Surfstick Ungarn – Erfahrungsberichte

UMTS Surfstick in Ungarn nutzenSie waren mit dem Surfstick in Ungarn? Erzählen Sie mir und den anderen Lesern doch bitte von Ihren Erfahrungen! So können wir das Wissen bündeln und auch anderen helfen.

Folgende Fakten wären für den Erfahrungsbericht interessant:

  1. In welcher ungarischen Region haben Sie das mobile Internet genutzt?
  2. Welchen Anbieter haben Sie genutzt?
  3. Was kostete der Tarif?
  4. Wie gut war der Empfang?
  5. Was gibt es sonst noch über das mobile Internet in Ungarn zu sagen?

UMTS Anbieter in Ungarn
 
Nutzen Sie für Ihren Erfahrungsbericht bitte das folgende Formular:

Ein Kommentar zu Surfstick Ungarn – Erfahrungsberichte

  1. Wolfgang sagt:

    Wir sind öfters im Jahr in Ungarn.
    In der Region um den Balaton, in der Puszta (Kecskemet), Region um Pecs oder Budapest.

    Als Anbieter haben wir seit 2011 Vodafone.
    Als Stick nutzen wir einen freien O2 Stick, den wir schon in Deutschland nutzten,
    so das keine Treiber mehr installiert werden mussten.

    Bisher gab es mit dem Empfang, auch abseits größerer Städte, keine Probleme.
    Fast immer sind wir mit HSPA unterwegs.

    Vodafone Shops gibt es fast überall, dort aktivierte man uns auch bisher immer
    unseren Stick mit dem neuen Guthaben (einfach Notebook mit in den Shop genommen).
    Eigentlich ist die Vodafone Seite sehr übersichtlich aufgebaut, aber wer kein
    ungarisch kann – hat es da nicht leicht.

    14 Tage mit 2 GB Volumen 2.490HUF (ca. 8,50€) oder 4 Wochen mit 3 GB (ca. 13€),
    aktueller Umrechnungskurs im Oktober 2014.

    Zur Einwahl benutzen wir MWCONN, da sind auch die ungarischen Einwahlpunkte, APN
    usw bereits drin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.