Prepaid Surfstick Vergleich

Wer Vertragsbindungen nicht mag, einfach flexibel bleiben möchte oder nur gelegentlich das mobile Internet nutzen möchte, der setzt auf einen Prepaid Surfstick Tarif.

Denn bei einem Prepaid Tarif entscheiden Sie jederzeit selbst wann Sie den Zugang für mobiles Internet nutzen möchten. Sie laden einfach beim jeweiligen Anbieter einfach Guthaben auf und entscheiden sich vor der Einwahl für eine passende Datenflat. Flexibler lassen sich Surfstick & WLAN-Router kaum nutzen!

Mein Prepaid Favorit

…ist der „Congstar wie ich will“ Prepaid Datentarif im Netz von T-Mobile.

  • Er funkt im besten Netz (D1)
  • Ist so flexibel wie kein anderer Datentarif
  • Datenvolumen lässt sich beliebig oft nachbuchen

Wer die anderen Favoriten sind, lesen Sie hier in meinem Fazit!

Alle Prepaid Surfstick Tarife in der Übersicht

Alle Prepaid Tarife der Vergleichstabelle sind ideal für die Nutzung im Surfstick oder einem mobilen WLAN Router geeignet:




Prepaid Surfstick Vergleich – Mein Fazit

Schön, dass es die Variante mit Prepaid Datentarif für den Surfstick gibt! Wer nur kurz mal ins Internet gehen, oder auch auf über lange Zeit unabhängig sein will, für den sind diese Tarife genau die richtige Wahl.

Vorreiter in diesem Segment ist hier sicherlich die T-Mobile Marke Congstar, mit dem „Prepaid wie ich will Tarif„. Hier nutzen Sie das LTE-Netz der Telekom und zahlen in der Basis ersteinmal gar nichts. Erst wenn Sie mobiles Internet für Surfstick oder WLAN Router benötigen, buchen Sie einen beliebig großen Datentarif. Ist dieser verbraucht buchen Sie einfach wieder nach.

Konkurrenz macht dem Angebot von Congstar die Kooperation von Vodafone und Lidl, in Form des Lidl Data Connect Tarifs für Surfstick und Router. Der Tarif ist auf den ersten Blick nicht ganz so übersichtlich. Kennen Sie aber Ihr Nutzungsverhalten, bekommen Sie bei Lidl den günstigsten und flexibelsten Prepaid Tarif im aktuell besten Netz von Vodafone (beste LTE Netzabdeckung, bis zu 25 Mbit/s).
Zum Beispiel einen 10 GB großen Tageszugang für nur 4,99 Euro. Oder Datenvolumen-Pakete zwischen 250 MB (0,99 Euro) und 5 GB (8,99 Euro)

Aber auch die anderen Vodafone Prepaid Surfstick Angebote, z. Bsp. von fyve, sind mit ihren Tarifen beachtenswert.

Congstar ist nun ebenfalls konkurrenzfähig
Seit bei Congstar Anfang April 2012 die „Geschwindigkeits-Bremse“ (nur 1,8 Mbit/s im Download möglich) abgeschafft wurde, ist nun auch der Congstar Prepaid Surfstick endlich konkurrenzfähig (jetzt max. 25 Mbit/s).
Bei Congstar gibt es die Tagesflatrate für günstige 2,49 Euro – im sehr guten T-Mobile LTE Netz! Je Tag stehen Ihnen 1.000 MB Datenvolumen zur Verfügung.

Ihre Entscheidung sollte also zwischen Fonic (O2) und Lidl Connect / fyve (Vodafone) oder Congstar (T-Mobile) fallen. Alle 4 sind günstig und nutzen ein sehr gutes LTE-Netz.

Und was ist mit dem Rest?
Es bleiben noch die Tarife von T-Mobile (web’n’walk), Vodafone (Websessions) oder auch der nicht aufgeführte ALDI Surfstick (E-Plus). Erstgenannte nutzen ebenfalls sehr gute UMTS-Netze, sind aber im Vergleich zu Fonic, Congstar und BILDmobil recht teuer. ALDI ist mit der Tagesflatrate für 1,95 Euro dagegen recht günstig, nutzt aber das UMTS-Netz von E-Plus. Meine Erfahrungen mit dem E-Plus Netz sind aufgrund der geringen Netzabdeckung leider sehr schlecht. Details können Sie hier nachlesen:
» Connect Netztest 2009
» Aldi Surf Stick – Günstig aber mit Haken