Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

04.08.2015, 17:24

Netze, Frequenzen, Betreiber

Hallo Ringo,

erst einmal Kompliment für diese Super Seite.
Die 3 Themenkästchen habe ich mir schon angeschaut, aber einen Punkt nicht gefunden:

Wir haben in Deutschland wenn ichs recht sehe inzwishcen (nur) noch 3 Betreiber, nachem E+ geschluckt wurde., Telekom, Vodafone, O2. Alle 3 arbeiten auf GSM, UMTS, bei LTE weiß ich noch nicht so recht.
Damit die sich nicht in die Quere kommen - so habe ich es verstanden- funken die auf untershciedlichen Frequenzen (Bändern), daher z.B. zu GSM Zeiten das Quad Band, also wenn Du es mit allen 4 "treiben" wolltest, brauchtest Du ein Quad-Band handy. (Hab ich das überhaupt richtig begriffen?).
Bei GSM ging das, da gabs und gibt es 4 Frequenzen. Bei LTE sind jetzt sogar schon 5 geplant, prima, mehr Wettbewerb wird höchste Zeit.
Nur bei UMTS sehe ich bei den STick-Herstellern immer nur 2 Frequenzen.
Ist das richtig? Ich frage weil ich mir einen lock-freien Stick zulegen will, und da die service-provider mit günstigem Preis-Leistungsverhältnis mit UMTS arbeiten, mal ganz abgesehen von der Netzabdeckung, ist es schon wichtig das das Teil auch auf UMTS funktioniert.
Werden denn mit den beiden angebotenen Frequenzen 900 und 2100 MHZ alle Netzbetreiber versorgt, und wie soll das gehen?
Ich möchte halt nicht hinterher dastehen, und ausgerechnet der Anbieter den ich mir aussuche arbeitet mit einer Netzfrequenz die der STick nicht gewährleistet.
Kann ich mir aber ehrlich gesagt nicht so recht vorstellen, die einzigen Hersteller - ich meine die wirklihcen Hersteller, nicht die die da was draufkleben - sind doch eh nur ZTE und Huawei, oder habe ich da was übersehen?

Chris

2

07.08.2015, 18:56

Hallo Chris,

gute Frage. Aber um das jetzt alles zu erklären, müsste ich mir bestimmt 30 Minuten Zeit nehmen. Dazu habe ich jetzt aber keine Lust... :P

Das Fazit lautete auf jeden Fall:
Du kannst dir jeden beliebigen, aktuellen, deutschen (simlockfreien) Surfstick zulegen und darin jeden beliebigen Tarif nutzen. Es wird funktionieren! Deine Ängste um die Frequenzbänder kannst du komplett aus dem Kopf streichen.

VIEL wichtiger ist die Netzabdeckung beim mobilen Internet: Auch nach der Fusion von O2/E-Plus, hängen sie beispielsweise der Telekom noch meilenweit hinterher.

Wichtig ist außerdem was dein Tarif beinhaltet. Gerade Discounter-Tarife sind noch immer bei max. 7,2 Mbit/s Höchstgeschwindigkeit abgeriegelt. Mehr Speed gibt es dann nur gegen Aufpreis oder eben in den teureren Angeboten, direkt vom Anbieter.

Gruß, Ringo

Social Bookmarks

Thema bewerten