Surfstick Österreich – Erfahrungsberichte

UMTS Surfstick in Österreich nutzenSie waren mit dem Surfstick in Österreich? Erzählen Sie mir und den anderen Lesern doch bitte von Ihren Erfahrungen! So können wir das Wissen bündeln und auch anderen helfen.

Folgende Fakten wären für den Erfahrungsbericht interessant:

  1. In welcher österreichischen Region haben Sie das mobile Internet genutzt?
  2. Welchen Anbieter haben Sie genutzt?
  3. Was kostete der Tarif?
  4. Wie gut war der Empfang?
  5. Was gibt es sonst noch über das mobile Internet in Österreich zu sagen?

UMTS Anbieter in Österreich
 
Nutzen Sie für Ihren Erfahrungsbericht bitte das folgende Formular:

5 Kommentare zu Surfstick Österreich – Erfahrungsberichte

  1. Schubert sagt:

    1. Imst
    2. bob.at breitband (Karte bei Lidl)
    3. 14,95€ + Aufladekarte mit 10€
    4. Gut
    5.Ich habe diese bob-breitband-Karte und eine Aufladekarte mit 10€ im August 2012 bei Lidl in Imst gekauft.
    Zu diesem Zeitpunkt war für mich als deutscher Urlauber nicht ersichtlich, dass ich diese SIM-Karte nicht aufladen kann (konnte AGB noch nicht einsehen).
    Bob.at Verlangt für die Auflade Möglichkeit ein Konto bei einer inländischen Bank und einen Wohnort in Österreich.
    Da ich erst online die AGB lesen konnte, entsteht für mich als Urlauber ein Schaden
    von 14,95€ + 10€ – verbrauchter Datenmenge, ein wenig üppig für ca. 400MB Datenvolumen.
    Bei einem Anruf an der bob-Hotline, was ich nun machen sollte, wurde mir nur mitgeteilt, Zitat Hotline: „Das ist Ihr Problem“.
    Dieser Service lässt leider zu wünschen übrig.
    Zu dem Zeitpunkt hatte ich wenigstens noch eine Datenverbindung.
    Mittlerweile wurde mein Zugang zu „mein bob“ und die SIM-Karte deaktiviert.

    Ich hoffe ich kann damit noch ein paar ahnungslose Urlauber aufklären.

    • Ringo sagt:

      Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

      Das Guthaben lässt sich bei bob.at auch direkt an der Kasse von vielen Verkaufsstellen (Lidl, Interspar, Saturn, etc…) kaufen. Angabe von Bob.at:

      „Du hast dir einen kassabon bei einem unserer Vertriebspartner geholt? Dann hast du zwei Möglichkeiten, das Guthaben auf deine bob wertkarte zu übertragen:

      Gib diese Tastenfolge direkt in dein Handy ein:
      *101* 13-stellige Bonnummer #-Taste Anruf-Taste (nicht via SMS senden!),
      z. B.: *101*1234567890123#
      oder wähle 0800 680 680 und folge den Anweisungen zum Aufladen.

      Wenn du erfolgreich aufgeladen hast, bekommst du eine Bestätigungs-SMS. „

      Weiteres Guthaben also direkt an der Kasse bei Lidl kaufen, dann die SIM-Karte aus dem Surfstick herausnehmen, ins Handy einlegen und nach oben stehender Anleitung das Guthaben einlösen.

      Alternativ zu einem Anbieter aus Österreich lässt sich inzwischen auch der deutsche TUI Tarif in Österreich nutzen.

    • Steppi22 sagt:

      Der Mann hat recht, BOB Breitband kann nicht über Wertkarten aufgeladen werden.
      Finger Weg

  2. andi sagt:

    War letzte Woche in Österreich, hab mir ne sogenannte bob.at Wertkarte und zwei Aufladebons für je 10 Euro bei Lidl geholt.
    Erst mal Karte ins Handy, anrufen zum freischalten (klappt ohne weitere angaben, nur anrufen und gut.) und etwa ne stunde später gings auch schon los.
    Aufladen funktionierte genau so wie von Ringo (und der beliegenden Anleitung) beschrieben und die Netzabdeckung war auch in der kleinen Berghütte am Hang noch vorbildlich.

    Man sollte vielleicht aufpassen welches Kartenformat man angedreht bekommt, ich hab ungefragt nur eine normal große SIM-Karte bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.