Sie sind nicht angemeldet.

Ringo eine Frage stellen
  Du kannst Deine Frage auch ohne Registrierung an mich stellen.
  » Einfach hier Name, Überschrift und Frage eingeben.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Surf-Stick.net Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

22.05.2012, 23:06

Surfstick für Schweden und Norwegen

?( Bin im gehobenen Alter und komme mit dem Angeboten nicht klar - vertsehe sie nicht.
Habe einen Laptop gekauft um Unterwegs (z.B. auf Campingplätzen) über W-LAN zu surfen ( Google Maps und Skype)
Nun kam dann doch der Gedanke zu einem Surfstick, eigentlich brauche ich Ihn ja nur für Ca. 5 Wochen.
Bin kein Pfennigfuchser, meine ich, also max 50 bis 100€ für diese 5 Wochen wäre ich einverstanden.
Gibt es da eine Lösung oder Angebot ?
Wenn ja, bliebe mir immer noch das Problem den Stick einzurichten, da würde ich mir halt helfen lassen.
Über eine Antwort würde ich freuen.
Wolfgang

2

23.05.2012, 11:48

Hallo Wolle,

also da gibt's 2 Möglichkeiten.

Variante 1
Du kaufst dir den abroadband Surfstick . Der funktioniert beinahe überall. Auch in Schweden und Norwegen. Es gibt damit keinerlei Beschränkungen beim Datenvolumen etc.
Nachteil: Der abroadband Tarif rechnet in jedem Land pauschal 0,59 Euro je MB Datenvolumen ab. Je nachdem was du online so machst (siehe Ratgeber Datenvolumen ) kann das ganz schön ins Geld gehen.
Vorteil: Anstecken, nutzen, fertig.

Variante 2
Du kaufst dir einen freien deutschen Surfstick . Den nimmst du dann mit nach Schweden / Norwegen und besorgst dir dort noch eine SIM-Karte mit Datentarif (englisch: prepaid data sim). Zum Beispiel vom norwegischen Anbieter Telenor.

Vorteil: Du hättest dann einen im Vergleich zu den deutschen Auslandstarifen sehr günstigen regionalen UMTS Datentarif, mit viel Datenvolumen für wenig Geld.

Nachteil: Du musst dir vor Ort die "Prepaid Data SIM" besorgen, benötigst außerdem noch die APN Zugangsdaten des jeweiligen Anbieters und musst die Zugangsdaten auch noch in der Einwahlsoftware des freien Surfsticks abspeichern (Anleitung: XSStick APN einstellen ).

Gruß, Ringo

norge246

unregistriert

3

24.05.2012, 09:11

Hallo Ringo,
DANKE für die schnelle Hilfe, habe mich sofort für abroaband entschieden.
Internet ist doch eine tolle Sache.
Gruß Wolfgang :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Thema bewerten