Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


1

05.04.2013, 13:11

Hohe Kosten in den Niederlanden?

Hallo,
ich werde bald in die Niederlande reisen. Meine abgeschlossene Flatrate wird das Ausland wohl kaum integriert haben oder? Kann man dort dann mit enormen Kosten rechnen? Oder hält sich das in Grenzen?
Liebe Grüße
Erfolg steigt den Menschen vielfach zu Kopf, aber am schlimmsten wirkt er sich gewöhnlich auf die Bauchpartie aus.

2

11.04.2013, 09:29

Hmm... weiß keiner eine Antwort?
Erfolg steigt den Menschen vielfach zu Kopf, aber am schlimmsten wirkt er sich gewöhnlich auf die Bauchpartie aus.

hotbird

unregistriert

3

01.06.2013, 14:55

Beispielsweise Voadfone Internet op je laptop

Ich nutze seit etwa einem Jahr (September 2012) eine niederländische Prepaidkarte von Vodafone. Die bekommt man in jeder Vodafone-Verkaufsstelle in den Niederlanden. Informieren kann man sich darüber leicht im Internet auf der niederländischen Webseite von Vodafone. Unter dem Punkt "Internet" findet man die Auswahl: "Internet op je laptop". Die "Prepaid Sim only" kostet momentan fünf Euro inklusive 2,50 Euro für ein "Dagbundel" mit 35 MB. Außerdem kann man für weitere 10 Euro ein "Weekbundel mit 300 MB, für 20 Euro ein Maandbundel" mit 700 MB und für 50 Euro ein Kwartbundel" mit 2GB Datenvolumen dazu buchen. Achtung! Aktivieren musste man die Karte von einem niederländischen Handy. Das
hat die glorreiche Vodafone Crew im Laden hingekriegt. War
aber mehr als eine halbe Stunde Theater. Und noch mal Achtung! Die Bundels müssen mit einer SMS an die 4000 aktiviert werden, ansonsten verballert man das Guthaben zum Wuchertarif. Man schickt also beispielsweise eine SMS an mit WEEKBUNDLE die 4000 und bekommt dann eine Buchungsbestätigung. Das geht eventuell auch über die Software eines Mobilrouters. Bei meinem deutschen Vodafone MIFI geht das. Bei einem Handy muss wohl eine niederländische Sim-Karte drin sein. Bin mir aber da nicht so sicher. Die Aktivierung des Bundles hat die freundliche Vodafone-Crew im Laden nicht richtig gemacht. Schwubs, waren meine 20 Euro weg und ich wusste erst nicht warum. Ich habe mich dann vor dem nächsten Besuch auf der niederländischen Webseite von Vodafone registriert. Das ging trotz Auslandsadresse irgendwie. Was auch kappte, war das Nachladen mit einer deutschen Mastercard. Das System meckerte zwar irgendwie herum und es sah erst so aus, als ginge es nicht, aber plötzlich war das Guthaben doch drauf. Geld stinkt halt nicht, dachte sich da wohl auch Vodafone. Wenn man auf der Webseite angemendet ist, kann man die Pakete auch bequem im Internet aktivieren und muss keine SMS mehr an die Nummer schicken. Mit meinem deutschen Vodafone MIFI-Router klappt das Einloggen problemlos. Die Verbindungdaten stellt der Router automatisch ein, wenn man im Konfigurationsmenü Vodafon nl anwählt. Ansonsten als APN office.vodafone.nl einstellen. Das Aufladen soll übrigens auch mit ausländischen Guthabenkarten funktionieren. Habe ich aber nicht getestet. Noch etwas gibt es zu beachten. Das Dagbundle verlängert sich automatisch! Dekativierung per SMS mit
"dagbundle uit" an die 4000.Die anderen Bundles laufen einfach von selbst aus. Stand: Mai 2013

hotbird

unregistriert

4

01.06.2013, 15:06

Ergänzung

Die Sim-Karte von Vodafone NL ist ein Jahr gültig. Wenn sie in diesem Zeitraum nachgeladen wird, verlängert sich die Gültigkeit um ein weiteres Jahr. Wer also nicht regelmäßig in den Niederlanden ist, muss aufpassen, dass die Karte nicht verfällt. Das drei Monate gültige Quartalsbundle mit 2GB Datenvolumen heißt übringens "Kwartaalbundle" und nicht "Kwartbundle", wie oben beschrieben. Sorry für den Fahler.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten