Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

02.05.2012, 13:19

Welches Datenkonzept ist für meinen Fall das Beste?

Hallo Ringo,

zunächst einmal ein großes Lob. Deine Seite ist richtig gut gelungen, und bringt für den "normalen" Anwender sehr viel Licht ins Dunkel. Weiter so!



Jetzt allerdings zu meinem Problem, denn ich gehöre defintiv mit dem was ich machen möchte, nicht zu den "normalen" Nutzern.

Ich möchte einen Surfstick im Krankenhaus benutzen. Da ich dort (unvorhersehbar) manchmal ein paar Tage aber auch ein paar Wochen verbringen werde (jedesmal nicht wirklich abschätzbar), bräuchte ich einen Surfstick aus dem Prepaid Lager. Das ganze ändert sich jedoch, da ich in dieser Zeit auch in einer Isolation verbringen werde, wo mir die Kommunikation mit Familie und Freunden nur z.B. per Skype möglich ist (und Skype oder ähnliche Programme verursachen ein sehr hohes Datenvolumen). Dazu, dass ich diese Therapie in hoffentlich 3 oder 4 Monaten abgeschlossen haben möchte, brauche ich also keinen Stick mit einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten.



Im Prinzip bräuchte ich ewas mit:

1. keinen Vertrag oder jederzeit schnell kündbar

2. Eine Möglichkeit ein hohes Datenvolumen zu nutzen (wegen Kommunikation nach draußen)

3. Am besten Täglich erweiterbar (um die Unsicherheit bei den Aufenthalttagen abzudecken)

4. Bevorzugt D-Netze, da hier in der Klinik die Abdeckung ganz gut ist



Da ich bei deinen Informationen nichts ähnliches gefunden habe, und dann eben Abstriche machen müsste was z.B. tägliche Erweiterung betrifft, habe ich den 1&1 Surfstick XXL ohne Vertragslaufzeit ins Auge gefasst. Da ist aber wiederum diese 3 Monate Kündigungsfrist etwas blöd, da ich nicht weiß, ob ich noch länger oder kürzer mit Therapieen verbringen werde. Kündige ich also gleich bei Abschluss wieder, und es werden länger als 3 Monate, stehe ich wieder vor dem selben Problem.



Hast du da noch eine Idee, die mir jetzt einfach nicht ins Auge springen möchte?



Danke und Gruß

Dirk

Harald2

unregistriert

2

03.05.2012, 20:30

Eine etwas aufwändigere Möglichkeit wäre, du bestellst 2x bei Klarmobil. Dort kannst du monatlich kündigen und sie haben D1 und D2. Zuerst bestellst du über Ringos Aktion einen Stick mit einer D1 Karte und 500 MB Volumen. Das kostet dich für Stick und Aktivierung 34,90 Euro. Das Volumen kannst du immer zum nächsten Abrechnungsmonat erhöhen. Zwei Wochen nach dieser Bestellung bestellst du bei Klarmobil nur eine Sim-Karte für das D2-Netz (über die normale Klarmobilseite) mit 5 GB. Das kostet dich für die Aktivierung 9,95 sowie pro Monat 19,95 Euro für die 5 GB. Damit hättest du an monatlichen Fixkosten 29,90 (9,95 + 19,95) sowie als Einmalkosten 44,90 (34,95+9,95) Euro. Wenn du die 500 MB ebenfalls auf 5 GB hochschrauben musst, wären es monatliche Kosten von 39,90 Euro für zusammen 10 GB. Allerdings kannst du es nicht täglich oder wöchentlich anpassen, sondern ''nur'' monatlich! Und du hast einen Postpaid- und keinen Prepaid-Vertrag. Das Geld wird von deinem Konto abgebucht, so lange du die Verträge nicht kündigst.

Dadurch, dass die zwei Bestellungen zwei Wochen auseinanderliegen, wirst du unterschiedliche Abrechnungsmonate haben, die wichtig für die Anpassung des Datenvolumens sind. Du brauchst immer erst die 5 GB über D2 auf. Merkst du nach 10 Tagen, du bräuchtest noch einmal 5 GB, erhöhst du die 500 MB in D1 auf 5 GB. Andersherum ginge es natürlich auch. Den D1 Stick über Ringos Aktion würde ich zuerst bestellen, da du damit einen Stick hast und die ersten beiden Monate 500 MB als Guthaben enthalten sind.

3

03.05.2012, 20:48

Tjoa, da hat der Harald mal wieder eine Top Idee gehabt! Erscheint auf den ersten Blick zwar etwas aufwendig, aber funktioniert und rechnet sich!

Hier gibt es das Angebot der Sonderaktion (Netz von T-Mobile)
Und hier dann den passenden Klarmobil Tarif im Vodafone Netz (nur die Flat 5000 ohne Surfstick bestellen)

Der 1und1 XXL Tarif ist zwar auch in Ordnung, aber diese hinterhältigen 3 Monate Kündigungsfrist könnten im Nachhinein dann auch etwas teuer werden.

Ein weitere (nicht ganz günstige) Lösung: RTL Prepaid Surfstick besorgen und damit dann nach Bedarf immer nur kleine Surfpakete buchen. 90 Minuten oder 12 Stunden zum Beispiel. Jedes kleine Surfpaket bringt 1 GB Datenvolumen mit sich. Damit lässt sich ordentlich was anstellen und man kann ja regelmäßig nachbuchen.

Gruß, Ringo

@Harald2: registriere dich doch hier im Forum. Dann bekommst du eine Mail, wenn sich was in deinen Beiträgen tut. Außerdem werde ich mich bei aktiven Mitgliedern auch bestimmt mal mit einem netten Geschenk bedanken.

Harald2

unregistriert

4

03.05.2012, 22:12

Anbei noch ein Idee das Ganze zu optimieren:
Klarmobil D1 500 MB über Sonderaktion bleibt. Damit ist ein simlockfreier Surfstick vorhanden. Das Datenvolumen sofort auf 5 GB hochschrauben. Wird ergo erst einen Monat nach der Aktivierung greifen! Dann eine RTL-Sim-Card only für 9,95 Euro bestellen (mit 10 Euro Guthaben, ggf. kommen noch Aktivierungs- oder Versandkosten hinzu). Die funkt im D2-Netz, ist eine Prepaid-Karte und bietet die Pakete 90 min. für 0,99 und 12 Stunden für 1,99 Euro an. Innerhalb dieser Zeit kann man max. 1 GB Datenvolumen ''verballern''. Daraus ergeben sich monatliche Fixkosten von 19,95 Euro für Klarmobil D1 mit 5 GB sowie flexible Kosten für RTL D2 als Prepaid. Für 39,90 könntest du hier erst die 5 GB von Klarmobil nutzen und dann 10 Tage lang zusätzlich ein RTL 12-Stunden-Paket buchen. Oder ggf. weniger.

Wichtig dabei wäre aber, dass du die beiden Einstellungen und jeweiligen unterschiedlichen APNs sehr gewissenhaft auseinanderhälst. Bei RTL wäre im schlimmsten Fall nur dein eingezahltes Guthaben weg, wählst du dich aber mit deiner Klarmobil Sim-Karte über die RTL-APN ein, könnte es sein, dass du deutlich drauf zahlst. Denn Klarmobil bucht ab. Wenn du dir aber darüber im klaren bist und die zwei Profile eindeutig trennst sowie darauf achtest, welche Sim-Karte du jeweils verwendest, könnte das eine noch bessere Lösung für dich sein.



Hallo Ringo,

vielen Dank für die netten Worte. Derzeit möchte ich es so belassen, wie es ist. Du hast eine richtig tolle Website und ich habe hier, aber auch an anderen Stellen im Internet öfters davon profitiert, dass andere ihr Wissen geteilt haben. Insofern freue ich mich, wenn ich ab und an mal an dieser Stelle etwas zurückgeben kann.

LG
Harald

5

03.05.2012, 22:22

Bei deiner erneuten Rechnung gehe ich wieder voll mit. Wenn man es so clever anstellt, dann kann man aus diesem beiden Angeboten wirklich richtig was rausholen. Tolle Rechnung!!

Die Zusatzkosten-Gefahr bei Verwendung der Klarmobil SIM (D1) mit den RTL APN-Daten muss ich aber zunichte machen, denn mit den RTL APN-Daten würde sich bei Verwendung der Klarmobil SIM gar keinen Verbindung herstellen lassen.

Ich hoffe nur wir haben Dirk jetzt nicht zu sehr verwirrt.... :|

Was deine Worte an mich angeht: Netter Zug von Dir, Danke!! :thumbup:

6

04.05.2012, 15:18

Hallo Ihr Beiden,

ohne jetzt mit der Wimper zu zucken würde ich sagen, Ihr beide seid abartig - und das im absolut positiven gemeint.

Tatschächlich muss ich mir das glaube ich 3 mal duchlesen, und mindestens einmal mit deinen Links nachvollziehen, sonst fällt mir ein Zahnrädchen aus der Mühle.

Euch beiden aber auf jedenfall ein riesen Dankeschön. Ich werde mir das die Tage ansehen, und Euch dann hier schreiben, wie ich das gemacht habe. ;(

Gruß

Dirk

7

04.05.2012, 15:39

Hallo,

ich nochmal. Ich sehe mir gerade diese Klarmobil angebot an. Der Surfstick hat eine max. Übertragungsrate von 3,6 Mbit/s. Habt Ihr Erfahrung, ob das mit z.B. Skype ausreicht, oder sind Einbußen zu erwarten?

P.S. Ich rechne das gerade durch und klicke mich in Euren Vorschlag hinein. 8)

8

04.05.2012, 15:46

Stopp,

sorry. War auf der Klarmobil Startseite. Dort ist ein anderer Stick angegeben. Also Komando zurück, und die Geschwindigkeit auf 7,2 Mbit/s ändern.

Die Frage bleibt aber die selbe.

Dirk

9

04.05.2012, 17:16

So Ihr Beiden,

nun habe ich es raus, wie ich es machen könnte.

Zunächst bestelle ich mir über Ringos Aktion den Klarmobil Stick mit der Flat 500. Das kostet mich einmalig 34,90 € (29,95 € für den Stick und 4,95€ für den Versand). Da ich dann 2 Monate die Flat 500 umsonst bekomme, und diese jeweils pro Monat 9,95€ kosten, ziehe ich die in der Gesamtrechnung von dem Stick ab - macht also 34,90€ - 19,90€ = 15€.

Da ich über 2 oder 3 Monate meiner Schätzung nach ca. 30 Tage in der Klinik bin, würden bei RTL 30x12 Stunden mit einem Volumen von jeweils 1GB (also 30 GB Gesamtvolumen) auf 59,90€ kommen. Darauf addieren sich die 9,95€ Anchluss und 5€ Versand, jedoch ein Bonus von 10 € (ist also 4,95 €).

Gesamtkosten für die 31 GB und den Stick wären 79,55€.

Mit der Version bei Klarmobil die Monatsfalt auf 5 GB zu erhöhen (19,95€ im Monat), plus dann ein Kontingent von 20GB zu 39,95€ und zusätzlich den Stick ohne Bonus und die Versandkosten zu nehmen, käme es auf 119,60 € (gerechnet für einen Zeitraum von 2 Monaten).

Damit gewinnt denke ich, falls ich keinen Fehler gemacht habe, die Version 1, die eine Mischversion von Herberts Vorschlag 1 und Vorschlag 2 wäre.

Auf jedenfall einen mega Dank für diese Gedankenanregung. Ihr seid super!



Gruß

Dirk



P.S. Wenn ich einen Fehler gemacht habe, dann einfach kurz was sagen. ?(

10

04.05.2012, 20:02

Neee...passt schon! So hast du wirklich die volle Ladung Datenvolumen zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis.

Was Skype angeht ist das so eine Sache. Skype benötigt eine stabile hohe Bandbreite (ab 1 Mbit/s), ansonsten kappen die gern mal die Verbindung.

Aber mit T-Mobile/Vodafone solltest du schon bei den richtigen Providern sein. Selbst hier bei mir in der brandenburgischen Provinz surfe ich bei beiden mit sehr stabilen 5 - 6 Mbit/s im Download. Da läuft sogar die Videotelefonie mit Skype richtig flüssig.

Gruß, Ringo

11

04.05.2012, 20:14

Hallo Ringo,



super, dann werde ich das so machen. Und, wenn ich dann Erfahrung habe, poste ich einfach mal wie es mit D1/vodafone hier in München mit "hochkalorischem chatten" klappt.



Danke nochmls für Euren Support.



Gruß

Dirk

12

04.05.2012, 20:19

Sehr gut .. auf Erfahrungsberichte bin ich immer ganz besonders gespannt.

Viel Erfolg! :thumbsup:

Social Bookmarks

Thema bewerten