Fonic Surfstick mit Kostenairbag – Meine Meinung dazu

Fonic jetzt mit Kostenairbag

Fonic Surf Stick jetzt mit Kostenairbag

Morgen (25.03.) ist es endlich soweit, dann gibt es den Fonic Surf Stick mit Kostenairbag! Mir wurde dies schon vor ein paar Wochen mitgeteilt, bisher musste ich aber die Füße still halten. Nun darf ich es endlich heraus posaunen: Ja endlich, die Fonic Tagesflatrate mit Kostenbremse kommt!

Kostenschutz im Detail erklärt
Viel zu erklären gibt es hier eigentlich gar nicht. Die Tagesflatrate kostet bei Fonic 2,50 Euro. Nutzen Sie den Surf Stick an 10 Tagen im Monat zahlen Sie also 25,- Euro. Wenn Sie den Fonic Surfstick nun aber sogar 11 oder 12 Mal im Monat nutzen, hätten Sie im alten Tarif 27,50 Euro bzw. 30,- Euro bezahlt. Dies verhindet ab sofort der Fonic Kostenairbag. Sind 25,- Euro erreicht tritt er in Kraft. Egal wie oft Sie den Stick nutzen, mehr als 25,- zahlen Sie nicht und surfen somit ab dem 11. Tag gratis.

Kosten für das Fonic Startpaket ändern sich
Auch die Kosten für das Fonic Startpaket ändern sich. Bisher haben Sie dafür 59,95 Euro bezahlt und 5 Tagesflatrates im Wert von 12,50 Euro waren inklusive. Ab dem 25.03. zahlen Sie für das Startpaket nur noch 39,95 Euro und bekommen immerhin noch eine Tagesflatrate im Wert von 2,50 Euro gratis dazu.

Was ist mit dem Datenvolumen?
Das Datenvolumen beim Fonic Tarif mit Kostenschutz ist unbegrenzt. Sind 500 MB pro Tag oder 5 GB pro Monat verbraucht, wird die Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Soweit nichts Neues, das machen andere Anbieter auch.

Fonic Surfstick ändert sich ebenfalls
Auch bei der Hardware gibt es eine Änderung. Bisher konnte der Fonic Stick maximal Downloadraten (HSDPA) von 3,6 Mbit/s liefern. Ab dem 25.03. bekommen Kunden einen schnelleren Surf-Stick der bis zu 7,2 Mbit/s verarbeiten kann. Auch das also eine klare Verbesserung.

Und was ist mit den Bestandskunden?
Bestandskunden bekommen den Fonic Kostenairbag natürlich ebenfalls. Ab dem 25.03.2010 werden alle Tarife automatisch umgestellt. Sogar Kunden deren Fonic Tarif bisher nach Volumen abgerechnet wurde, können Ihren Vertrag kostenlos auf die Version mit dem Kostenairbag umstellen. Besser geht es doch kaum, oder?

Mein Fazit
Fonic mischt mal wieder ordentlich den Markt auf! Der Fonic Kostenschutz, kombiniert mit der Prepaid Tagesflatrate ist ein Meilenstein, den bisher noch kein anderer Anbieter im Programm hat. Somit ist der Fonic Surf Stick nicht nur für Gelegenheitsnutzer ein Top-Tipp, sondern nun auch für Vielnutzer, die bisher auf monatlich abrechnende UMTS Flatrates gesetzt haben. Mein Urteil lautet: Kaufen!

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.