Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

16.02.2013, 21:08

Drosselt LIDL (Fonic) die Geschwindigkeit?

Ich ärgere mich sehr über die mangelhafte Geschwindigkeit beim mobilen Surfen mit LIDL (Fonic). Die nutzen ja bekanntlich das O2 Netz. Am selben Ort mit dem selben Computer habe ich auch einmal eine O2 ausprobiert, da ging es viel schneller. Das kann doch nur heißen, dass bei LIDL (Fonic) die Geschwindigkeit gedrosselt wird – oder?

2

19.02.2013, 17:20

Hallo,

mit solchen Aussagen darf ich mich nun schon seit 2008 beschäftigen. Und nach unzähligen Praxistests, darf ich für mich das Fazit ziehen, dass an dieser Behauptung nichts dran ist. O2 ist O2, da gibt es keine (Geschwindigkeits)Unterschiede bei der Nutzung. Egal ob Fonic, Lidl, Tchibo oder O2 auf der SIM-Karte steht.

Sehr wohl gibt es aber Unterschiede wenn...

...das Highspeed-Datenvolumen verbraucht wurde.
...unterschiedliche Surfsticks genutzt werden.
...oder zu unterschiedlichen Zeiten gesurft wird.

Gruß, Ringo

motorhead

unregistriert

3

06.06.2013, 17:51

Hallo,

ich habe aktuell zwei Handyverträge am Laufen: einmal direkt bei O2 und einmal bei Lidl Mobile (Tarif Smart). Lidl Mobile ist ein Reseller von Fonic. Fonic nutzt das Netz von O2. Ich habe also in beiden Verträgen das O2-Netz. In meinem Handy (HTC HD2) läuft gem. der Statusanzeige O2 mit HSDPA und Lidl Smart mit 3G. Ich kann aber nicht sagen, ob der an ein und demselben Handy existente Unterschied bedingt wird durch die unterschiedlichen Vertragspartner (O2 & Fonic). Die beiden Tarife kosten gleich viel und weisen identische Kostenstrukturen aus. Der Unterschied bei ansonsten identischen Leistungen ist nur beim Datenvolumen: Lidl bietet 300mb, Fonic nur 200mb, bevor die Drosselung auf 64kb/s einsetzt. Ich kann mir den Unterschied nicht anders erklären als dass das bei Lidl höhere Datenvolumen erkauft wird mit einer geringeren Speed. Oder gibt es weitere mögliche Einflussfaktoren?

motorhead

unregistriert

4

06.06.2013, 18:06

das Highspeed-Datenvolumen ist in beiden Verträgen nicht verbraucht. Tests mehrfach wiederholt in einem Zeitraum von 30 Minuten. Ergebnisse aber nicht einheitlich. Da ich auch bei Lidl Mobile auf HSDPA gekommen bin, stimme ich meinem Vorredner zu. Mich täte es allerdings nicht verwundern, wenn abhängig vom Vertrag die serverseitig ausgelieferte Nutzdatenrate gecustomized würde. Das hat nichts mit den technischen Eingeschaften des O2 Netzes (Carrier) zu tun.

Gruß Michael

grumpycat

unregistriert

5

07.11.2014, 23:26

Schrott

Der Lidl Surstick ist Schrott, wenn man gedrosselt wird braucht er Stunen, kein Witz um eine Simple SEite zu laden, um 11 Uhr rief ich eine SEite auf, es dauerte bis 19.22 Uhr bis die Seite geladen war, auch für andere Seiten braucht der mehrer Stunden. Das kürzeste was ich erlebt habe waren 55 Minuten...........und dann sind die SEiten, die man aufruft oft weiß und man kann von neuen beginnen und viele Stunden warten! Wenn man doch den Inhalt sieht, dann kann man sich die Seite nur anschauen, klicken kann man nicjts, man kann sich auch nirgends einloggen weil auch man die Felder nicht ausfüllen kann, da kann man 7ooo mal draufklickem, man kann nix ausfüllen......Schrott. Note 6-

noch einer

unregistriert

6

14.03.2015, 15:17

LIDL Schrott

Ich kann von FONIC bzw. lidl-Mobile ebenfalls nur abraten und mich meinem Vorschreiber anschließen. Nach Verbrauch des High-Speed-Volumens liegt die Geschwindigkeit bei ca. 0 bis 6 (sechs!) kb/sec. Das reicht noch nicht mal, um bei web.de die mails zu checken. Faktisch handelt es sich bei der Monatsflat damit nicht um eine Flatrate, sondern um ein 5GB Monatspaket ohne weitere Leistung.
Die unseriöse Gschäftspraktik rechne ich LIDL zu und kaufe dort nicht mehr.

7

15.03.2015, 14:42

Ich bin zwar auch kein großer Fan des Lidl-Surfstick Angebots, aber die Drosselung auf GPRS-Geschwindigkeit findet ihr bei jedem Datentarif oder auch Smartphone-Tarif. Da nützt es nichts auf einzelne Anbieter zu schimpfen, das ist einfach bei jedem Mobilfunkanbieter so.

Versteht mich nicht falsch, mir wäre mobiles Internet ohne Drosselung auch viel lieber, aber die technischen Hintergründe für diese Maßnahme kann ich auch nachvollziehen:

Je mehr Nutzer per Smartphone, Tablet, Surfstick, etc. auf eine Mobilfunkantenne zugreifen und diese "belasten", desto weniger Bandbreite "Geschwindigkeit" steht allen Nutzern zur Verfügung.

Es ist zwar paradox, aber auf der einen Seite müssen die Anbieter immer mehr Tarife verkaufen um ihre Netz auszubauen, es in Stand zuhalten, neue Techniken zu entwickeln oder auch die UMTS-Lizenzen zu bezahlen, auf der anderen Seite verschlechtert jeder weitere Nutzer das "Gesamterlebnis Mobiles Internet".

Stand heute ist da der einzige Ausweg alles auf bestimmte Datenvolumenpakete zu begrenzen.

Gruß, Ringo

noch einer

unregistriert

8

15.03.2015, 19:25

LIDL Schrott

Moin Ringo,

danke für deine Antwort.
Problem ist klar, aber eine Drosselung auf 0-6kb ist schlichtweg unverschämt und technisch offensichtlich nicht zwingend: Zugriff auf die Fonic-Homepage ist z.B. nicht gedrosselt.

Da waren meine Modem-Zeiten (so ca. 40-50kb) ja golden dagegen....

Als ich mir den Stick gekauft hab bin ich von ca. 56 kb flat nach Highspeed-Verbrauch ausgegangen, und ich würde mich bei annähernd 56kb nicht beschweren, wäre trotzdem noch arbeitsfähig.
Aber aktuell geht quasi gar nichts mehr. Um ein pdf mit ein paar hundert kb zu laden hab ich heute STUNDEN gebraucht. Größere DL werden schlichtweg abgebrochen, alles über 2mb ist ein Ding der Unmöglichkeit.
Nein, für mich ist das keine Flatrate, das is Nepp. Vielleicht auch bei anderen Anbietern, kann ich nichts zu sagen. LIDL / Fonic ist jedenfalls für mich gestorben.

Gruß

9

15.03.2015, 23:36

Dass diese Tarife als "Flatrate" verkauft werden ist eben vorrangig Marketing. Wenn man das einmal abgehakt hat, dann weiß man dass nur das Highspeed Datenvolumen interessant ist. Nach dessen Verbrauch und mit eintreten der Drosselung ist eben Schluss.

Klar, andere Anbieter sprechen wenigstens nicht von Flat oder canceln den Zugang nach Verbrauch des Datenvolumen sogar ganz. Das ist rein von der Kommunikation her fairer gegenüber dem Kunden, aber sonst eben auch nichts anderes.

100x schlimmer finde ich bei Lidl, Aldi & Co, dass volumenbasiert abgerechnet wird, wenn man vergisst eine "Flatrate" zu buchen. Das ist ein Grund über den man Schimpfen kann, denn das kann richtig ins Geld gehen und ist meiner Meinung nach geplante Abzo....!

Darum empfehle ich solche Anbieter hier auch nirgends.

Bei den Prepaid Tarifen ist der RTL Prepaid Tarif mein Favorit. Warum ich Vodafone Prepaid Tarife generell sehr mag habe ich hier geschrieben .

Gruß, Ringo

Geier22

unregistriert

10

24.06.2015, 20:09

Lidl Sufstick : Phantasie-Volumen und Leistungsverweigerung

Nicht nur einmal ist es mir bei Lidl passiert, dass auf wundersame Weise ein Download Volumen berechnet wurde, das aus meiner Sicht an Betrug grenzt. (Surfstick Prepaid mit 500 MB/24h danach Drosselung auf 64 kbit/s.
Habe Linux auf meinem Rechner, wo es Hintergrund Aktivitäten praktisch nicht gibt.
Meine heutige Aktivität, bevor mir der Kragen platzte:

Rechner eingeschaltet, und bei einem Online-Händler etwas bestellt und mit PayPal bezahlt.
Mail-Client aufgemacht, auf die Bestätigung gewartet , die Bestätigungs-Mail (850 kB) weitergeleitet. Browser und Mail-Client geschlossen geschlossen. Dauer dieser Aktion: 10 Minuten.

Danach:
Terminal geöffnet um ein Update zu machen
Vom Server die Index Dateien geladen 980 kb
Update Volumen 415 MB.
Nach 305 MB war die Leitung dicht (sie haben Ihr Download Volumen Verbraucht) danach ging es im bit/s - Bereich weiter.
Ich lud nochmal den Datei-Index runter
Original Ausdruck

Quellcode

1
Es wurden 79,9 kB in 9 min geholt (151 B/s)


Umgerechnet auf das zugesagte gedrosselte Volumen ist das - überschlagen - um den Faktor 50 geringer als zugesagt.

Zitat

Meine telefonische Beschwerde ergab dann : ich hätte angeblich 550 MB heruntergeladen
und naja - die gedrosselte Geschwindigkeit sei wohl etwas gering.
Die Drosselung auf praktisch null ist mir aber nicht zum ersten mal passiert.

Im Klartext: Wenn ich den Verbrauch für den Internet Kauf +Mail auf gut gerechnet 50 MB ansetzte, so wurde ich um
145 MB betrogen, das ist ein Leistungsminderung um rund 30 %.
Das gedrosselte Volumen entspricht praktisch einer Leistungsverweigerung.

Mich würde Interessieren ob es Möglichkeiten gibt, dagegen konkret etwas zu unternehmen. Der erste Schritt den ich machen werde, ist das ich einen Nachweis über die angeblich verbrauchten Datenmengen anfordern werde, incl. Url's

Social Bookmarks

Thema bewerten