Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

03.09.2013, 14:41

bisherigen Erfahrungen mit klarmobil

Hallo Ringo

ich bin über ihre Seite auf klarmobil gekommen,
dazu meine bisherigen Erfahrungen:

- klarmobil liefert in der Tat den Stick
mit der falschen APN (APN) aus
Email oder Papiere im Lieferumgang enthalten
keine Angaben, man mus die FAQ im web lesen.
= Service-Leistung klarmobil mangelhaft
(wer keinen Internetzugang vor Lieferung des Sticks
hatte, wird wohl den Service per Telefon kontaktieren
müssen)

- die Einwahlsoftware vom Surf-Stick "vergisst"
immer wieder die korrekte APN.
Man muss also diese immer mal wieder auswählen, trotz
Feld "Auswahl nicht anzeigen".
Die voreingestellte APN lässt sich nicht löschen.
Zudem will der Stick sofort nach Einstecken die PIN und
verifiziert diese dann erstmal über die falsche APN.
Wie erkennt man überhaupt ungewollte Verbindungen?
Das man die aktuelle Verbindung erst unter
"Einstellungen" sieht und nicht auf der Oberfläche
des XSManager nenne ich boshaft, zumal man während einer
Verbindung nicht unter "Einstellungen" kommt.
= Service-Leistung klarmobil mangelhaft

- klarmobil hat seine AGB und Preisliste im Netz.
In beiden fehlt die Angabe, dass das Weitersurfen
nach Ablauf von z.B. 500Mb bei der surfflat500 per
GRPS wohl keineswegs umsonst ist.
0,45euro/1Mb sind wahrlich kein Schnäppchen
= Service-Leistung klarmobil mangelhaft
(man erfährt den Tarif erst nach Einloggen in den
Servicebereich, wobei Fehlverbindungen über die falsche
APN in der Rechnung bisher als GPRS mit 0euro
auftauchen. Tatsächlich wären diesen Fehlverbindungen
Fremdleistungen. Derart Kosten werden ggf. erst später
in Rechnung gestellt)
Grundsätzlich muss man aufpassen,
Daten werden nicht nach bytes,
sondern in 100kb-Blöcken abgerechnet
(auch diese Taktung findet sich weder in der
Preisliste zur flat500, noch in den AGB.

- aus Ihrem Forum
"der Abrechnungszeitraum fürs Geld läuft immer von
Monatsanfang bis Monatsende. Aber der
Abrechnungszeitraum fürs Datenvolumen läuft vom 07.
bis zum 06. des drauf folgenden Monats"
Diese Info habe ich bisher bei klarmobil nicht gefunden.
= Service-Leistung klarmobil mangelhaft

- als Service-Telefonnummer wird nicht die teuere
0900-Nummer, sondern 040-34 8585 300 angeben.
Da kein besonderer Kostenhinweis, würde ich die normalen
Telefontarife unterstellen wollen.

- der Surf-Stick hat zwar kein SIM-Lock,
installiert aber sofort nach Einstecken
den XSManager. Ich kann nicht einschätzen
in wie weit diese SW mich an klarmobil bindet.

- eine EMail an den klarmobil-Support
vom FR 30.08.2013 wurde bis heute nicht
beantwortet (03.09.2013) 14:40

Ich habe nun das Problem, dass ich
auf der eine Seite gerne klarmobil zurücksenden
würde, auf der anderen aber im Gegensatz zu
Ihnen, keine Erfahrungen mit anderen Firmen
habe, und so auf Ihre Aussagen vertrauen
müsste.
Immerhin ist die Kündigung monatlich möglich.


Gruss
Kay

2

03.09.2013, 17:29

Hallo Kay,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Ein Erfahrungsbericht sollte meiner Meinung nach aber aus Tatsachen bestehen. Bei dir lese ich leider sehr viele Vermutungen aus denen du dann deine Schlüsse ziehst und sie als nicht geprüfte/bestätigte Tatsache deklarierst.

Kann es ein, dass du die AGBs der Klarmobil Prepaid Tarife mit denen der Postpaid-Tarife verwechselst?

Außerdem gibt es bei Klarmobil auch noch die Handy-Spar Tarife, die ebenfalls Datentarife mit eigenen AGBs beinhalten.

Hier auf Surf-Stick-net geht es um den online erhältlichen Surf-Spar Tarif, einen so genannten Postpaid Tarif, also Vertrag.

Nach überschreiten der 500 MB Datenvolumen Grenze (oder je nach Tarif höher), wird die Geschwindigkeit nur gedrosselt. Weitere Kosten kommen definitiv nicht auf den Kunden zu.

Das Problem mit den APN-Einstellungen habe ich hier dokumentiert . Dort ist auch beschrieben wie du den korrekten APN dauerhaft abspeicherst.

Zu allen Vertragsfragen bekommst du auch hier unter 040-348585300
Das ist eine ganz normale Festnetznummer.


Der XSManager ist die Software des XS-Surfstick. Die benötigst du um mit dem Surfstick eine Verbindung herzustellen. Das heißt nicht automatisch, dass diese Software dich an Klarmobil bindet. Du musst Hardware und Tarif schon getrennt voneinander betrachten.

Um deinen Erfahrungsbericht nochmal in zwei, drei Worten zusammenzufassen: Bis auf die APN Sache hat alles auf Anhieb funktioniert. Nur bist du über die Präsentationen der Vertragsdetails und der langen Support-Antwortzeit (per Mail) verärgert.

Letzteres kann ich übrigens voll und ganz nachvollziehen. Habe alle Anbieter schon mal ausführlich getestet (per Mail und Telefon) und bin dort auch zu einem erschreckend schlechtem Ergebnis gekommen. Lediglich bei der Telekom lief in meinem Test alles weitestgehend reibungslos ab. Alle anderen Anbieter waren echt schlimm.

Der Mail-Support war generell überall ziemlich mies. Fast immer nur vorgefertigte Standardantworten, die auch noch ziemlich lange auf sich warten ließen.

Darum gibt es ja auch Support-Telefone: Bei Klarmobil sogar eine ganz normale Festnetznummer (siehe oben).

Gruß, Ringo

Auch Kay (ein anderer)

unregistriert

3

02.09.2014, 23:03

Klarmobil Surfstick

Als potentieller Klarmobil Surfstick-Nutzer bei einem zweitaegigen Kurzaufenthalt in Deutschland kann ich meine Investition in den Surfstick nur als Geldverschwendung bezeichnen.

Die Produktbeschreibung eine Irrefuehrung von Kaeufern, wenn es dort heisst

1. Sufstick oeffnen

2. SIM-Karte rein

3. Surfstick in die USB-Schnittstelle Ihres Laptops oder PCs stecken und lossurfen.

Scheinbar also ganz einfach, wie ich es seit Jahren vor allem im Asien gewoehnt bin.

Nach Oeffnen der Verpackung stellt man dann fest, dass man sich per Fax registrieren lassen soll; keine sehr leichte Angelegenheit fuer einen Durchreisenden. Die angegebene Telefonnummer war genauso sinnlos, da unzaehlige Anrufe waehrend des gesamten zweitaegigen Aufenthaltes nie zur Herstellung einer Verbindung zu einem Kundendienstberater gefuehrt hat. Immer waren angeblich alle beschaeftigt (mitten in der Nacht habe ich es nicht versucht).

So blieb mir schliesslich nichts anderes uebrig, als meine Arbeit in Internet-Cafes und Restaurants mit Wifi zu erledigen und den Klarmobil-Surfstick beim Verlassen Deutschlands unbenutzt wegzuwerfen. Ich gehe nicht davon aus, das dieser mir bei einem spaeteren Deutschlandbesuch von irgendeinem Nutzen sein koennte.

Kay

4

04.09.2014, 15:21

Hallo Kay,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.

Aber auch hier muss ich weider einschränken: Du beziehst dich scheinbar auf den offline erhältlichen Klarmobil Surfstick von Media Markt, Saturn, etc....

Dieser Tarif ist völlig anders als die Onlineangebote auf die ich mich hier beziehe . Auch das Freischaltprozedere ist ein ganz anderes.

Die online bestellbaren Postpaid-Tarife (= Vertrag) muss man zum Beispiel gar nicht freischalten.

Ich kann deinen Ärger verstehen, aber diese Angebote aus den Geschäften werden von mir nun mal nicht empfohlen. Und das aus gutem Grund. Darum muss ich solche Kritik auch zurückweisen.

Gruß, Ringo

Social Bookmarks

Thema bewerten