen Sie bitte die
Netzwerk-/Internetverbindung.
Wenn Ihr Computer oder Netzwerk von einer Firewall oder einem Proxy geschützt wird,
stellen Sie bitte sicher, dass Firefox auf das Internet zugreifen darf.

Auch die Netzwerkeinstellungsänderung hat nichts gebracht.

Ich bin auch etwas überfragt jetzt ?(

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

7

08.08.2012, 05:59

Hast du nur Firefox auf der Maschine? Versuch einen anderen Browser (Chrome z.B.)
(Nur für den Fall das deine Einstellungen bei Firefox verdreht sind)

Mach auf jeden Fall einen Viren/Malware-Scan:
http://download.drweb-av.de/demoreq/?lng=de
http://de.malwarebytes.org/

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

8

08.08.2012, 06:11

Internet-Explorer, das gleiche und Google-Chrome auch.

Malware-Check und Virencheck mach ich dann heute Nachmittiag, ich muss ja auch mal irgenwann schlafen. ;)
Wobei ich mir nicht vorstellen kann das mein ESET NOD32 Antivirus irgendwas durchgelassen haben soll, aber ich werde das Prüfen. ?( Firewall ist auch soweit richtig eingestellt.
Falls es noch als Information hilft. BS: Win XP SP3 incl. aller Updates, zu dem Stick nutze ich Mobile Partner 11.300.05.13.40 und die Treiber-Version 3.05.00.00 für Win XP.

Ich werde dann berichten. Aber erst einmal Danke für die schnelle Hilfe und Tipps, da man wie gesagt selbst Betriebsblind ist und nicht mehr weiß wo man überhaupt noch nachschauen soll.

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

9

09.08.2012, 01:55

Ich habe mit dem installierten Viren-/Malwarescanner nichts gefunden, aber auch mit einer Rescue-Live-CD (damit ich nicht im laufenden System scanne) nichts finden. Zum einen war ich glücklich, zum anderen brachte mich das auch nichts weiter.
Aber allein dieser Tipp auf Malware und Viren zu checken brachte mich auf eine andere Idee.

Da man im laufenden Betreib nicht unbedingt die "pagefile.sys" (Swap-Datei, auch Auslagerungsdatei in Windows genannt) scannen kann da diese von Windows gesperrt wird, dachte ich mir, was passiert eigentlich, wenn ich diese lösche ?
Ich bin fündig geworden bei Computerhilfen.de http://www.computerhilfen.de/info/loesch…rungsdatei.html

Zitat

Das Swap-File, in Windows auch Auslagerungsdatei oder Pagefile.sys
genannt, enthält kritische Informationen über Ihre Arbeit an einem PC.
Wenn Sie diese Informationen vor dem Zugriff durch andere Benutzer des
Computers schützen wollen, sollte diese Daten bei jedem ausschalten
gelöscht werden. Öffnen Sie hierzu die Registry und finden Sie den Schlüssel
“HKEY_LOCAL_MACHINE/SYSTEM/CurrentControlSet/ SessionManager”.
Setzten Sie den Wert des “Memory Manager” von "0" auf "1".
Hab ich dann so gemacht, Rechner einmal runter- und wieder hochgefahren und siehe da, es funktionert wieder. Keine Probleme mehr mit irgendwelchen Seiten.
Ich wollte dies nur mal eben kund tun, damit falls evtl irgendjemand so ein Problem bekommt evtl. einen Lösungsansatz hat.

Und nochmal Danke an Ralf, der hat mich irgendwie ja auf den Trichter gebracht. :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MW Ludewig« (09.08.2012, 02:04)


Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

10

09.08.2012, 03:18

Wie soll man denn auf eine defekte pagefile.sys kommen? :-D Meine Güte, dieser EDV-Kram ist wirklich ein Fass ohne Boden...

Dank für den Dank.

11

01.12.2012, 22:41

ähnliches Problem mit dem Huawei E1750 und bestimmten Internetseiten

Schade, nun hatte ich so gehofft, dass dieser Thread die Lösung meines Problems mit sich bringt. Leider Fehlanzeige :(

Hallo erstmal :)
Mein Problem ist sehr ähnlich: bestimmte Internetseiten lassen sich schlichtweg nicht aufrufen.
Zur momentanen Situation: Standrechner mit UMTS Stick Huawei E160 (Fonic, über Lidl Mobile Partner), Laptop nutzt per Lan-Kabel die Internetverbindung des Standrechners mit.

Bis letzte Woche lief das eigentlich auch ohne Probleme. Dann plötzlich ließen sich bestimmte Webseiten nicht mehr aufrufen (fiel mir anhand der Webseite eines Spiels auf). Anfangs behalf ich mir damit, die Internetverbindung des Stick zu trennen, wieder neu zu verbinden (+ alle Browsertabs neu laden), solange bis besagte Seiten normal geladen wurden und nutzbar waren. Das dauerte im schlimmsten Fall ca. 3 Minuten (höchstens mal 5-8 Trennungen/Neuverbindungen).
Seit ein paar Tagen allerdings bringt das keinen Erfolg mehr. Entnerft gab ich nach gefühlten 100, aber real vermutlich nur 30 Trennungen/Neuverbindungen auf.
Auf der Suche nach Lösungen kam ich auf die Idee eine Proxyseite zu benutzen. Darüber lassen sich die problematischen Webseiten zwar aufrufen, allerdings kann ich mich darüber nicht auf ihnen einloggen (zB ein Forum, bei dem ich einen Account besitze um dort zu posten), da dies von Proxyseiten anscheinend nicht unterstützt wird.
Heute musste ich nun feststellen, dass ich nichtmal meine Online-Banking Seite benutzen kann, da auch diese zu den nicht aufrufbaren Seiten gehört. Da hört für mich dann der Spaß auf und ich weiss langsam nichtmehr weiter.

Betriebssystem: Standrechner Win7, Laptop WinXP
Browser: Firefox auf beiden, Opera auf beiden zusätzlich getestet
Fehlermeldung: Verbindung unterbrochen - Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde.

Versuche ich in der Eingabeaufforderung eine der Seiten zu pingen, bekomme ich "Zeitüberschreitung der Anforderung[...]100% Verlust".
Den Trick mit dem Löschen von pagefile.sys hab ich nun auch eben versucht, brachte aber leider auch keine Veränderung.

Hat vllt jemand damit Erfahrung oder irgendeinen Rat für mich? Oder sollte ich mich direkt an den Fonic-Support wenden?

Schonmal Danke im Voraus fürs Lesen und eventuelle Hilfe :)

12

02.12.2012, 18:51

Oh man, das wäre schon wirklich eine Schweinerei wenn jetzt auch noch O2/Fonic damit anfängt bestimmte Websites zu unterdrücken.

Kannst du vielleicht mal ein paar Beispielseiten nennen? Welches (Browser)-Spiel, welche Bank?

Gruß, Ringo

13

02.12.2012, 20:39

Klar.
Aufgefallen ist es mir zuerst bei einem Forum (www.forum.dofus.com/de) und der normalen Webseite des zugehörigen Spiels (www.dofus.com/de). Alles was mit der Seite zusämmenhängt, also sämtliche Links etc funktionieren nicht.
Schlimmer ist allerdings, dass auf http://www.sparkasse.de/ (die funktioniert!) rechts der Link "Zum Online Banking" genauso nicht funktioniert wie die oben genannten Seiten.
Scheint leider auch kein Einzelfall. Heute erfahren, dass eine Spiel-Kollegin mit demselben Stick (auch Fonic per Lidl Mobile Partner) genau dieselben Probleme mit den Seiten des Spiels hat und wohl auch mit ein paar anderen. Aber so Kram wie Youtube geht ohne Probleme... merkwürdig.
Die Frage ist wohl also, blockt Fonic nun bestimmte Seiten oder blocken bestimmte Seiten den Zugang für bestimmte UMTS Stick Nutzer ^^

MW Ludewig

Anfänger

  • »MW Ludewig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Wohnort: USA - Unser schönes Ammerland

  • Nachricht senden

14

10.01.2013, 03:36

Moin mal wieder, soooooooooo ich habs wieder das Problem.

Nur gibt es eine gewisse Änderung jetzt, ich hab mir einfach einmal einen neuen Stick gegönnt, ich zwar den CONGSTAR Surfstick ZTE MF190 auch im Prepaid-Vertrag.
Tja und siehe da selbes Problem wie beim Fonic-Surfstick E160. Tja dachte ich mir tolle Idee pagefile.sys löschen und geht wieder. Pustekuchen, geht eben nicht.
Ich fing wieder an zu verzweifeln, buddelte mich durch meinen Browser Firefox und fand das Addon "Bytemobile Optimization Client 4.2.2" was mir erst mal nix sagte, aber ich dann mit dem CONGSTAR Stick in Verbindung bringen konnte. Es soll ein Bandbreiten Optimierer sein und soll das Surfen schneller machen. Also habe ich erst mal versucht das olle Ding weg zubekommen, was gar nicht so einfach ist. Da ich mich ziemlich in die Regstry einbuddeln musste. Aber eine Besserung stellte sich dennoch nicht ein. Also habe ich mal geguckt was dieses Tool so alles macht. Und ich muss sagen, ich habe nicht schlecht gestaunt als ich das Verzeichnis vom Internet Manager des Surfsticks, der sich ja auf dem Rechner installiert, so alles aufzeichnet. Ich habe sämtliche Besuche im Internet zurückverfolgen können, obwohl ich nicht mal eine History im Firefox anlege. Stellt sich mich weiter die Frage, warum wird das alles geloggt?! Was aber auch nicht zur Lösung des Problems führte.
Ich kam ums Verrecken nicht auf gewisse Seiten im Internet, Google, Wikipedia, Facebook, Youtube,...., no Way.

In Forum von Congstar habe ich gefunden

Zitat

Nachdem ich den MTU-Wert der Standartmäßig 1500 ist, auf den Wert 1492 (Standard Telekom Wert) geändert habe, läuft Facebook ganz normal wie sie es soll.

Nur habe ich beim Surfstick ZTE MF190 und auch E160 keine Möglichkeit gefunden diesen zu ändern. Dies ist wohl doch nur für Handys geltend. ?(

Irgendwann hatte ich dann mal den Stick von einem Kollegen, und zwar den T-Mobile web'n'walk Stick III Huawei E170 ausgeliehen. Und siehe da, mit Fonic und auch Congstar konnte ich sämtliche Seiten im Internet via UMTS aufrufen. Steckte ich wieder die Karten in die Prepaid-Sticks, konnte ich nicht auf alle Seiten zugreifen.

Tja was soll ich sagen, nach meiner Erkenntnis liegt es an den Prepaid-Sticks oder aber an diverser Software die sich mitinstalliert und uns vorgauckelt das man eine Bandbreitenverbesserung hat.
Logisch wäre es für mich, da die Anbieter sicherlich ein Interesse haben, das gewisse Gelegenheitspoweruser, nicht unbedingt auf diese Sticks ausweichen. Unter Facebook und Google ist ja auch die Nutzung eines Instant-Messangers möglich, was ja auch Bandbreite verursacht, was ja geduldet wird, aber laut AGBs ja auch nicht gerade gewünscht ist. Auch Filmchen gucken a la Youtube via UMTS verursacht Traffic, wäre auch Logisch warum man nicht zugreifen kann. Aber warum Wikipedia nicht zu öffnen ist, bleibt mir noch ein Rätsel. Es ist einfach mal eine Vermutung von mir, das die UMTS-Betreiber soetwas unterbinden möchten.

Ich hab mir jetzt einfach mal für 29,95 Euro den HUAWEI E303 Surfstick zugelegt. Dieser installiert keine Software, alles kann man via Browser einstellen, der Stick sucht sich automatisch seine Einstellungen für das passende Netz und man kann ohne Probleme oder irgendwelcher Blockaden im Inernet mit seinen Prepaidkarten und auch Postpaidkarten surfen.

Ich hoffe ich konnte jetzt mal einigen Leuten helfen, die auch die gleichen Probleme hatten. Ich werde aber mal weiter probieren und suchen wo und welche Software bzw. Hardware die "Sperren" verursacht.

Ich will keine Werbung machen, ich setz einfach mal den Link zum Stick den ich bei Reichelt.de geordert habe, hier rein, wenn der Admin das nicht möchte, bitte löschen.

HUAWEI E303 bei Reichelt.de

15

10.01.2013, 16:21

Vielen Dank für deine Story!

Kann ich jetzt aber ehrlich gesagt auch nicht nachvollziehen warum bei dir so viele, selbst Standard Websites wie Facebook, Google oder Wikipedia, nicht funktionieren.

Der von dir empfohlene Surfstick ist einer von vielen aus der HiLink-Reihe. Die müssen nicht mehr irgendeine Einwahlsoftware installieren.

Da gibt's aktuell auch noch die Modelle Huawei E355, 353, und E3131. Nur damit wir mal alle genannt haben. Und man kann sie auch bei Amazon, Conrad, etc... kaufen. ^^

Gruß, Ringo

16

19.01.2013, 23:17

Windows-DNS-Cache leeren !

Erst mal "Guten Abend" an alle Mitglieder, ich bin neu hier.

Hatte vor 18 Monaten das gleiche Problem wie Andere hier in diesem Thread.
Konnte seinerzeit meinen Web-Mail-Provider nicht mehr erreichen.
Alle anderen Adressen konnten problemlos geöffnet werden.

Habe zunächst - ergebnislos - mit 3 verschiedenen Programmen den Rechner nach Schadsoftware gescannt, dann meinen Browser neu installiert, auch ohne Erfolg. Wollte schon den Rechner komplett neu aufsetzen.

Habe dann über einen anderen Rechner meinen Web-Mail-Dienst kontaktiert, weil ich den Verdacht hatte, das der bestimmte IP-Adressen blockiert hätte. (Hatte von denen vorher schon mehrfach einen Warnhinweis bekommen, die von mir benutzte IP-Adresse sei verseucht, in meinem Fall die von 1+1 vergebene IP-Adresse.

Ich hatte mir die damaligen E-Mails mit mailde.de auszugsweise gespeichert, und füge das mal hier an.
_______________________________________________________________________
Gerhard xxxxxxx - 21.08.11 12:14:11
Guten Tag,
Ich benutze seit Februar 2011 häufig ein USB-Stick-Modem von 1&1, da ich viel unterwegs bin.
Hatte damit auch bis ca. Ende Mai 2011 keine Probleme, Ihre Webseite aufzurufen und mich einzuloggen.
Danach war es mir zunächst gelegentlich, mittlerweile total unmöglich, die Adresse www.mailde.de aufzurufen.
Erzwungenermaßen muß ich meinen Mail-Verkehr derzeit von einem fremden Rechner aus erledigen.
Andere Internetadressen lassen sich problemlos von dem genannten Modem erreichen.

Ich vermute als EDV-technischer Laie, daß Sie bestimmte IP-Adressen wegen Spam oder sonstigen Seuichen aus dem Internet
blockieren, was ich grundsätzlich SEHR begrüsse. Andererseits ist dieser Zustand für mich auch sehr unbequem.

Bitte teilen Sie mir doch mit, ob meine o.g. Vermutung zutrifft.

Mit freundlichen Grüssen und Dank im Voraus für Ihre Antwort,

Gerhard xxxxxx
________________________________________________________________________________________________________
Support - 22.08.11 09:05:58
Sehr geehrter Herr xxxxxx,
ich sehe mir das einmal genauer an und melde mich dann noch einmal. Könnten Sie mir noch mitteilen, welches Funknetz Sie
bevorzugt benutzen?

Mit freundlichen Grüßen
Ihr mailde.de - Support
____________________________________________________________________________________________________________
Gerhard xxxxxx - 24.08.11 09:38:49
Guten Tag,
Der Stick läuft über das VODAFON-Netz.
Das von mir geschilderte Problem ist unabhängig von der Empfangsfeldstärke.
Ich halte mich häufiger in unmittelbarer Nähe einer D2-Sendestation auf. Dort wird vom Programm, unter dem das Modem läuft, max.
Empfang = 4 Balken angezeigt.
Bei mir zu Hause ist das weniger - 1 bis 2 Balken.
An beiden Orten aber das gleiche Phänomen - keine Verbindung mit www.mailde.de, aber sofortige Verbindung mit anderen Url's. Ich
habe das soeben nochmal getestet.
Mit freundlichen Grüssen,
Gerhard xxxxxx

P.S.: Wenn möglich, dürfen Sie mir gerne die Kontonummer Ihrer Kaffeekasse übermitteln - ich will nicht alles kostenlos von Ihnen haben!
______________________________________________________________________________________________________________
Support - 25.08.11 10:19:10

Sehr geehrter Herr xxxxxx,

ich habe mir das jetzt eingehender angeschaut und kann hier soweit keinen Fehler finden. Auch erreichen uns die Mobilnetze inklusive
D2 in großer Anzahl und soweit ich das analysieren kann ungehindert. Meine Vermutung geht nun dahin, dass Ihr System die IP- Adresse von mailde.de falsch auflöst, möglicherweise auf eine veraltete IP-Adresse. Das könnten Sie unter Windows wie folgt herausfinden:

1. Ein Kommandofenster öffnen: Windows -> Start -> Ausführen -> cmd [RETURN]

2. Prüfen, ob die Verbindung zu mailde.de prinzipiell funktioniert. Dazu im Kommandofenster eingeben: ping 46.4.78.138

Sie sollten hier im erfolgreichen Fall sehr schnell Zeilen sehen, wie: "Antwort von 46.4.78.138: Bytes=32 Zeit=153ms TTL=127". Im
erfolglosen Fall bekommen Sie nach einer kleinen Wartezeit eine Fehlermeldung.

3. Wenn 2. erfolgreich war, arbeitet möglicherweise Ihr Browser mit veralteten Daten, oder der sog. "DNS-Cache" Ihres Systems ist
veraltet. Sie sollten dann die folgenden beiden Schritte probieren:

3.1 Den Browser-Cache komplett leeren. Für den Firefox ginge das z.B. wie folgt: "Extras -> Einstellungen -> Erweitert ->
Registerkarte "Netzwerk" -> "Jetzt leeren"

3.2 Zum Aufräumen des Windows-DNS-Caches in der Kommandozeile eingeben: ipconfig /flushdns

4. Das Kommandofenster können Sie dann schließen.

Wenn die Analyse zutrifft sollten Sie spätestens nach Schritt 3.2 mailde.de wieder mit dem Browser erreichen können.

Über eine Rückmeldung würde ich mich in jedem Fall freuen.

Herzliche Grüße aus Berlin
Ihr mailde.de - Support
PS: Vielen Dank übrigens für das Angebot für die Kaffeekasse, vielleicht sollten wir das wirklich mal einführen :)
______________________________________________________________________________________________________________

Jedenfalls hat bei mir erst das unter 3.2 der E-Mail von support_mailde.de beschriebene Leeren des Windows-DNS-Cache Abhilfe gebracht - funzt alles problemlos seitdem und ist auch nie wieder aufgetreten.

Ihr könnt das ja mal probieren. :)

Gruß, Gerd

Social Bookmarks

Thema bewerten