Android Tablet mit Surfstick verbinden

Android SurfstickKann man ein Android Tablet mit einem Surfstick verbinden? Das ist im Moment eine der mir meist gestellten Fragen. Die Antworten gibt es hier.

Tablet PCs boomen im Moment. Ich selbst habe auch schon von Anfang an ein Apple iPad, bin davon schwer begeistert und möchte das gute Stück nicht mehr hergeben. Leider sind diese „großen“ Tablets mit 400 – 600 Euro recht teuer.

Eine günstige Alternative sind da Android Tablets die zur Zeit für kleines Geld von Pearl, Weltbild, oder Conrad Electronics (Odys Xelio) verkauft werden. Siehe meine Tablet PC Liste. Diese Geräte sind schon für angenehme 90 – 200 Euro zu haben.

Mit Anfragen zu diesen Tablet Modellen quillt mein Forum im Moment ein wenig über. Hauptsächlich geht es darum mobiles Internet für ein Tablet PC mit Android Betriebssystem einzurichten. Am liebsten per Surfstick. Doch das ist in der Praxis offenbar schwerer umzusetzen, als es die Theorie vermuten lässt. Ich habe trotzdem ein wenig herum experimentiert und will hier gern meine Lösungen präsentieren.

Das Hauptproblem

Das große Hauptproblem ist, dass Surfsticks bzw. deren Software, für den Einsatz an Betriebssystemen wie Windows oder MacOS gemacht sind. Nicht für Android! Verbinden Sie nun trotzdem Ihren Windows Surfstick mit dem Android Tablet, dann habe beide Hardwares vermutlich virtuelle Fragezeichen auf den Platinen. 😉

Erschwerend kommt noch hinzu, dass so ein Tablet meist nur mit einem Mini-USB Anschluss ausgerüstet ist. Es soll ja schließlich schön flach sein. Ein Surfstick ist dagegen mit einem ganz normalen USB Anschluss ausgestattet. Siehe Bild.

Lösungen müssen her – Meine Vorschläge

Genug geschrieben. Jetzt geht’s ans Eingemachte. Im folgenden finden Sie meine Lösungsvorschläge, mit denen ich Erfolg hatte.

1. Lösung 1 – 3G Tablet nutzen
2. Lösung 2 – Tablet mit Surfstick verbinden
3. Lösung 3 – WLAN HotSpot mit Tablet verbinden
4. Lösung 4 – Smartphone als HotSpot nutzen

Lösung 1 – Ein 3G Tablet

Meine erste Lösung ist gar keine Lösung, sondern eher ein Appell an den potenziellen Tablet-Käufer:

Lieber Tablet-Interessent, denke doch bitte vor dem Kauf schon darüber nach, ob du dein Tablet nur über WLAN-Verbindungen (z. Bsp. den heimischen WLAN-Router) oder auch unterwegs per UMTS mit dem Internet verbinden möchtest.
Kommt auch letzteres in Frage, dann investiere bitte ca. 100 Euro mehr und kauf dir direkt ein Tablet PC mit 3G/UMTS-Modul. Bei solchen 3G- oder UMTS-Tablets ist bereits ein Modem für das mobile Internet fest im Tablet integriert. Außerdem befindet sich an der Seite ein Einschubfach für die SIM-Karte. Alles was du bei dieser Tablet Variante noch benötigst, ist ein Datentarif. Nichts weiter. Nur die SIM-Karte deines Datentarifs, die du dann in das Tablet reinsteckst und fertig.

Wer sich hier schon für ein 3G Tablet entscheidet, muss keinen Surfstick an das Android Tablet stecken.
Wer gleich ein 3G-Tablet kauft, der spart sich später das Geld für den Surfstick, einen WLAN HotSpot oder diverse Kabel, die dann am Gerät dran hängen.

Lösung 2 – Tablet mit Surfstick verbinden

Ja, es ist möglich ein Android Tablet mit einem Surfstick zu verbinden. Es funktioniert aber nur mit manchen Modellen. Und um heraus zu bekommen welche Surfsticks mit Android funktionieren, habe ich in den letzten Wochen so ziemlich jeden mir bekannten Tablet-Hersteller angeschrieben und abtelefoniert, sowie zig Internetforen durchforstet.

Die Ergebnisse meiner Recherchen findet Sie nun in diese Tablet Liste.

» Odys Xelio
» Odys Loox
» Pearl Touchlet X7G
» CAT Weltbild Tablet PC
» Technaxx TecTAB Tablet PC
» Prestigio 5080B Tablet PC

Das sind wirklich alle Hersteller, die ganz offiziell Angaben zu funktionierenden Surfstick Modellen machen. Und wie Sie an meiner Liste sehen können, sind es ausgerechnet die Hersteller der „Billig-Tablets“ die sich trauen solche Angaben zu machen. Die ganz großen der Branche, also Asus, Samsung, Acer, usw. haben sich nicht zu konkreten Aussagen hinreißen lassen. „Man soll es einfach auf gut Glück probieren“ war immer die Kernaussage.

Ergebnisse meines Praxistest
Da ich ja nun das Glück habe auf unzählige Surfstick-Modelle zugreifen zu können, habe ich mich mal hingesetzt und ganz viel getestet. Als Tablet PC stand mir dabei ein Odys Xelio mit Android 4.0 Betriebssystem zur Verfügung. Das ist das im Moment am weitesten entwickelte Android Betriebssystem (Stand 06/2012) und hat den Vorteil, dass die APN Daten der Provider bereits integriert sind.

Auf Anhieb, sofort und ohne Probleme oder Zwischenschritte, haben diese Modelle funktioniert:

» ZTE MF190 (von 1&1)
» Huawei E173u (von Fonic oder O2 oder Sparhandy)
» Huawei E353u-2
Hinweis: die im Moment verfügbaren E353 Modelle benutzen eine Software Namens HiLink und funktionieren nicht mehr am Tablet! Es muss schon ein E353u-2 mit Mobile Partner Software sein.

Außerdem haben diese Surfsticks funktioniert:

» Huawei E1750 (von Tchibo)
» Huawei E160E (vom Sat 1 Webstick Angebot)

Hier war es jedoch nötig, zuerst die PIN Abfragen zu deaktivieren. Ich musste die Surfsticks also vorher an meinem Windows PC installieren und dort dann in der Einwahlsoftware (Mobile Partner) die PIN Abfrage deaktivieren. Einstellungen -> PIN-Abfrage -> deaktivieren

Surfstick Modelle wie der Huawei E173u (z. Bsp. von Fonic) wurden am Android Tablet sofort erkannt.

Tablet Mini-USB AdapterDa auch mein Odys Xelio nur mit einem Mini-USB Anschluss ausgestattet ist, benötigte ich außerdem ein Adapter-Kabel (A-Buchse auf 5 polig mini B-Stecker), dass aus meinem Mini-USB Anschluss einen großen USB-Anschluss macht. Nur so passt ein Surfstick dran.
» Mini-USB Stecker
» Mini-USB Adapter Kabel

!!! Android / Surfstick Anleitung !!!

NEU: Meine Schritt für Schritt Anleitung: Surfstick mit Tablet nutzen – Diese Hinweise beachten
Jedem der Probleme damit hat seinen Surfstick am Tablet anzuschließen, empfehle ich auch dieses Handbuch:
» Odys Xelio Handbuch
Ab Seite 14 findet ihr dort eine Schritt für Schritt Anleitung mit der ihr Android fit für den Surfstick macht. Auch wenn ihr ein anderes Tablet-Modell benutzt. Das ist ganz egal, da es ja hier um die Einstellungen des Betriebssytems, also Android, geht.

Lösung 3 – WLAN HotSpot nutzen

SIM-Karte in den WLAN HotSpot stecken und dann das Android Tablet mit der neuen WLAN-Verbindung verbinden. Fertig!
Meine 3. Lösung verzichtet wie schon die erste ebenfalls auf einen Surfstick. Stattdessen kann ich einen WLAN HotSpot als zusätzliche Hardware empfehlen. Einfacher geht’s gar nicht! Lesen Sie unbedingt meinen Artikel WLAN HotSpot – Geniale Surfstick Alternative
1. Sie schieben Ihre UMTS SIM-Karte in den WLAN HotSpot
2. Sie schalten den WLAN HotSpot an
3. Ihr Tablet PC erkennt nun den neuen WLAN Zugang
4. Sie wählen den neuen WLAN Zugang aus. Fertig!

Lösung 4 – Smartphone als HotSpot nutzen

Wer ein Smartphone besitzt kann auch das als HotSpot nutzen. Ich habe ein iPhone, aber jedes Android Smartphone sollte diese HotSpot Funktion auch an Board haben.

Wie funktioniert es? Jeder Smartphone-Besitzer hat in der Regel einen Datentarif, mit dem er auch das mobile Internet nutzen kann. Das Smartphone holt sich also das mobile Internet über eine 3G Verbindung und reicht diese Internetverbindung dann über die HotSpot-Funktion an andere Geräte als WLAN Signal weiter. Siehe Bild:

Das iPhone fungiert als Hotspot. Es bezieht eine 3G Verbindung und reicht diese als WLAN Signal an andere Geräte weiter. Nun hat auch das Android Tablet einen Internetzugang.

Beim iPhone findet man diese Funktion unter Einstellungen -> Persönlicher HotSpot. Dort einfach ein Passwort für die Verbindung hinterlegen und den persönlichen HotSpot aktivieren. Das Android Tablet sollte die neue WLAN Verbindung nun erkennen. Sie wählen die neue WLAN Verbindung nun einfach aus und loggen sich mit Ihrem Passwort ein. Fertig.

Hier nochmal alles in Bildern (bitte anklicken):
Unter Einstellungen und Persönlicher Hotspot kommen Sie ans Ziel Hier nun ein WLAN Kennwort festlegen und den persönlichen Hotspot aktivieren WLAN muss auch aktiviert sein, damit es funktioniert Das iPhone strahlt nun eine WLAN Verbindung aus, die von anderen Geräten wie Android Tablets genutzt werden kann

134 Gedanken zu „Android Tablet mit Surfstick verbinden“

  1. Habe alles gelesen. Ich habe jetzt gerade mein Surfstick an den PC angeschlossen und die Software auf den PC installiert. Kann jetzt auf alles zugreifen. Habe nur ein Problem kann in den Eigenschaften die PIN nicht ändern. Komme nicht ran, da es grau hinterlegt ist. Was mache ich falsch. Habe die Variante 2 gewählt.
    Viele liebe Grüße
    Petra Thieme

    Antworten
  2. Lieben Dank für die Hilfe. Bei mir hat es auf Anhieb mit der Deaktivierung des Pincodes (1&1 Surfstick) funktioniert. Ich musste noch nicht mal irgendetwas installieren. Es wurde lediglich kurz nach Einstecken des Sticks unten recht als Verbindung 3G angezeigt.

    Super!

    Antworten
  3. Halli hallo!
    Vielen lieben Dank für die tolle Hilfe!
    Benutze auch das Medion S9512 und hab mir dafür extra den Surfstick E173 von O2 angeschafft. Den Pin zu deaktivieren klappte auf Anhieb und nun kommt das ABER: das Tablett zeigt immernoch einen ´Damaged USB storage`an. Der Stick läuft auf dem PC ohne Probleme.
    Liegt es an der unterschiedlichen Bezeichnung des Sticks (E173 zu E173e wie empfohlen)? WLan funktioniert auch nicht wirklich dauerhaft, was wohl ein verbreitetes Problem bei diesem Model sein soll. Erwäge den Umtausch, falls es nicht kurzfrist (und für mich eine einfache^^) Lösung geben sollte.
    Vielleicht haben Sie ja noch einen Tip auf Lager.
    Vielen Dank!
    Nicole

    Antworten
    • Ich persönlich finde ja die WLAN HotSpot Variante am besten. Da hat man diesen ganzen Ärger mit den Betriebssystemen nicht.

      Beim E173 musst du darauf achten, dass er die Bezeichnung „E173u“ hat.

      Antworten
  4. Ich hab da noch mal ne frage. Ich hab ein Android tablet das 3g hat wie kann ich es nutzen?
    Mit freundlichen grüßen Nils Wegener

    Antworten
  5. hallo
    ich habe mir den 7 inch tablet PC Android 4.0 Laptop Notebook Ebook Reader gekauft. leider habe ich ebenfalls probleme mit meinem aldi surfstick . was kann ich da tun? das tablet soll 3g fähig sein aber erkennt den stick nich bzw jedesmal wenn ich den anschließe über mini usb wird das tablet blockiert und ich soll immer einen pin eingeben den ich nicht habe .

    mfg sandra

    Antworten
  6. Hallo,

    sehr schöner Artikel,
    nach dem Lesen bin ich auf eine weitere, leicht abgewandelte Lösung gestoßen,
    und zwar gibt es bereits einige mobile WLAN-Router die mit Surfsticks kompatibel sind.

    Etwas umständlicher als die von dir vorgestellte Methode, bei der man einfach die SIM
    benutzen kann, allerdings gibt es solche mobilen Router bereits ab 30,-EUR

    Vielleicht willst du die ja auch mal testen 🙂

    Antworten
    • Ah, ja, die kenne ich schon. Von TP-Link zum Beispiel. Wer schon einen Surfstick hat, kann dann natürlich auch so ein Gerät als Ergänzung kaufen. Guter Hinweis! Werde ich im Artikel noch mit rein packen.

      Antworten
  7. Vielen Dank für Ihre Tipps. Ich habe einen Odys Xelio, den ich mit meinem Surf Stick von 1und1 (ZTE MF190) verbinden wollte, genau wie von Ihnen beschrieben. Aber es tut sich nichts, kein Verbindungssignal An was könnte es liegen? Ich mal gelesen, dass man keinen normalen USB-A-B Adapter verwenden soll, sondern einen, der OTG (on-the-go) unterstützt. Stimmt das möglicherweise und soll ich mir einen solchen zulegen?

    Allerdings: lt. offizieller Kompatibiltätsliste von Odys ist der ZTE MF 190 für das Xelio gar nicht kompatibel, bei Ihnen aber hat er funktioniert. Wie kann das sein?

    Vielen Dank für eine Info von Ihnen.

    Antworten
    • Ja, in meinem Test hat der ZTE MF190 von 1&1 problemlos funktioniert. Haben Sie daran gedacht in den APN Einstellungen die APN Daten von 1&1 (web.vodafone.de) zu hinterlegen? Übrigens habe ich auch einen ganz normalen USB A-B Adapter verwendet.

      Antworten
  8. Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Ja, bei den APN-Einstellungen im Surf-Stick waren schon „werkseitig“ die Daten web.vodafone.de hinterlegt, hat dennoch nicht funktioniert. Oder muss ich im Tablet selbst noch etwas einstellen/ hinterlegen?

    Trotzdem danke für Ihre Mühe. Falls Sie noch einen Tipp oder eine Idee hätten, würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße

    Antworten
    • Nicht in der Surfstick Software (die wird am Tablet ja gar nicht benutzt) sondern in den Datentarif Einstellungen von Android muss die APN hinterlegt werden.

      Antworten
  9. Erstmal danke für die hilfe, ich habe eine tabletpc onda 7″ android 4,0 und surfstick von fonic nach dem der von aldi mit aldi talk immer mein guthaben weg saugte obwohl ich eine tagesflatrat hatte, und da ist das problem , internet ja aber zu den teueren tarif da keine software bzw verbindungsassistent bzw apps für die tabletpc gibt. fazit: entweder lebt man wie ein neandertaler oder man ist diesen ganzen konzerne ausgeliefert, die haben ständig die hände in unseren portmonait.

    Antworten
  10. Danke. Hat alles nichts genützt. Dann habe ich mir den schon besagten USB-OTG-Stecker gekauft, uns siehe da: Der Stick von 1un1 (MF 190) wurde sofort erkannt, alles funktionert nun problemlos.

    Nochmals danke!

    Antworten
  11. Hallo,

    ich habe vor mir ein Tablet zu kaufen um im Urlaub (Spanien) mobil surfen zu können. Bisher habe ich damit keinerlei Erfahrungen gesammelt. Gibt es zusätzlich zu den o.g. Varianten auch die Möglichkeit den Tablet-PC per USB mit dem Handy (ich habe ein Samsung Jet S8000, kein Android soweit ich weiß)zu verbinden, um darüber eine Internetverbindung herzustellen?
    Danke schon mal.

    Antworten
    • Hallo Susanne, ich kenne dein Handy leider nicht. Kann mir aber auch so schwer vorstellen, dass das funktioniert. Geht halt nur wenn du eine Tethering Funktion am Handy hast.

      Da würde ich dir dann doch eher zu den anderen im Artikel vorgestellten Möglichkeiten raten.

      Antworten
  12. guten Tag Ringo,wir kennen uns noch nicht aber Deine Seite ist als absolut Top zu bewerten vieleicht kannst Du mir bei meinem Problemchen helfen:
    Ich habe ein X10 von Pearl und diesen Fonicsurfstick nebst Adapterkabel.
    Meine Frage lautet: gibt es einen starren Winkeladapter (90 grad) an statt des Kabels ?
    Es ist doch eine ganz schön wackelige Angelegenheit.

    Danke für Deine Bemühungen
    MfG apo

    Antworten
    • Habe ein Tablet MID 1125 und versuche vergebens es mit dem Surf Stick Huawei E173 zu verbinden. Das Betriebssystem auf dem Tablet ist Android 4
      Kann die Software nicht Installieren.

      Antworten
      • Du musst die Software auch nicht installieren. Stell die PIN Abfrage ab und hinterlege die APN Zugangsdaten deines Anbieters in den Android-Einstellungen. Dann noch WLAN deaktivieren und Datenverbindung aktivieren und fertig. Alles eine Sache der Android Einstellungen.

        Antworten
  13. Hallo Ringo,
    super deine Seite mit den ganzen Tipps und Erklärungen. Ich habe da auch eine Frage: Werde mir demnächst ein Tablet zulegen, sicher mit G3 und Slot für die SIM-Karte. Für meinem Windows-Läppy habe ich noch einen Pro 7 Stick (läuft über Vodafone) wo ja auch eine SIM drin ist.
    Kann ich nicht diese SIM-Karte in das Tablet stecken und damit dann mobil surfen? Ich möchte vermeiden, mir eine Vertrag zuzulegen, da ich diesen schon beim Smartphone habe…

    Danke im Voraus
    Tilo

    Antworten
  14. Hey Ringo

    erstmal muss ich sagen echt hilfreich deine web sehr schoen gestaltet und alles im Blickfeld ;D
    Nun hab ich ne frage was ist nun besser um mich mit meinem android pad ins internet zu verbinden solllt ich lieber ein surf stick oder lieber ein hot spot wlan falls deoch der hot spot welchen sollte ich nehmen oder wer ist besser von den beiden ( Trekstore Wlan hotspot oder XsBox Go+ oder der XsBox®GO 4G

    Danke Im Vorraus

    MFG daniele

    Antworten
    • Danke für die netten Worte!
      Ich würde auf jeden Fall den WLAN HotSpot favorisieren. Da erspart man sich den Kram mit der Kabelei und den Android-Einstellungen. Bei der HotSpot-Wahl würde ich mich für den Trekstor (eigentlich Huawei) entscheiden. Diese Huawei-Geräte sind meiner Meinung nach deutlich ausgereifter.

      Antworten
  15. Hallo – und vielen Dank für die vielen hilfreichen Infos auf dieser Seite!

    Ich habe mir ein Medion Tablet M9512 zugelegt, mit dem ich sehr zufrieden
    bin, nur leider hat es keine GSM Funktion.
    Ist hier wohl ein Stück oder ein mobiler Wlan Hotspot sinnvoller?

    Herzlichen Gruß und Danke für eine Antwort!

    Antworten
  16. Hallo – das ist eine tolle Seite, sehr informativ!
    Ich interessiere mich für das neue Nexus 10 von Google/Asus; das hat kein 3G oder HSPTA(+), nur WLAN, und u.a. noch microUSB. Ich denke, ich werde die mobil-Verbindung erstmal über das Galaxy Ace versuchen via Tethering, wenn das nicht klappt, über einen Stick.

    Herzlichen Gruß und nochmals danke für die vielen tollen Beiträge hier.

    Antworten
  17. Hallo Ringo,

    danke fuer die infos einstellung 3G. funzt mit jay-pc tablet PID 7901 und Huwei E 173 HSPA USB Modem
    habe den komentar gerade ueber 3G erstellt
    mfg mike

    Antworten
  18. Hallo,
    Ich habe mir ein Nexus 10 gekauft und es mit dem 1&1 surfstick versucht… Leider ohne Erfolg. Wie kann ich denn die apn Einstellungen ändern?

    Antworten
  19. Hallo. Ich habe folgendes Problem.
    Ich benutze ein Acer Aspire One A 150 3G. Wie der Name schon sagt, hat es ein internes 3G Modul.
    Nun wollte ich gerne eine Aldi Sim fürs mobile Internet nutzen und das klappt auch ohne Probleme.
    Leider kann ich das Guthaben nicht abfragen und weiß daher nie wie mein Kontostand aussieht. Meine Idee war, dass ich mir einen UMTS Stick von Medion geliehen habe, um die Einwahlsoftware von Medion auf dem Netbook zu installieren.

    Leider zeigt er nur an das das Gerät nicht gefunden wird.
    Gibt es eine möglichkeit die Einwahlsoftware mit dem 3G Modul nutzen zu können?

    LG Peter

    Antworten
  20. Hallo,

    das klingt alles recht positiv, so das ich es die Tage auch mal probieren werde. Mir stellt sich nur die Frage das es sich um eine Vodafone Prepaid Stic mit Websessions handelt, wie wird abgerechnet?
    Wenn ich den Stich am PC nutze habe ich die Möglichkeit zwischen verschieden „Zeitpaketen“ zu wählen z.B. 15Min 60Minuten oder 24Std. o.ä.
    Kann man seine Kontostand kontrollieren oder den Verbrauch begrenzen?

    LG

    Antworten
    • Wenn du den Surfstick am PC nutzt, regelst du die Auswahl der Surfpakete, Kontostand etc. ja direkt im Browser. Und genau so funktioniert es auch auf dem Tablet. Verbindung herstellen, Browser öffnen, Surfpakete buchen, usw…

      Antworten
  21. Hallo,
    iwie finde ich nichts zu meiner folgenden Frage:

    Plane mir das acer w510 zu kaufen. Also ein Windows 8 (ohne RT) Tablet. Lässt sich dies ganz einfach mit einem z.B. LTE Surfstick verbinden oder wird es da auch Probleme bei geben?

    Acer hat jetzt auch das w511 rausgebracht, welches ein 3G Modul hat um mobiles Internet nutzen zu können. Das Problem ist hier, dass das Tablet knapp 200 EURO mehr kostet, die ich gerne einsparen würde, wenn es doch mit dem Stick am w510 klappen würde.

    LG

    Antworten
    • Die Verbindung von Windows 8 Mobile mit einem LTE Surfstick (die eine ganz andere Software haben) konnte ich noch nicht testen. Das Problem wir aber eher sein, dass die Stromversorgung für den LTE-Surfstick nicht ausreicht. Typisches Acer-Problem. Deine 1. Wahl sollte also unbedingt das Tablet mit 3G-Modul sein. Zweite Wahl wäre dann ein WLAN-Hotspot (siehe Artikel).

      Antworten
  22. Hallo,
    Ich habe mir ein acer icona A210 zugelegt und wollte das mit dem stick ausprobieren, allerdings habe ich unter drahtlos und Netzwerke kein Mobilfunknetze und kann somit keine APN Einstellungen eingeben. Kann man da irgendwas machen oder kann das mein tab nun mal nicht?

    MfG
    Mario

    Antworten
  23. Ich nutze das Infinity (mit 4.1) mit verschiedenen Sticks (ZTE MF190, HUAWEI R367 und HUAWEI E160)). Der MF190 leuchtet grün aber unter den Einstellungen gibt es kein „Mobilfunknetze“.

    Hast du eine Idee, woran es liegt?

    Antworten
  24. Hallo super seite
    Ich hab ein a-rival Bioniq 700 tab da funkt das nicht mit dem a1 stick
    Ich hab alle schritte befolgt aber es funkt nicht !! bitte um rasche antwort

    Antworten
  25. Ich nutze einen A1 stick und was ist ein sim lock und wie geht der weg wenn ich einen haben sollte?? ich hab mich an die Anleitung gehalten

    Danke für die schnelle Antwort!!

    Antworten
  26. Guten tag, ich hätte da mal eine Frage ich besitze ein tablet PC mit einem Android system. Eine Internet Verbindung habe ich aber nur auf einer Etage wenn ich eine Etage höher gehe besteht keine Verbindung mehr mit der fritzbox. Welchen Tip könnten sie mir geben wie ich eine Etage höher auch eine WLAN Verbindung bekomme, weil mit meinen netbook hab ich über mehrere etagen eine WLAN Verbindung ?!

    Antworten
  27. seit weihnachten hab ich das archos 97 carbon mit android 4 mit Wlan und ohne 3g/umts modul.
    mit den congstar surfstick und der congstar simkarte oder der pennymobil simkarte hab ich auch internet über 3g/umts.
    vor benutzen die pin abfrage in ein handy deaktivieren,sonst kriegt man keine verbindung.
    somit kann ich auch unterwegs ohne wlan empfang surfen,was für laubenpieper oder berufspendler wichtig ist.
    mfg ich

    Antworten
  28. Danke für die verständliche Erklärung. So hab selbst ich alles verstanden und weiss jetzt, dass ich gleich ein Tablet mit G3 kaufen sollte, wenn ich überall ins i-net gehen will.

    Vielen Dank nochmal
    FunnyJoane

    Antworten
  29. Ganz herzlichen Dank, mir hat die Lösung 2 super weitergeholfen und ich habe es geschafft, meinen Internet-Stick mit meinem Tablet zu verbinden.

    Antworten
  30. Hi, ich habe ein Huawei E220 Base /e-plus Branding mit der Vodafone FW geflasht und jetzt mit einer VF Callya Karte an einem Odys Xelio7 Pro erfolgreich am laufen.Grüße Uwe

    Antworten
  31. Es ist nicht zu glauben: 63 Jahre alt 🙂 , begrenzt fit am PC und habe es nach dieser Anleitung geschafft, mein Tablet mit dem Stick zum laufen zu bringen…..
    Danke für die super Anleitung
    Gruß Angelika

    Antworten
  32. Hallo Ringo!Ich habe mich jetzt 3Std.auf Deinen Seiten schlau gemacht.Ich bin 64 und es war für mich wie eine Schulung für Senioren,Vielen Dank für die super Erklärungen zu allen Problemen mit einem Internetstick.100punkte,Danke.

    Antworten
  33. hallo ringo,

    ich habe ein problem mit dem huawei e5331 wlanhotspot.
    Bei eingelegter bildmobil-simkarte kann ich keine verbindung ins netz aufbauen.
    Als tablet habe ich das pearl x7g.
    Wenn ich den Bildmobil surfstick per usb anschliesse habe ich ebenfalls kein Netz.

    Vielleicht kannst Du mir helfen.

    Antworten
  34. Hallo Ringo,

    hab ein seltsames Problem:
    Kann mit einer simyo-SiM Karte im 1&1 ZTE MF 190-Stick keine Verbindung mit
    meinem ionik TP71000L Tablet aufbauen. Es kommt kein 3G Symbol.

    Das lustige: Mit dem gleichen Surfstick mit CONGSTAR-SIM kommt das 3G Symbol
    unten rechts sofort und ich kann surfen.

    Und: Mit wenn ich den 1&1 Stick am PC betreibe, kann ich auch mit der 1&1-Verbindungs-
    software „VERBINDEN“ drücken eine funktionierende Internetverbindung aufbauen mit
    der simyo-SIM …

    Die APN wird von Android 4.1.1 ja für internet.eplus.de schon voreingestellt..
    (sind ja 100e weltweite Mobilfunkanbieter-APN bereits drin, tolle Sache!)

    Hab genau diese APN am PC manuell im 1&1 Verb.Manager eingetragen, und damit
    ging das surfen auch..

    Nur im Tablet wills nicht klappen…ist doch zum HEULEN!:-))

    Antworten
  35. Hallo Ringo,
    habs selbst rausgefunden:
    USB-Debugging Modus aus: Congstar SIM geht, Simyo geht nicht
    USB-Debugging Modus ein: Congstar SIM geht, Simyo GEHT JETZT AUCH!

    Hatte einfach nur mal so auf Verdacht den USB Debugging Mode eingeschaltet!

    Solltest Du vielleicht in Deine „Android Tablet mit Surfstick verbinden“ Anleitung
    mit einbinden?

    Das es DARAN liegt hätte ich (zunächst) nie gedacht!!

    Juchu!! 1,5 MBit mit eplus/simyo – oh wie schön schlecht ist das denn? LOL
    (Berlin-Mitte!)

    Naja, bin zum Glück nicht drauf angewiesen..

    Antworten
  36. Sorry! Es lag natürlich NICHT am Debugging Modus, wie Du sicher schon vermutet hast,
    als Du das hier gelesen hast…

    Ich hatte nämlich zuvor auch noch was anderes gemacht:

    Ich hatte mit dem Tablet eine intakte Congstar-3G Verbindung gehabt,
    dann den SurfStick abgezogen bei eingeschalteten Tablet und die Congstar SIM
    gegen die Simyo SIM getauscht – Stick wieder rein: Und siehe da : Nach 30 sec
    steht unten rechts 3G und ich kann surfen!

    Fahr ich nun das Tablet runter & wieder hoch baut das Tablet keine 3G Verbindung auf.

    Es geht also nur auf o.g.Wege…so n Mist aber auch..
    (Ob Debug ein oder aus ist hab ich beides probiert, spielt wie gesagt KEINE ROLLE..lol)

    Grüsse Claus

    Antworten
  37. Habe mir ein Samsung Galaxy Tab 3 gekauft, einen Surfstick von Fonic, Huawei 173, bekomme das Teil einfach nicht zum laufen.wer kann mir helfen, Verzweiflung macht sich breit

    Antworten
  38. Hallo Ringo,

    ich habe ein DJC Touchtab3, Android 4.0
    Die Bedienungsanleitungen sind erstens in Englisch (nicht das Problem) aber sehr „dünn“. Im Internet auch nicht mehr dazu gefunden.

    Jetzt meine Frage: Gibt es einen Surf-Stick hierfür? Der von Klarmobil funktioniert offensichtlich nicht, im Fachgeschäft wurde berichtet, für Tablets gebe es keine Surf-Sticks, das hattest Du ja bereits widerlegt (Weltbild, Prestigio, Odys usw.).

    Im Tablet habe ich dann Hinweise gefunden, wonach verschiedene 3g-Dongles (überwiegend von Huawei)genutzt werden können, wahrscheinlich eben nur mit diesen Dongles und nicht mit einem Surf-Stick ala Klarmobil.

    Gruß wilego

    Antworten
  39. Hi, für deine Liste:

    Das Captiva 10.1 – Tablet funktioniert super mit dem Huawei E173 von Sparhandy über O2.

    Leider hat das Tablet ein mieses WLAN, aber mit Surfstick klappte es hervorragend, einfach einstecken und lossurfen!

    Antworten
  40. gibt es einen Unterschiet vom mf190 1&1 zu o2 hatte einen mf190 geliehen der ging bei zwei tablets sofort.
    jetzt hab ich einen mf190 vo O2 und der spielt verückt.bei fünfmal anstecken geht er nur einmal und sehr langsam.
    ist da ein unterschied?

    Antworten
  41. ich habe ein Surfstick von LIDL Mobile mit einer prepaid-SIM-Karte
    Ich möchte mit ein NEXUS 7 (2013) (WiFi-Version) zulegen.
    Funktioniert dann die Lösung 3: einfach die SIM-Karte in den WLAN Hotspot schieben?
    Mit besten Grüßen Jonny

    Antworten
  42. Hallo!

    ICh bin seit gestern stolze Besitzerin meines ersten Tablets, ein Lifetab E7312, nun hab ich schon überlegt, was die beste Lösung für gelegentliches mobiles surfen ist… es hat keinen Platz für ne Sim karte…. der mobile WLAN Router ist ne ganz gute Lösung, aber wenn ich das richtig sehe hab ich da dann monatlich ne Grundgebühr, also nen Vertrag… gibts sowas auch Prepaid? oder was ist da die beste Lösung?

    LG Susanne

    Antworten
    • Der Router ist ja nur die Hardware. Ob du darin dann dann einen Vertragstarif mit einer monatlichen Pauschale, oder doch lieber einen Prepaid Tarif nutzt, das bleibt ganz dir überlassen.

      Antworten
  43. habe ein Phicomm i600 Smartphone, benutze die SIM Karte vom Prosieben Surfstick in diesem Gerät……es funktioniert !!! mit der Einschränkung, ich muss die SIM Karte in einem normalen Rechner (PC oder Laptop) mit dem Surfstick aktivieren, also freischalten……
    dann die SIM in den freien Slot des Smartphones stecken, und schon kann ich die ausgewählte Zeit mit diesem surfen….ohne dass irgendwelche Einstellungen im Smartphone vorgenommen wurden !!! nur so geht es….irgendwelche Versuche die SIM Karte gleich und direkt im Smartphone freizuschalten, scheiterten….es ist zwar nicht das Ware, aber man kommt mit der Surfstick SIM Karte mit dem Smartphone ins Internet….
    mfg. Opadulli

    Antworten
  44. Hallo Ringo!
    Eine ganz tolle Leistung, deine sehr informative Seite. Meine Hochachtung, didaktisch gut
    struktuiert.
    Ringo ich bin sehr oft in Spanien und surfe mit einem Spanischen Prepaid Vodafone-Internetstick. Ich lade ihn in Deutschland auf und richte ihn in Spanien ein. Mein
    Tarif ist immer 1GB für 30Tage und kostet 25 €.Klappt wunderbar.
    Möchte mir eine WLAN-Hotspot zulegen und demnächst ein Tablet kaufen.Ob Retine oder Android, steht noch nicht fest. Kann ich diesen WLAN-Hotspot, auch so leicht wie du es beschreibst,in Spanien/Europa , einsetzen, statt mir immer ein Koplettsystem(Sim-Karte mit Stick) zu kaufen.

    mfg Wolfgang

    Antworten
    • Hallo Wolfgang, vielen Dank für das Kompliment! Ja, so ein mobiler WLAN HotSpot funktioniert in ganz Europa und lässt sich mit allen verfügbaren Tarifen nutzen. Du musst dir nur immer die SIM-Karte besorgen und einlegen.

      Antworten
  45. Hallo Ringo,
    Deine Seiten sind wirklich super: informativ, korrekt und objektiv. Nach Deinem Tipp, habe ich seit zwei Wochen einen mobilen Hotspot im Einsatz und bin begeistert. Er funktioniert problemlos, ist schnell und der Akku hält lange.
    vielen Dank noch mal und viele Grüße
    Peter

    Antworten
  46. Hallo Ringo!
    Dein Artikel ist Goldes wert! Für mich ist die Lösung 2 wichtig, weil ich ohnehin einen Surfstick für den PC (Notebook) besitze. Diesen kann ich dann bei Bedarf auch für das Tablet nutzen. Mit der alternativen Lösung 4 habe ich dann maximale Flexibilität, ohne die Mehrkosten für ein 3G Tablet in Kauf nehmen zu müssen.
    Danke für die fachkundige Beratung.
    Günter

    Antworten
  47. Hallo Ringo, vielen Dank für Deine Hilfe! Hab jezt mein Tablet mit dem Handy verbunden und es klappt! Super Seite! Mach bitte weiter! Deine Seite ist Gold wert!

    Lieben Gruß Jutta

    Antworten
  48. Für mich war die Lösung 4 interessant. Mit dieser phantastischen Anleitung war alles nach fünf Minuten erledigt und hat auf Anhieb funktioniert. Danke!

    Antworten
  49. Super gut erklärt und hat auf Anhieb mit meinem Ionik Pad geklappt 🙂
    Danke für diese gute Seite!
    Mach weiter so

    LG aus Solingen
    Peter

    Antworten
  50. Ich bin eine ältere Seniorin mit Internet Anschluss. Bin begeistert von Ihren Seiten. Dass noch so einen Menschen wie Sie gibt, der sein Wissen unentgeltlich mit Mitmenschen teilt habe ich als ausgestorben gehalten.
    Vielen, vielen Dank
    Ilona Maria Seumenicht

    PS Bitte um Nachsicht – Deutsch ist nicht meine Muttersprache

    Antworten
  51. Vielen lieben Dank für die ausführliche Information. Mein Vater hat Geburtstag und ich wollte ihm ein Gerät kaufen, was er auch mit seinem UMTS Stick nutzen kann.

    Sehr hilfreich 🙂

    Antworten
  52. Vielen Dank für den tollen Bericht und für die Arbeit die du dir gemacht hast. Zwar schon ein paar Tage auf dem Buckel, aber immer noch hilfreich 😉

    Antworten
  53. Nachdem mir heute erklärt wurde, daß ein Internetzugang über einen Internet-Adapter für das Galax Tab 2 nicht möglich wäre, freue ich mich über die vielen Tipps.

    Antworten
  54. Vielen Dank für diese Infos, ich war echt verunsichert was ich tun soll. Doch jetzt weiß ich dank deiner ausführlichen Beschreibung was für mich und mein Tablet (Acer) sinnvoll ist. Im Laden hat man mir geschworen dass das mit dem Stick nicht möglich ist.

    Antworten
  55. Hallo Ringo,

    ich will mir morgen ein preiswertes Tablet kaufen – nur WLAN und Bluetooth.
    Schnell mal bei Google „mit Tablet ins internet“ gesucht, weil ich will ja nicht
    nur zu Hause ins Internet oder voipen. Deine Seite als 4. Seite
    mit diesem Thema gefunden und als die ergiebigste und informativste gefavt.
    Mein Entschluss steht jetzt fest. Ich will einen WLAN-Hotspot.
    Jetzt mach ich mich bei dir schlau, welchen Datentarif ich noch brauche.
    Vielen Dank für diesen für mich wichtigen Artikel.
    Grüße – Ayana

    Antworten
  56. Für mich als älterer Mensch,der die heutige Technik nur bedingt versteht,sind diese Anleitungen ein großer Gewinn.Als intensiver WOMO-Fahrer werde ich nun viel Mühe sparen,um mit einfachen Mitteln Kontakt nach Hause zu halten.

    Antworten
  57. Hallo Ringo,
    tolle Seite, tolle Lösungen, war auch gerade am überlegen wie ich mit meinem Galaxy TAB 3, 10.1 3G ins Netz gehen kann, da keine SIM-Karte erkannt wird. Hast Du dafür auch eine Lösung?
    SIM Slot wurde schon fachmännisch ausgetauscht, aber keine SIM wird erkannt, egal von welchem Anbieter.
    Aber Dein TIP mit dem Smartphone als Hotspot ist gold wert, dann brauche ich ja auch keine Extra-SIM für’s TAB.
    Hast Dir wirklich ganz große Mühe gegeben mit Deiner Seite, aber auch mit Deinen Erklärungen, die selbst Laien gut verstehen. Gaaaanz lieben Dank dafür.
    Ich werde öfter mal bei Dir reinschauen, was es neues gibt.
    Rosi

    Antworten
  58. Das ist wirklich eine sehr umfangreiche Hilfe, leider ist mein Problem damit noch nicht gelöst: Ich suche einen Surfstick, der mit dem Medion Lifetab E10312 funktioniert. u.U. muss ich dann die Hotspot-Lösung verwenden.

    Antworten
  59. Ich habe endlich auch das Thema gefunden was die sogenannten Anbieter (bei mir z.Bsp.
    ACER-Iconia One 8 Tablet- von QVC trotz beigelegter CD nicht erwähnten.
    Vielen Dank und ein Gutes 2015 Jahr

    Antworten
  60. Ich fahre demnächst 6 Wochen nach Zypern und wollte das Internet nicht vermissen. Deshalb mein Resultat: diese Seiten sind einfach Spitze (so hoch kann ich gar nicht springen)

    Antworten
  61. Hallo Ringo,

    das ist ein Supertipp.

    Ich habe mir kürzlich ein Android-Tablet gekauft. Mit SIM-Steckplatz. Aber ich benötige 3G eigentlich nur gelegentlich, wenn ich bei Kunden ohne WLAN etwas aus dem Internet präsentieren muss.

    Somit war ich bis heute auf der Suche nach einer günstigen aber leistungsfähigem UMTS-Tagesflat.

    Das kann ich mir nun sparen, denn mit meinem IPhone und seiner Internetflatrate komme ich nun auch ohne zweite SIM-Karte mit meinem Tablet ins Web.

    Dank deines Tipps und deiner tollen Beschreibung hat das sofort geklappt.

    Vielen Dank!!!

    Antworten
  62. Hallo Ringo,

    wirklich klasse von dir, wie du uns „Dummy´s“ weiterhilfst. Ich habe einen Stick von Aldi, ist ein Huawei 173. Aber du kannst im Menü nirgends den PIN deaktivieren. :-((. Habe es dann über Smartphone probiert und 5min später habe ich auf dem Tablet INTERNET. Denke, das ist die einfachste und schnellste Lösung.

    Vielen Dank und ich werde bestimmt wieder auf dich zurückkommen!!!

    Antworten
  63. Hallo Ringo,

    ganz herzlichen Dank für die verständliche, detaillierte Beschreibung. Habe 3 Wochen gebraucht und allerlei „Profis“ verschlissen, um mein Tablet ans Netz zu bekommen. Dank Deiner Lösung Nr. 4 funktionierte alles wunderbar in 2 Minuten.

    Vielen, vielen Dank und bitte mach weiter so.
    Deine verständlichen Tipps und klar strukturierten Erklärungen sind Gold wert.

    LG Corinna

    Antworten
  64. Hallo,

    ergänzend zu den Beiträgen noch folgende / meine Lösung: Ich habe eine ältere Fritz!Box 7270 v2 und einen O2-Surfstick G3/UMTS mit HiLink-Software als UMTS Modem verbunden. Diese Lösung ist für Leute, die eine ältere Fritzbox (FB) und einen Surfstick haben und diese weiternutzen wollen. Mit der 7170 sollte das auch gehen. Immer neueste FB-Firmware wegen der Stick-Kompatibilität installieren!

    Zunächst habe ich den O2-Surfstick am PC so konfiguriert, dass keine PIN bei der Nutzung verlangt wird, kein Passwort vergeben und Datenroaming eingeschaltet ist, sowie das Switching auf 3G aktiviert ist sowie die automatische Netzsuche aktiviert ist. In die Oberfläche des O2-Surfsticks kommt man über Browser-Adresseingabe: 192.168.6.1, nach dem man alle anderen Verbindungen ins Internet gekappt hat und nur den Surfstick am PC als Tor zum Internet eingesteckt hat. Nach getaner Arbeit entfernt man den Stick wieder und lässt diesen erstmal links liegen….

    Nun die Arbeitsschritte an der FB:

    Die 7270 zunächst mit LAN-Kabel an Buchse LAN2 mit einem PC verbinden. Hinweis: Es sollte die neueste Firmware auf der FB installiert sein (6.06 am 23.12.2015). Vielleicht gehen ältere Sticks auch mit älterer Firmware der FB. Muss man ausprobieren…

    Dann habe ich die FB zunächst auf Werkszustand zurückversetzt. Dazu muss der PC und die FB hochgefahren sein, im Browser 192.168.178.1 oder fritz.box eingeben und in die Bedienungsoberfläche der FB rein, dort auf Menuepunkt System–>Sicherung, dann Reiter „Werkseinstellungen“ und dies dann über Button „Werkseinstellungen laden“ entsprechend starten. Diverse Sicherheitsabfragen mit OK bestätigen. Achtung: Die FB verliert dadurch ALLE Einstellungen.

    Ca. 3-5 Minuten warten. Danach kann mit Browser wieder die 192.168.178.1 aufgerufen werden, die FB meldet sich mit dem Einrichtungs-Assistenten. Danach dann die Ersteinrichtung für DSL durchlaufen, jedoch die Option „an LAN1 hängt ein Kabelmodem“ anklicken und weiter machen, am Ende jedoch kein DSL-Leitungstest, da die FB ja an keinem DSL angeschlossen ist. Als Internetanbieter kann man Sonstige, Andere wählen, das ist nicht wichtig.

    Nach der Ersteinrichtung wird wieder die FB-Oberfläche gezeigt. Ist diese FB-Benutzeroberfläche am PC zu sehen, steckt man den O2Surfstick an den USB-Port der FB ein und wartet etwas. Im Menue „Internet“ erscheint dann nach einer gewissen Wartedauer von ca. 1 Minute der Menuepunkt „Mobilfunk“. Diesen klickt man an, dort trägt man ein: Radiobutton „Mobilfunkverbindung aktiv“, dann die PIN für das Mobilfunknetz und den Mobilfunk-Betreiber, in meinem Fall „O2“, ich habe dann noch die Option „Automatisch trennen nach 30 Sekunden Inaktivität“ aktiviert. Keine Telefonie-Einstellung. Danach auf „Übernehmen“ klicken.

    Nach einer kleinen Wartefrist kann man den Status nachverfolgen, dieser wird in Netzverfügbarkeit im „Mobilfunk“ angezeigt.

    Dort steht dann UMTS, verbunden und das o2-de Mobilfunknetz. Kontrolle über die System-Logdaten möglich (System –> Reiter Internetverbindung). Oder bei Übersicht sollte bei „Verbindungen“ stehen „Internet : O2 über Mobilfunk, UMTS“.

    Jetzt noch WLAN einrichten: Menuepunkt WLAN, Funknetz aktiv. SSID z.B. o2surfi eintragen und übernehmen klicken. Danach Menuepunk Sicherheit und die WPA-Verschlüsselung sowie einen WLAN-Netzwerkschlüssel eintragen und Übernehmen. Bei Bedarf eine Zeitschaltung für WLAN einfügen (z.B. Stromsparen).

    Danach kann man das Tablet mit der FritzBox über WLAN verbinden und surfen, beim O2-Surfstick Prepaid kommt man dann ohne gebuchtes Paket sofort in die Paketbuchungsmaske, sobald man irgendeine Internet-Adresse im Browser eingetragen hat.

    Wenn man möchte, kann man wie gewohnt noch weitere FB-Einstellungen tätigen, wie z.B. den Volumentarifzähler und verschiedenes mehr, was die FB zu bieten hat.

    Am Ende kann die Konfiguration geschlossen werden, der PC wird von der FB abgeklemmt, die FB mit dem Stick stellt man z.B. auf ein Fensterbrett hinter einen Vorhang und surft bis das Datenvolumen verbraucht ist… 🙂

    Gruss
    Andreas

    Antworten
  65. Hallo Ringo,
    ich habe meinen surf-stick Dank deiner Hilfe installieren können (musste den Weg über Windows-PC/PIN deaktivieren gehen). Vielen Dank für deine Anleitungen, sie sind sogar für einen Laien wie mich sehr gut erklärt, recht detailliert und nehmen einem die Angst vor dem, was da kommt. Bitte mach weiter so…..wir ahnungslosen Nutzer brauchen so jemanden wie dich, der sein Wissen kostenlos mit der Welt teilt. Vielen Dank !!!

    Antworten
  66. Tolle Sache mit der Handy Verbindung wusste ich noch gar nicht das sowas geht!

    Toller Beitrag!!!

    Danke:
    Jochen aus Bünde

    Antworten
  67. Ich habe ein Medion lifetab P8314 und weiss leider nicht wie oder ob es funktioniert. Es gibt wohl Apps „ppp Widget“ aber die funktionieren wohl auch nur bedingt.
    Kann mir jemand helfen??? Das Ware Klasse und ich sehr dankbar.

    Antworten
  68. Danke! Sollte ich Dich durch Zufall mal irgendwo sehen,
    gebe ich Dir auf jeden Fall zwei Bier aus. Oder was Du
    sonst trinkst. Danke,hab nur auf gut Glück rumgestöbert,
    War schon echt lange mit meinem Problem beschäftigt und so
    Simple Lösung.Habe echt viele Leute genervt auch die armen
    Leute bei Saturn und Co.
    Jooni

    Antworten
  69. Hallo Ringo !

    Du hast einem alten Mann ( 68 Jahre ) den Glauben an die Menschheit zurückgegeben.
    Habe jede Menge „Spezialisten“ mit meinem Problem bekannt gemacht, aber ohne jeden
    Erfolg. Danke Dir dafür, dass Du Deine Kenntnisse, die immens sind, an uns alte weitergegeben hast.
    Herzliche Grüße aus Haselünne
    Michael

    Antworten
  70. Hallo Ringo,

    Deine Artikel sind wie immer super und sehr hilfreich. Mir fehlt nur mal wieder ein Datum. Dann kann man sehen, wie aktuell/alt ein Artikel ist.
    Habe eine Frage zu Lösung 4 – Smartphone als HotSpot nutzen -:
    Es macht dem Handy nichts aus, diese Dauer-Nutzung? Das Akku wird ja arg beansprucht und bei längerem Arbeiten muss man es „Dauerladen“, sprich ans Stromnetz anschließen. Ist dieses Dauerladen nicht schlecht für’s Akku?

    Viele Grüße,
    Daniela

    Antworten
  71. Hallo zusammen ,

    also ich bin mit dem Rapid 10 von Odys zufrieden , den es ist das einzigste was per 4G-Sim von Vodafone betrieben werden kann – nix extra Surfstick.

    Antworten
  72. Hallo,
    ich habe ein Tablet mit Android Systeme aber nicht wo man da eine simkarte ein stecken kann .
    Dann habe ich ein Internet stick ohne simlok von Tchibo .
    Nur wie bekomme ich Internet Zugang mit meinem tablet ?

    Antworten
  73. Hallo Ringo!
    gerade habe ich als Seniorin mit ein wenig technischem Verständnis Deine Anleitung umgesetzt, wie man mithilfe des Smartphones als mobiler Hotspot das Tablet ins Internet bringt. Hat prima geklappt! Es handelt sich um ein „smartbook“, das ich bisher nicht wirklich nutzen konnte, da mein Surfstick vom Laptop (telekom) nicht erkannt wurde. Jetzt klappt aber alles. Vielen Dank für die genaue Anleitung, sie war gut formuliert und enorm hilfreich. „Experten“, die ich gefragt hatte, konnten mir kaum weiterhelfen, Du hast es aber gut erklärt. Nun geht alles. Weiter so!

    Antworten
  74. Es ist erstaunlich, dass es Menschen gibt, die sich so viel Mühe machen wie Ringo, um unentgeltlich Anderen zu helfen, die sich nicht so gut auskennen.
    Danke, Ringo, herzlichen Dank!! Mein Problem ist jetzt gelöst, wie ich mit meinem Tablet im Ausland surfen kann, auch wenn mein Handy als Hotspot ausfällt, weil die tarifliche Datengrenze erreicht ist.
    Wir sind jetzt dann 6 Wochen mit dem Wohnmobil im Ausland unterwegs und brauchen Internet für Stellplatzsuche etc.
    Eine dankbare 73-Jährige!

    Antworten
  75. Oft wird behauptet, dass neuere Geräte bereits standardmäßig mit 5 GHz-Empfang ausgerüstet sind. Mein vor Kurzem angeschafftes Fire 8 HD kann jedoch nur den 2,4 GHz Empfang. Ich habe soeben via Google versucht, herauszufinden, ob es eine Möglichkeit der Aufrüstung auf 5 GHz für dieses Tablet als auch für andere Android-Geräte gibt. (Der Nachbar eine Etage unter mir betreibt einen WiFi-Störsender, weil er sich über meinen Radioempfang ärgert, egal wie leise ich das Radio stelle. Zum Glück sendet der Deutschlandfunk auch auf DAB+ und noch immer auf UKW. Aber auch das bringt den Nachbar nicht dazu, seinen Störsender aus zu stellen.) Mein Smart Home Netz bricht regelmäßig zusammen, und Alexa meldet, dass sie keinen Kontakt mit dem Router herstellen kann. Der 5 GHz-Empfang ist weniger gestört. Daher. (Außer den Nachbarn bei der Bundesnetzagentur zu melden …) Welche Möglichkeiten schlägst Du für eine Aufrüstung auf den 5 GHz-Empfang vor?

    Geräteliste:
    Router: Speedport W 724V, Firmware Version 09011603.06.006 (DUALBAND)
    Fire 8 HD (8. Generation): Fire OS 6.3.1.4 (nur 2,4 GHz Empfang)
    Amazon Echo Input: nur 2,4 GHz Empfang
    3 Amazon Echo Dot: DUALBAND
    Medion Küchenradio MD 44120_6A90 mit Alexa-Integration

    Antworten

Schreibe einen Kommentar