Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

05.11.2012, 19:07

1 und 1 hat mir per Telefon einen Vertrag angedreht. Was kann ich tun?

Hallo!

Ich habe im April von 1und 1 einen Anruf erhalten und mir wurde ein surfstick für einen kostenlosen Monat zum testen angeboten. Mir wurde von der Hotmail gesagt, das ich keinen Vertrag eingehen würde, wenn ich den Surfstick innerhalb 30 Tagen, nach Erhalt, zurücksende. Ich habe mehrmals nachgefragt, aber von einer schriftlichen Kündigung wurde mir nichts gesagt. Ich habe also den Surfstick erhalten, Ihn ca. 3 Wochen getestet und dann zurückgesandt. Ich habe leider keine schriftliche Kündigung mit gesandt. Ich hatte sehr viel Stress und habe nicht sehr auf meine Kontoauszüge geachtet, da auch ein Handyvertrag über 1und1 lief, fiel mir leider erst jetzt auf das zwei Abbuchungen von 1und1 getätigt wurden. Nach Anruf bei der Hotline wurde mir erklärt, das ich einen Vertrag mit Ihnen eingegangen bin. Ich habe weder eine Vertagsbestätigung bekommen, noch habe ich 1und1 eine Einzugsermächtigung erteilt, trotzdem besteht 1und1 auf den Vertag. Auf meine Mail , das der Vertrag unzulässig ist und der Bitte, die abgebuchten Beträge zurückzubuchen hat 1und1 nicht reagiert. Ich habe Ihnen mitgeteilt, das ich keine Vertrag nutzen kann, wenn ich Ihnen doch den Surfstick zurückgesandt habe. Was kann ich jetzt noch machen.

Danke

zehlia

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

05.11.2012, 21:04

Du bist einen "Telefonischen Vertrag" eingegangen. Da du die Fehlinformation des Verkäufers nicht nachweisen kannst und die schriftliche Kündigung nicht erbracht hast, hängst du in dem Vertrag fest.

Aber um es klar auf den Punkt zu bringen:
Solche Aktionen sind eine Riesenschweinerei! Jede vernünftige kundenorientierte Firma sollte in so einem Fall sofort im Sinne des Kunden entscheiden!!!

Du solltest dich auf jeden Fall an die Verbraucherzentrale wenden und den Fall schildern.

Ob dieses Forum, sprich Ringo, in so einem Fall tätig werden kann, liegt nicht in meinem Ermessen. Wäre das hier mein Forum, würde 1&1 eine passende Email / Fax erhalten.

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

3

05.11.2012, 21:08

PS:

Wie hast du den Stick zurück gesendet? Per DHL? Hast du darüber einen Beleg, sprich kannst du die Rücksendung nachweisen?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten