Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Casanova

unregistriert

1

03.07.2013, 22:36

Sicheres surfen auf Portalen, die der Unterhaltung von Erwachsenen zuzuordnen sind

Hallo,

kann man einen Surfstick kaufen und anschließend einen fake-Namen bei der Registrierung verwenden um beim Surfen niemanden Auskunft über die wahre Identität zu geben? Ich mag keine Erotikfilme, habe aber nichts gegen erotische Photos von hübschen Frauen in heißen Fummeln
:D Allerdings geht das Surfen nicht mehr ohne dass ich beim anschließenden googeln meines Namens, diesen in Verbindung mit pornografischen Seiten vorfinde. Ach, ist das peinlich ;( Ich meine, Erotik hält doch Leib und Seele zusammen. Ist mein Thema vielleicht zu heikel? Wir sind doch alle erwachsen, oder?

Beste Grüße vom Casanova

Ralf

Profi

Beiträge: 800

Wohnort: Minas Morgul

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

04.07.2013, 16:12

Hört sich für mich seltsam an.

Bei der Registrierung eines Prepaid-Sticks gibt man seinen Namen und seine Adresse an. Das ist in D eine Pflichtangabe. Aber wie soll dein Name mit den Inhalten der Seiten in Verbindung gebracht werden?
Die Betreiber der Erotik-Seiten haben eigentlich nur deine IP-Adresse und die können sie auf normalem Weg nicht mit deinen Personendaten koppeln. Dein Prepaid-Provider darf diese Daten nicht herausgeben.

Ich denke du solltest dich mit dem Thema "sicheres Websurfen" beschäftigen. Stichworte: Cookie-Blocker, Javascript-Blocker, Popup-Blocker, ...

PS: Ich kann dir leider nicht sagen, was für Konsequenzen die Angabe falscher Personendaten bei der Registrierung nach sich ziehen.

3

04.07.2013, 19:30

Hört sich für mich seltsam an.Bei der Registrierung eines Prepaid-Sticks gibt man seinen Namen und seine Adresse an. Das ist in D eine Pflichtangabe. Aber wie soll dein Name mit den Inhalten der Seiten in Verbindung gebracht werden?Die Betreiber der Erotik-Seiten haben eigentlich nur deine IP-Adresse und die können sie auf normalem Weg nicht mit deinen Personendaten koppeln. Dein Prepaid-Provider darf diese Daten nicht herausgeben.Ich denke du solltest dich mit dem Thema "sicheres Websurfen" beschäftigen. Stichworte: Cookie-Blocker, Javascript-Blocker, Popup-Blocker, ...PS: Ich kann dir leider nicht sagen, was für Konsequenzen die Angabe falscher Personendaten bei der Registrierung nach sich ziehen.

:D Das ist de facto Nonsens. Und das "Erotikseiten-Besucher" per Google zu finden sind.... nfc. 8)

casanova

unregistriert

4

05.07.2013, 00:18

Mein Name existiert nur einmal auf der Welt und es "gab" nur 5 links mit meinem Namen. Und jetzt eben 5 links dazu! - z.B. www.pornsurfer.com oder www. porn69.com. Und über dieser Leiste steht eben mein Name. Auf diesen Seiten war ich aber niemals - ich schwör!! Na ja, wenn ich ganz lieb bei google anfrage, dann machen die das weg, aber das dauert soooooo lange bis die das entfernen. Es gab nämlich schon mal 3-4 links dieser Art in der Vergangenheit ... :whistling: Ok, ich will das Forum nicht länger damit beschäftigen/nerven. Danke für die Mühe und Anregungen :thumbup:

Social Bookmarks

Thema bewerten