Microsoft will sich das Mobile Internet nicht entgehen lassen

12. April 2010   Ringo

Google hat es vorgemacht, jetzt soll Microsoft nachziehen: Vor Kurzem brachte Google sein erstes Smartphone, das Nexus One, auf den Markt, das mit dem bekannten Android-Betriebssystem arbeitet. Laut Insider-Informationen soll Microsoft noch im April nachziehen und eine eigene Smartphone-Reihe vorstellen. Diese soll schon Ende April zum Verkauf angeboten werden, u.a. unter den Namen Turtle und Pure.

Unwahrscheinlich erscheint dies nicht. Microsoft muss dringend aktiv werden, um beim Mobilen Internet nicht den Anschluss zu verlieren und die eigenen Betriebssysteme zu etablieren. Bislang konnten nur elf Prozent des Marktanteils im Bereich der Betriebssysteme für Smartphones erreicht werden, das soll sich ändern. Die neuen Geräte werden mit Windows Mobile und künftig dem neuen Windows Phone 7 ausgestattet sein und werden von Sharp gebaut.

Auch ich werde mir in diesem Jahr mal ein Smartphone zulegen. Damit kann ich das mobile Internet dann nicht mehr nur per Surfstick, sondern auch per Smartphone testen. Die Tarife in diesem Bereich sind da ja völlig anders als bei den Surfsticks.

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.