Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

17.09.2012, 15:54

Huawei E173 und Samsung Galaxy Tab 2 7.0 WiFi only

Hallo,

ich habe mir den Fonic Surfstick Huawei E173 gekauft und wollte ihn mit dem Samsung Galaxy Tab 2 7.0 WiFi only nutzen. Beim Einstecken in den USB-Adapter bekomme ich jedoch eine Fehlermeldung angezeigt, dass es sich bei dem Stick um ein Hochleistungs-USB Gerät handelt, auf dem nicht zugegriffen werden kann. Könnte das daran liegen, dass der Stick mehr als 500 mA Strom zieht und der USB-Anschluss des Galaxy-Tabs dafür zu schwach ist?

2

17.09.2012, 22:57

"Hochleistungs-USB Gerät" - ...da wäre ich als Surfstick aber mächtig stolz. :thumbsup:

Nein im ernst: Ich bin kein Experte für Samsung Tablets. kann mir nur schwer vorstellen, dass es daran liegt.

Hast du vorher die PIN-Abfrage deaktiviert (zum Beispiel am PC oder im Handy)?

Ich habe in meinem Android Test ähnliche Meldungen bekommen, wenn ich die PIN-Abfrage nicht deaktiviert hatte. Dann wurde der Surfstick nur als Speicherstick erkannt.

Gruß, Ringo

3

18.09.2012, 09:01

Ja, so ein Hochleistungsteil ist der Stick nicht wirklich. ;)

Habs grad mit deaktivierter Pin-Abfrage probiert, klappt leider auch nicht. Es wird wahrscheinlich doch an der Stromversorgung liegen, USB-Festplatten krieg ich am Tablet ja auch nicht zum laufen. Mit einem USB-Hub mit eigener Stromversorgung könnte es klappen, hab aber grad keins da.

Da sähe dann sicher witzig aus: Am Galaxy Tab steckt dann der USB-Adapter, daran der Hub und am Hub steckt der Surf Stick und das Netzteil für die Stromversorgung. :D

Nee, macht nicht wirklich Sinn. Ich werd den Surf Stick bei eBay reinsetzen und weg damit.

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

4

18.09.2012, 10:10

Ich schätze auch es liegt am Stromverbrauch.

Hast du vielleicht die ganze Zeit eine SDHC-Karte im Stick gehabt? Dann nimm die raus und probiere es ohne. Aber so schlau warst du sicher selber.

Ein Witz. Ein Tablet kann keinen Surfstick treiben...

Hier noch Infos zum Galaxy

Zitat

Hosts are actually not required to supply 500 mA even. They are required to supply 100, and may negotiate up to 500 during device enumeration. PCs that don't support 500 are extremely rare, but mobile devices with OTG are a different story - many are limited to 100. This seems to include our device.

5

18.09.2012, 10:38

Okay, wieder eine Bildungslücke geschlossen.

Aber nochmal zum Surfstick am Tablet: Ich fände es auch total blöde den ganzen Kram ans Tablet zu hängen. Darum empfehle ich auch am liebsten den WLAN HotSpot ...

Gruß, Ringo

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

6

18.09.2012, 12:12

Die technischen Daten des Huawei E173 sagen: 5V/500mA.

Die Nichtfunktion eines Stick an einem Tablet kann also wirklich an der zu geringen (Strom-)Leistung des USB-Ports liegen.

Daher empfiehlt es sich bei einer unbekannten Kombination Tablet/Stick, ehr zu einem Hotspot zu raten. Nur wenn die Kombination getestet ist bzw. es eindeutige Hinweise auf eine Funktion gibt, sollte man den direkten Anschluss empfehlen.

Es ist zu überlegen, ob diese Tatsache in die allgemeine Beschreibung (Surfstick an Tablet) einfließen sollte.

Aber schon ein Witz, dass ein Billig-Tablet funktioniert und ein Markengerät streikt.

PS
Hier die genauen technischen Daten des E173: http://maihaicn.en.alibaba.com/product/6…ies__MH173.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (18.09.2012, 12:20)


Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

7

18.09.2012, 12:28

Es verdichtet sich, die Galaxy-Tabs machen scheinbar schon bei 150mA zu.

Mit einem "custom kernel" könnte man diesen Wert sicherlich hoch schrauben. Aber das ist schwerste Bastelarbeit und für den normalen Benutzer nicht geeignet. Außerdem hat die Begrenzung sicher auch einen Sinn. Schraubt man hoch, werden u.U. die Spannungswandler zu stark belastet und es raucht aus dem Tablet => Totalschaden.

8

25.09.2012, 14:59

Danke für die Antworten, es liegt wirklich am zu hohen Stromverbrauch des FONIC Surf Sticks. Micro-SD Karte hatte ich übrigens gar keine drin.

Vor ein paar Tagen brachte ein Freund von mir einen USB-Adapter für das Galaxy S3 mit, so dass ich das Ganze einmal testweise an meinem S3 versucht habe. Das S3 unterstützt auch höhere Spannungen als 150 mA. Es tauchte keine Fehlermeldung auf, auch die LED des Sticks blinkte, was beim Galaxy Tab nicht der Fall war. Dennoch funktionierte der Stick nicht bzw. es konnte keine Internetverbindung hergestellt werden. Aber das lag wahrscheinlich daran, dass das S3 ja schon von sich auch über eine mobile Internetverbindung verfügt. Macht ja auch nicht wirklich Sinn am S3, hab den Stick ja nur testweise angeschlossen.

Schon der Witz, dass das S3 höhere Spannungen erlaubt als das Galaxy Tab, obwohl der Akku da nur halb so groß ist. Meine externe Festplatte wurde da auch anstandslos erkannt (allerdings nur die FAT32 Partition). Bei der Gelegenheit habe ich gleich den internen Speicher des S3 auf die Festplatte gesichert, wobei der Akku in 45 Min. leergesaugt war. :D



Meine externe Festplatte wurde da anstandslos

Social Bookmarks

Thema bewerten