Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

05.01.2014, 20:58

1und1 Surfstick: Notebookflat jetzt mit 1,5 GB statt 1 GB, ABER!!

Hallo Ringo,

habe Deine Seite schon oft mit Interesse verfolgt und finde Deine ganzen Infos sehr nützlich. Weiter so!

Ich wollte dir daher mal eine neue Rückmeldung geben, weil ich denke, dass man das wissen sollte. Ich bin Kunde bei 1und1 mit Surfstick und 1 GB Volumen für 9,99 € monatlich, OHNE 24-Monate-Vertrag. Das beste Angebot für mich, und vor allem das beste Netz. Hab's gegen D1 getestet in meiner ländlichen Gegend und nur mit D2 bekomme ich hier tatsächlich HSDPA in meinem Handy angezeigt (hab die SIM-Karte mal ins Smartphone eingelegt und getestet). So gesehen bin ich damit echt super zufrieden und über die Möglichkeit der schnellen Kündigung echt glücklich.

Aber jetzt kommt der Hammer. Ich habe gestern gesehen, dass es jetzt ein neues Angebot gibt - 1,5 GB für 9,99 €, OHNE VERTRAG! Bei 24-Monatsvertrag mit einigen Preisvorteilen, aber eben mit der Möglichkeit, auch ohne Vertrag zu dem monatlichen Preis zu surfen. Also habe ich 1und1 angeschrieben und gefragt, ob das neue Angebot auch für Bestandskunden gilt. Oder ob ich dann erst kündigen und wieder Neukunde werden müsse. Antwort: "Wir haben gute Nachrichten...", das neue Angebot gelte auch für mich als Bestandskunde, ich müsse mich nur einloggen, Vertrag wechseln etc., alles ginge Schritt für Schritt durch. Hab ich dann mal gemacht. Ich fasse mich kurz - als Bestandskunde kann ich nicht mehr wählen, ob ich mich 24 Monate binden möchte oder nicht - ich MUSS dann einen 2-Jahresvertrag abschließen!! Hallo?? Erstens stand davon (natürlich) nichts in der Mail, zweitens frage ich mich, was das für ein Kundenkonzept von 1und1 sein soll - verstehe ich einfach nicht... Ist nicht das erste Mal, dass ich das Gefühl habe, als Bestandskunde schlechter dran zu sein als einer, der es noch werden möchte. Tja, nun werde ich wohl kündigen und wieder Kunde werden - oder bei der Gelegenheit einen anderen D2-Anbieter suchen (so bin ich auf Deiner Seite wieder einmal gelandet). Allerdings bietet kein anderer 1,5 GB für 9,99 € monatlich ohne Vertrag... Aber es geht ja um das Prinzip der schlechten Kundenbehandlung. Mal sehen. Hab denen einen freundliche, aber ehrliche Antwort daraufhin zurückgeschickt. Bin gespannt, ob etwas kommt.


Dachte, das könnte dir bei deiner Arbeit vielleicht nützlich sein.


Gruß,
Arndt
arndt.kroemer@gmail.com

2

07.01.2014, 18:44

Hallo Arndt,

vielen Dank für deinen kleinen Erfahrungsbericht.

Das ist leider ein recht verbreitetes Prozedere von Supporter, die leider fast immer auch Vertriebler sind und Provisionen für Neuabschlüsse bekommen (bei 24 Monaten natürlich mehr als bei 1 Monat).

Du willigst bei diesem Support-Kontakt ein den Vertrag zu wechseln, hast aber keinen Zugriff auf die neuen Vertragsbedingungen. Erzählt wird dir natürlich nur von den Vorteilen.

Und dann hat man eben den Salat und muss wieder dagegen vorgehen....

Ich bin kein Anwalt und kenne mich mit Vertragsrecht in der Richtung nicht sonderlich gut aus, aber laut Fernabsatzgesetz (dazu gehört meiner Meinung auch Telefon+Mail) hast du 14-Tage Widerrufsrecht, wovon ich in deinem Fall sofort Gebrauch machen würde.

In Zukunft dann schlicht und einfach kündigen und neu abschließen, um von den besseren Konditionen zu profitieren. Ist zwar umständlich und eigentlich völlig unlogisch, aber die Unternehmen wollen es ja leider nicht anders.

Denen geht es primär um Neuabschlüsse die man den Investoren vermelden kann und um Provisionen die betriebsintern neu verteilt werden. :huh:

Gruß, Ringo

Social Bookmarks

Thema bewerten