Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

07.01.2013, 20:27

LTE-Stick auch in UMTS-Geschwindigkeit nutzbar ohne UMTS-Netz?

Hallo :-)

ich hoffe du kannst mir bei meiner Frage weiterhelfen.
Folgende Ausgangssituation:
Ich wohne zur Zeit in einem Ort in dem laut Vodafone zwar LTE verfügbar ist, jedoch kein UMTS-Netz. Wenn ich mir also einen LTE-Stick zulegen würde und diesen mit der SIM-Karte aus einem "normalen" Datenvertrag (also ohne LTE) betreiben würde - funktioniert das dann? Also quasi dass er das LTE-Netz nutzt aber die Geschwindigkeit auf UMTS-Niveau drosselt? Weil normales UMTS ist ja wie gesagt nicht vorhanden.

Ich hoffe dass ich meine Frage verständlich formuliert habe und würde mich über eine Antwort freuen :)
Eine sehr hilfreiche Seite hast du übrigens!

Grüße,
Julian

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

07.01.2013, 20:56

Nein, das funktioniert zur Zeit in D nicht.

Für LTE brauchst du auch eine LTE-SIM und die gibt es leider noch nicht Prepaid, sondern nur im Abo.

3

08.01.2013, 16:33

Hallo Julian,

wäre wichtig zu wissen welchen Datenvertrag du hast. Denn auch alte Vodafone Verträge können inzwischen LTE. Das ist wichtig! Es muss ein original Vodafone Vertrag sein, dann kannst du auch LTE nutzen.

Prepaid Angebote oder so Geschichten wie mobilcom-debitel etc. funktionieren nicht.

Dazu auch noch folgender Lesehinweis: LTE Prepaid Surfstick

Gruß, Ringo

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

4

08.01.2013, 18:54

Das würde ich gerne genauer wissen!

Kann also doch eine UMTS-SIM in einen LTE-Stick legen und dann mit gedrosselter Leistung (z.B. HSDPA-Geschwindigkeit) surfen?

Technisch ist das überhaupt kein Problem. Ich dachte bis jetzt die Provider würden das nicht zulassen, damit der 0815-UMTS Nutzer nicht die Kapazitäten der LTE-Sendeeinrichtung "missbraucht". Nach dem Motto: Kauf LTE oder stirb.

5

08.01.2013, 22:17

Re

Schönen Abend :)

Danke erstmal für eure Antworten!
Also folgendes: Ich habe derzeit gar keinen Tarif, benötige aber dringend hier (schnelleres) Internet.

Ich brauche auch gar nicht die LTE-Geschwindigkeit, normale UMTS-Geschwindigkeit würde mir genügen nur eben "über das LTE-Netz", weil es eben hier bei uns kein anderes gibt.
Würde es also klappen, wenn ich mir eine UMTS-Sim mit Vertrag von Vodafone holen würde und einen LTE-Stick? Sorry, dass is mir jetzt noch nicht so ganz klar.

Grüße, Julian!

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

6

08.01.2013, 23:16

Ich habe mir die Angebote von VF angeschaut. Es sieht aus (max. Geschwindigkeit bei dir ist mir natürlich nicht bekannt)

Ich nenne nur die Kosten für den Datenservice, Kosten für Hardware, Hardware-Miete, Anschaltung und Versand musst du selber schauen.

1) LTE Zuhause, Vertrag 24 Monate
3,6 Mbit, 5 GB, EUR 19,99 / Monat
7,2 Mbit, 10 GB, EUR 29,99 / Monat
21,6 Mbit, 15 GB, EUR 39,99 / Monat
50,0 Mbit, 30 GB, EUR 59,99 / Monat

2) Datentarife, Vertrag 24 Monate, Preise pro Monat
MobileInternet Flat 3,6 light, 1 GB, 14,99 EUR mit Onlinevorteil, (laut Ringo, siehe unten) auch LTE fähig
MobileInternet Flat 21,6, 3 GB, 24,99 EUR mit Onlinevorteil, LTE mit passender Hardware möglich
MobileInternet Flat 42,2, 6 GB, 34,99 EUR mit Onlinevorteil, LTE mit passender Hardware möglich
MobileInternet Flat 50,0, 10 GB, 44,99 EUR mit Onlinevorteil, LTE mit passender Hardware möglich

Dann gibt es noch die Websessions (Prepaid), die aber im Vergleich zu Resellern sehr teuer sind.

Einen reinen UMTS-Vertrag (24 Monate) kann ich nicht mehr finden.

Änderung: Unter Punkt 2 "LTE-Tarife" ersetzt durch "Datentarife", Korrektur MobileInternet Flat 3,6 light

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ralf« (09.01.2013, 14:33)


7

09.01.2013, 10:33

Hallo ihr beiden,

bei Kauf eines original Vodafone Datentarif (nicht Smartphone Tarife!), ist LTE immer inklusive! Nutzbar ist das mobile Internet über LTE sofern folgende Bedingungen erfüllt sind:

1. Nutzer hat LTE-fähige Hardware
2. LTE Antenne befindet sich in der Nähe
3. Und man nutzt natürlich den oben erwähnten Datentarif (nicht Websessions!)

Die LTE Hardware ist inzwischen auch abwärtskompatibel, kann also nicht nur LTE in den Frequenzen 800, 1800 und 2600 verarbeiten, sondern auch die normalen UMTS Frequenzen auf 900 und 2100 Mhz. Das bedeutet, dass der Surfstick einfach auf UMTS/HSDPA umstellt sobald kein LTE Netz verfügbar ist.

An Julians Standort gibt es, laut seiner Aussage, nur das LTE-Netz. Er ist also auf eine LTE-fähige Hardware (Surfstick) und einen Datentarif mit LTE (Vodafone Mobile Internet) angewiesen. Auch wenn Du, Julian, nur UMTS nutzen willst bist du auf diesen etwas kostenintensiveren Vodafone-Vertrag angewiesen, denn es gibt bei Dir ja kein UMTS Netz.

Trotzdem ist das UMTS-Netz die Basis eines jeden Datentarif. UMTS ist immer dabei. LTE allerdings nur bei original Datentarifen von Vodafone (oder T-Mobile).

Und noch was zur Geschwindigkeit:
Julian hatte geschrieben "...Ich brauche auch gar nicht die LTE-Geschwindigkeit, normale
UMTS-Geschwindigkeit würde mir genügen nur eben "über das LTE-Netz",
weil es eben hier bei uns kein anderes gibt..."

Nur weil man das LTE-Netz nutzt ist man nicht automatisch mit 50 oder 100 Mbit/s unterwegs. Genau wie bei der UMTS-Technik spielen auch bei LTE die selben Faktoren rein, die die Geschwindigkeit senken.

1. LTE = Shared-Medium = Gleich alle Nutzer einer LTE-Zelle teilen sich die Bandbreite
2. Reichweite: Ist der Empfang zu schwach, sinkt auch die Bandbreite
3. Frequenz: Es gibt hohe LTE Frequenzen (1800 MHz) und niedrige (800 MHz). Die hohen können sehr hohe Geschwindigkeiten erreichen, haben aber nur eine geringe Reichweite. Sie werden daher bevorzugt in Großstädten eingesetzt. Die niedrige Frequenz sorgt eher für Geschwindigkeiten von 1 Mbit/s bis 10 Mbit/s, hat dafür aber eine sehr hohe Reichweite. Sie wird daher vor allem im ländlichen Bereich eingesetzt....

...wenn Julian also eher im Bereich der 800 MHz-Frequenz wohnt, dann wird er sowieso nicht auf die LTE-Höchstgeschwindigkeiten zugreifen können. Die man meiner Meinung nach aber eh nur für besonders große Downloads benötigt. Wenn überhaupt...

Gruß, Ringo

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

8

09.01.2013, 13:02

:thumbup: Das war jetzt aber eindeutig "Ringopedia"!

Allein die Darstellung auf der Vodafone-Seite lässt klar erkennen: Die Provider fangen jetzt an den Unterschied zwischen UMTS und LTE zu verwischen. Beide Zugangstechniken werden inzwischen "Datentarife" genannt. Das ist ein klares Signal Richtung LTE! In einem Jahr werden wir hier über LTE-Probleme sprechen.

Bezeichnend für das gesamte Thema "mobiles internet": Selbst als Kenner muss man zweimal nachlesen und recherchieren, bis einem die Details klar werden. Als reiner Nutzer steht man vor einer schweren Aufgabe das Richtige zu kaufen. Das goldene Land für Verkäufer mit gefährlichem Halbwissen, die mehr ihre Provision als das Wohl des Kunden im Auge haben.
Gerade deshalb sind Seiten wie "surf-stick.net" so wichtig! Ein Kenner berät die Kunden relativ neutral und bringt Licht ins Dunkel.

Zurück zum Thema:

Gut erklärt, Ringo. Aber bist du sicher das dieser Datentarif "MobileInternet Flat 3,6 Light" von Vodafone auch Zugang über LTE ermöglicht? Davon steht, im Gegensatz zu den größeren Produkten, nichts in den Details.

9

09.01.2013, 14:17

Diese kleine Flat habe ich persönlich noch nicht getestet. Ich habe also keinen Praxis-Beweis. Ich weiß aber was du meinst und worauf du dich beziehst.

Genau wegen diesem Fall der 3,6er Flat und deren Leistung in Bezug auf LTE habe ich mich bereits in einem Vodafone-Seminar in Düsseldorf, am 31 Januar 2012 erkundigt. Zusätzlich dazu, habe ich mich auch nochmal am 24. Februar 2012 bei einem Vodafone-Verantwortlichen rückversichert.
Von beiden Quellen habe ich die Aussage bekommen, das LTE auch in der 3,6er Flat inklusive ist.

Hier beispielhaft die schriftlich vorliegende Antwort:
"Die Mobile Internet Flats sind grundsätzlich alle LTE-ready. Und LTE kannst Du faktisch damit auch nutzen - aber nur, wenn Du den K5005* mit dazu kaufst."


*...das war damals der einzige LTE Surfstick im Angebot von Vodafone.

Gruß, Ringo

Social Bookmarks

Thema bewerten