Vodafone Websessions – Jetzt für alle interessant!

UMTS-Flatrates sind toll, machen aber nicht immer Sinn. Denn ein großer Nachteil der meisten Tarife sind die langen Vertragslaufzeiten von 6 oder 24 Monaten. Eine gute Alternative sind die Tagesflatrates oder auch mobiles Internet per Websession, wie Vodafone es bietet.

Der größte Vorteil ist natürlich, dass man sich keinen Vertrag ans Bein bindet. Bezahlt wird nur pro Einwahl. Somit sind diese UMTS-Tarife ganz besonders für Wenignutzer interessant.

Der Marktführer
Als Marktführer kann man hier sicher Fonic bezeichnen. Für eine den ganzen Tag andauernde Flatrate, zahlt der Kunde nur 2,50 Euro. T-Mobile und Vodafone haben dafür bisher knapp das doppelte, nämlich 4,95 Euro verlangt (siehe Preisvergleich für Tagesflatrates).

Vodafone Websessions – Angriff!
Ab sofort und nur bis zum 31.08. geht Vodafone mit seinen Websessions aber in die Preis-Offensive.

Hier die neuen Preise:
» 0,49 €: 15 Min.
» 1,95 €: 120 Min.
» 9,95 €: 7 Tage

Und zum Vergleich, die alten Preise, die wieder ab dem 01.09. gelten:
» 1,95 €: 30 Min.
» 2,95 €: 60 Min.
» 4,95 €: 24h

Vodafone Websessions

Auch der Vodafone UMTS Stick jetzt viel günstiger
Massiv im Preis gesenkt, wurde auch der UMTS-Stick K3565. Statt wie bisher 69,90 Euro, verlangt Vodafone im Aktionszeitraum nur noch 29,90 Euro. Das ist enorm günstig, denn Fonic und T-Mobile verlangen für Ihre Hardware 79,95 bzw. 69,95 Euro.

Mein Fazit
Die Vodafone Websessions stellen für mich im Moment den perfekten Vertrag dar. Möchte ich nur ganz kurz online gehen um vielleicht die Wettervoraussage abzurufen oder eine eMail zu beantworten, zahle ich nur 49 Cent! Bei Fonic oder T-Mobile werden direkt 2,50 bzw. 4,95 Euro fällig.
Möchte ich meinen Onlinezugang etwas intensiver nutzen, reichen mir 2 Stunden meist völlig aus. Auch dann komme ich mit den Vodafone Websessions wesentlich günstiger weg, als bei der Konkurrenz.
Und hey, benötige ich mein mobiles Internet mal ein ganzes Wochenende im Hotel oder gleich eine volle Woche im Urlaub, zahle ich nur 9,95 Euro für die Vodafone-Flatrate!!

Update 2011: Seit 2009 hat sich am Markt einiges getan. Die günstigsten Surfstick Prepaid-Tarife findet ihr hier in meinem Preisvergleich.

» Für alle Details, hier klicken: Vodafone Websessions

Vodafone Websessions Vorteile:
– keine Vertragsbindung
– keine Grundgebühr
– kein Mindestumsatz
– Netz von Vodafone
– günstigster Anbieter für Prepaid UMTS
– Surf-Stick für nur 29,90 Euro

Vodafone Websessions Nachteile:
– die günstigen Tarife sind nur bis zum 31.08. gültig

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.