Fallstricke beim Klarmobil Bestellvorgang

Der Klarmobil Surfstick, mitsamt seinen Tarifen, ist im Moment mein absoluter Lieblings-Anbieter. Aber auch hinter Klarmobil steckt ein Unternehmen, dass in erster Linie Geld verdienen möchte. Wer so gute und günstige Datentarife anbietet, muss das Geld an anderer Stelle wieder rein holen.

Aber keine Panik! Klarmobil ist kein Abzocker. Wenn Sie sich an meine Tipps halten gehen Sie den Zusatzkosten ganz einfach aus dem Weg.

Fallstrick Nr. 1

Im ersten Bestellschritt kann man sich bei Klarmobil selbst eine Rufnummer aussuchen. Das ist ganz netter Zug. Direkt darunter hat man sogar die Option eine so genannte VIP Rufnummer zu erhalten. Die sind dann in der Regel sehr einfach zu merken, weil sie zum Beispiel so lauten: 0174-1231231 Ein zusätzlicher Service, der aber 19,95 Euro extra kostet. Meiner Meinung nach kann man sich das Geld sparen.

Klarmobil Fallstrick Nr. 1: Auf eine VIP Rufnummer können die meisten wohl verzichten

Fallstrick Nr. 2

Direkt unter der Rufnummer-Vergabe locken dann weitere Felder, die sich per Klick aktivieren lassen. Wer hier ohne genau hinzusehen sein Häkchen setzt, kann im Laufe des Vertrages mit fortlaufenden Zusatzkosten rechnen.

Klarmobil Fallstrick Nr. 2

1. Rechnung per Post (Einrichtung für 2,99 Euro und dann je 1,99 Euro/Monat) – Sie finden Ihre Rechnung kostenlos im Klarmobil Account. Bei Bedarf können Sie sich die Rechnung einfach ausdrucken.

2. Kostenbenachrichtigung – das Einrichten der Kostenbenachrichtigung ist kostenlos, für jede per SMS verschickte Kostenbenachrichtigung werden aber 0,39 Euro fällig. Auch auf diese Option können Sie getrost verzichten, denn interessant ist es eher für die Kunden, die die Klarmobil SIM zum Telefonieren oder SMSen nutzen und eine Kostenkontrolle benötigen. Für Surfstick-Nutzer absolut unnötig, da es hier keine Zusatzkosten gibt.

3. Sparen & Spenden – Tolle Aktion von Klarmobil und für den SOS Kinderdorf e. V.! Sie müssen sich aber im Klaren darüber sein, dass Ihre Rechnung Monat für Monat auf den nächsten 5 Euro oder 10 Euro Betrag aufgerundet wird. Dadurch kann zum Beispiel die 9,95 Euro UMTS Flatrate direkt 100% teurer werden. Also gilt, wer gern spendet setzt dort seinen Haken, wer die Rechnung möglichst klein halten will, lässt es.

Fallstrick Nr. 3

Klarmobil Fallstrick Nr. 3Wenn überhaupt, dann ist der Fallstrick Nr. 3 der einzig echte Fallstrick bei Klarmobil: Der Telefon-Support! Den lässt sich Klarmobil mit 0,99 Euro je Minute nämlich sehr gut bezahlen.

Aber auch hier gilt – Sie müssen ihn ja nicht nutzen! Denn Sie haben auch die Möglichkeit Klarmobil Mitarbeiter über den kostenlosen Support-Chat mit Fragen zu löchern. Außerdem gibt es einen E-Mail Support.

Kleines Manko: Die kostenlosen Kontaktmöglichkeiten erfordern einen Internetzugang. 😉
 
 
 
 
« zurück zum Klarmobil Surfstick www.klarmobil.de Klarmobil Tarife im Vergleich
 

Weitere Tipps für den Klarmobil Surfstick

Klarmobil Rufnummer wählen – Warum?
Klarmobil Datentarif wechseln – So geht’s
Klarmobil Surfstick im Ausland nutzen
Klarmobil Surfstick kündigen

Fallstricke beim Klarmobil Bestellvorgang, 9.3 von 10 von 61 Bewertungen

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.