Aldi Surfstick – Günstig aber mit Haken

In letzter Zeit häufen sich beim mir Anfragen zum Aldi Surf Stick. Darum werde ich heute auf den Surfstick von Aldi mal etwas genauer eingehen. Genau genommen handelt es sich um einen MEDIONmobile Web-Stick S4011. So steht es zumindest in den Prospekten von ALDI TALK.

Aldi Surfstick Angebot von ALDI Talk und MEDIONmobile

Aldi Surf Stick Angebot von ALDI Talk und MEDIONmobile

Auf den ersten Blick ist hier alles ganz super. Der Surfstick kostet nur 59,99 Euro und die Tagesflatrate im Prepaid-Modell ist mit 1,99 Euro ebenfalls ganz günstig. Mein Favorit, der Fonic Surfstick, kostet immerhin 20 Euro mehr und rechnet 2,50 Euro je Tag ab. Soweit so gut, im nächsten Absatz kommt jedoch das große ABER.

Denn der Surf Stick von ALDI nutzt das Netz von E-Plus. Und das Netz von E-Plus macht in Punkto mobiles Internet nicht wirklich viel Freude. Es ist lediglich ein UMTS-Netz (max. 384 kb/s) vorhanden. Und selbst die UMTS-Netzabdeckung von E-Plus hängt, was den Ausbau angeht, den Netzen von o2, T-Mobile und Vodafone meilenweit hinterher. So zumindest meine Erfahrung.

Es kommt sogar noch schlimmer. Rein technisch unterstützt der Web Stick zwar eine schnelle Datenverbindung im HSDPA-Netz (bis zu 7,2 Mbit/s), E-Plus stellt aber gar kein HSDPA-Netz zur Verfügung!

Mein Fazit: Mobiles Internet mit dem ALDI Surf Stick ist zwar möglich und sogar recht günstig, allerdings nur im UMTS-Netz und nur mit relativ schlechter Netzabdeckung.
Was nützt Ihnen ein minimal günstigerer Aldi Surfstick, wenn Sie damit im Scheckentempo surfen?

Meine Empfehlung: Entscheiden Sie sich lieber für Angebote mit einem besseren UMTS-Netz. An diesen Anbietern haben Sie meiner Meinung nach wesentlich mehr Freude:
» RTL Surfstick (Top Vodafone-Netz, flexible Surfpakete, beliebig Surfpakete und so auch Datenvolumen nachbuchen)
» Congstar Surfstick (Top T-Mobile Netz, mit Tagesflat oder 1 Monatspaketen sehr flexibel)
» Fonic Surfstick (gutes UMTS Netz von O2)

Updates zum Aldi Surfstick

Update 2011 / 2012
Das Startpaket für den Aldi Surfstick ist inzwischen wesentlich günstiger. Der Preis wurde bereits zweimal gesenkt und beträgt nun statt 59,95 Euro nur noch 39,95 Euro. Das ist nicht schlecht, aber noch immer 10 – 15 Euro teurer als die Surfsticks von Fonic und Konsorten. Das größte Manko des Aldi Talk Angebotes bleibt aber auch im Jahr 2011 das miserable E-Plus UMTS Netz. Das hat die Zeitschrift Finanztest im August 2011 noch einmal bestätigt. Meine oben genannte Empfehlung behält daher weiterhin seine Gültigkeit.

Update 2012 / 2013
Wieder ist ein Jahr vergangen, wieder hat E-Plus seine großspurigen Ankündigungen kaum Taten folgen lassen. Auch im Jahr 2012 hinkt E-Plus beim 3G-Netz den drei großen Konkurrenten (O2 und erst recht Vodafone und T-Mobile) meilenweit hinterher. Zu diesem Ergebnis führte auch 2012 der Deutschlandweite groß angelegte Netztest der Fachzeitschrift connect. Und auch die zahlreichen Kommentare unter diesem Artikel zeugen vom eher schwachen UMTS-Netz, das Aldi für sein Surfstick-Angebot nutzt.

Update 01. Juli 2013
Kostenfalle bei E-Plus Tarifen, und somit auch Aldi Talk! Ab dem 01.07.2013 gibt es bei allen E-Plus Tarifen eine kleine Änderung, die es in sich hat. Ab sofort gilt: Wer einen Prepaid Tarif nutzt und sich ins mobile Internet einwählt, ohne vorher eine Monats-Flat oder einen Tageszugang zu buchen (!), der zahlt für seine Verbindung 0,99 Euro je MegaByte Datenvolumen.

Für mich ein weiterer Grund von diesem Tarif abzuraten. Denn so eine Kostenfalle gibt es bei den von mir empfohlenen Prepaid Tarifen (siehe oben) nicht.

Aldi Surfstick - Günstig aber mit Haken, 8.6 von 10 von 231 Bewertungen

71 Kommentare zu Aldi Surfstick – Günstig aber mit Haken

  1. [...] wurden die – Tagesflatrate von Aldi Talk – Tagesflatrate von Fonic – Tagesflatrate von Vodafone – Tagesflatrate von T-Mobile Alle Anbieter [...]

    • rk sagt:

      so, download speed 0.047mb/s upload speed 0.114 mb/s das sind die weltspitzenwerte des aldi-stick`s, also UNBRAUCHBAR !!!!

    • Reiner sagt:

      Der USB Stick von Aldi ist nach meiner bisherigen Erfahrung zum Surfen absolut ungeeignet.
      Nach einem update der Software die ca. 1h gedauert hat konnte ich schon ca. 30 min später die Startseite von freenet sehen.
      Mein E Mail Konto konnte ich auch nach über 1h warten nicht öffnen.
      GMX Mail meiner Frau hat gerade noch funktioniert.
      Im letzten Urlaub hatte ich mein mail Konto nach über 35 min. im 2. Versuch öffnen können. Hier war die Netzabdeckung minimal besser. Wenn du 1h brauchst um letztlich deine 15 Mail zu checken dann ist das ganze sinnlos.
      Für mich grenzt es an Betrug wenn man den Kunden Leistungen verspricht die nicht einmal annähernd erreicht werden. Da war ja mein erstes Modem noch ein VDSL Anschluß gegen diesen Mist.Selbst gratis würde ich mit dem Ding nicht mehr Surfen wollen.

    • Ringo sagt:

      Hallo Reiner, ja das E-Plus Netz von Aldi ist meist nur in größeren Städten zu gebrauchen. E-Plus versucht aber auch das UMTS-Netz immer weiter auszubauen. Darum sichern sich alle Anbieter auch immer mit “bis zu” Angaben in Bezug auf Geschwindigkeit ab.

      Am wenigsten Scherereien hat man den UMTS-Netzen von T-Mobile und Vodafone.

    • Carle57 sagt:

      Ich kann auch nur vom Aldi Surfstick/Prepaid-Vertrag abraten.
      Geschwindigkeit und Netzabdeckung sehr schlecht und:
      Nun bin ich auch in die betrügerische Falle getappt. Nach längerem Nichbenutzen mit 52€ Guthaben wieder in Betrieb genommen. Im Menue stand dann nach längerem Warten auch noch Tagesflat/24h..
      Nach 3 Stunden dann nichts mehr, Guthaben weg. Bei einer Meldung bei der Hotline wurde mit geübten, einstudiertem Spruch gesagt, das ich schließlich zu dumm bin und nicht die Vertragsklauseln kenne, nachdem ich hätte eine Bestätigungs-SMS abwarten müssen. Auch keine Kulanz.
      Hier wird bewußt eine Falle gestellt, in die dann auch viele treten.
      Das ist schon ein recht merkwürdiges Verhalten gegenüber dem Kunden.
      DESHALB: FINGER WEG VOM ALDI-PREPAID-SURF Tarif !!

  2. [...] Bleibt als Fazit leider noch immer nur folgendes zu sagen: Mobiles Internet von BASE oder ALDI mag preislich zwar top sein, allerdings bekommen Sie für Ihr Geld auch wesentlich weniger Leistung in Form von Netzabdeckung. Sollten Sie über den ALDI Surf-Stick oder mobiles Internet von BASE nachdenken, müssen Sie infach wissen, dass Sie kein schnelles und immer verfügbares mobiles Internet im E-Plus Netz erwarten dürfen. Das gibt es bei E-Plus ein (noch) nicht. Die ganze Misere habe ich ja auch hier schon mal beschrieben: Aldi Surf Stick mit Haken [...]

    • Rüdiger Franz sagt:

      Kann das so nicht bestätigen. Im PLZ-Bereich 31020, habe ich immer mindestens 1000 MB Download,
      dagegen ist hier vodafone nur mit Edge vertreten.

  3. [...] sieht es mit dem Web-Stick von Aldi Talk aus. Mit 49,99 Euro bekommen Sie auch hier ein recht günstiges Startpaket. Auch die [...]

  4. sam sagt:

    Ich kann mich derzeit nicht wirklich entscheiden zwischen FONIC und ALDI-Talk. Bei FONIC ist die Netzabdeckung und die Geschwindigkeit natürlich wesentlich besser (O2). Was mich an deren Angebot aber stört ist die 24h-Flatrate für 2,50 Euro. Diese gilt lediglich für den gebuchten Tag, also von 0-24 Uhr. Bei Aldi-Talk sind es dann echte 24 Stunden im Parkuhr-Prinzip zum “absurfen”….

  5. Walter Manz sagt:

    Finger weg vom Aldi/Medion mobile Internet Stick!!!
    Seit dem 09.09. ist die Verbindung (HSDPA) so erbärmlich langsam,
    dass ich drauf und dran bin, den Stick in die Tonne zu treten!
    Eben, um 15.00 Uhr Speedtest gemacht, hier das Ergebnis!
    Downloadgeschwindigkeit 6 kByte/s
    Uploadgeschwindigkeit 7 kByte/s!!!!!
    Voll die Verarschung.
    Einem Freund von mir gehts genauso.
    Also:
    Meine Empfehlung… Finger weg vom Aldi Stick!!!

    Ich würde ihn auf keinen Fall nochmal kaufen und werde auch kein Guthaben mehr aufbuchen!

  6. Walter Manz sagt:

    Aldi Internetstick?
    Zum Kotzen!
    Nie wieder!!!!!

    • Markus sagt:

      Ich stimme zu, daß dies die größte Ver. . . . mit diesem Stick von Aldi ist. Vor ca. 9 Monaten war die Geschwindigkeit beim Surfen noch annähernd vertretbar. Mittlerweile kann man sich nur noch ärgern über dieses sch….. Ding. Downloads gar nicht möglich weil bei einer Geschwindigkeit von 5 kByte/s gar nichts mehr geht. Bin echt enttäuscht und verärgert. Lege mir nun einen anderen Stick zu und diesen schmeiße ich in die Tonne. Zu guter letzt werde ich Aldi meiden, wo es nur geht. Wer seinen Kunden Versprechungen anhand der Produktbeschreibung ( Schnelligkeit beim Surfen ) macht und diese somit ver . . . . , hat es nicht besser verdient. LG an alle Leidensgenossen

  7. Walter Manz sagt:

    Im Übrigen scheint die Qualität bei Aldi nicht mehr Priorität zu sein.
    Jüngstes Beispiel der Halfzwareshag.
    Das neue Konzept bei Aldi scheint zu sein:
    Qualität ganz unten, Preis ganz oben!
    Aldi ist nicht mehr Aldi!
    Wenn die Raffgier einer Unternehmensleitung die Kundenfreundlichkeit
    in den Hintergrund stellt, hat das schon immer zum Untergang eines Unternehmens geführt.
    Die Zukunft wird es beweisen, Aldi ist ein Auslaufmodell.

  8. Salvo B.... sagt:

    Aldi macht seinem schlechten ruf alle ehre
    der stick ist (sorry) SCHEIßE wirklich ich hatte vorher einen (teuren!!!!) vodavon stick aber das geld hat sich gelohnt in gegensatz zum aldi stick
    demnächst hab ich heh wieder router aber es ist besser garkein internet zu haben anstadt aldi stick zu haben

    Downloadgeschwindigkeit 6 kByte/s
    Uploadgeschwindigkeit 7 kByte/s!!!!!
    Walter das ist das was ich meine !!!!!!!

    also AN ALLE DIE DAS LESEN KAUFT KEIN STICK VON ALDI

  9. Salvo B.... sagt:

    ich will nicht wissen wie viel ihr (aldi) den auf dem bild der werbung vom aldi stick geboten habt damit die begeistert aussehen die frau hat sogar ein leicht skeptischen blick obwohl sie lächelt xDDD

  10. Detlef Niese sagt:

    Das sind doch bekannte E-Netzprobleme! Sucht Euch doch einfach einen besseren Surftarif. Der Stick ist nicht mit Aldi verheiratet, da passt jede Karte rein. Als nicht gelockter Surfstick ist er außerordentlich günstig und nimmt auch ausländische Karten (besonders wichtig wenn’s um Urlaub im Ausland geht). Günstige D-Netz Karte rein und auf geht’s! Da kann man nämlich einen lokalen Anbieter wählen). Mit den gelockten Sticks von Vodafone etc. hat man da ein echtes Problem!

  11. buchtbucher sagt:

    Für 10 Euro mehr (also insgesamt 25 Euro) im Monat bin ich mit Fonic mit gutem Speed recht glücklich. Bei so einem guten Netz muss aber den Traffic gut im Auge behalten, sonst ist man schnell über die 500MB-Grenze und surft quasi nur noch in ISDN-Geschwindigkeit weiter.

  12. hgzuber sagt:

    Ich habe mir so ein Ding gekauft. Leider
    E-Plus Netz im Hunsrück leider ist hier eine Postkarte schneller

    Absolut nicht zuempfehlen, ich verschenke das Ding zu Weihnachten an jemanden den ich nicht leiden kann.

  13. kawatria sagt:

    ich habe auch diesen Aldistick und bin gar nicht zufrieden.Es ist zwar günstig für kanpp 15 euro einen Monat lang ins Internet zu gehen aber es bricht alle paar minuten die Verbindung zusammen und das ärgert mich sehr-..:-(

  14. Sascha Büschke sagt:

    Hallo alle zusammen,
    ich habe mir im Februar 2011 ebenfalls einen Aldi-Stick von
    Medion mit Aldi-Talk Karte gekauft; LEIDER !!!
    Ständig bricht die Verbindung ab bzw. der Internet-Browser
    braucht viel zu lange um eine Webseite zu laden; voll der letzte Scheiß.

    Nun meine Frage:
    Da der Stick ja keinen SIM-Lock hat, kann ich ja jede Karte reinstecken.
    Aber von welchem Anbieter ???
    Ich will schnelleres Internet mit monatsflat aber auf prepaid-Basis.

    Ich bin für jede Info Dankbar…

    • Ringo sagt:

      Da gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder du holst dir einen Vodafone Prepaid Datentarif, z. Bsp. von RTL oder BILDmobil oder du nutzt die Monats-Tarife von Klarmobil (0,5 GB, 1 GB, 5 GB) – die sind zwar nicht prepaid aber immerhin monatl. kündbar und außerdem auch im Vodafone-Netz. Das Datenvolumen kannst du Monat für Monat beliebig anpassen lassen – also zum Beispiel von 1 GB auf 5 GB wechseln (kostenlos)…oder umgekehrt.

  15. Karin sagt:

    Hallo,habe mir gerade die Meinungen über den Aldi-Stick durchgelesen. Brauche nämlich auch einen und bin jedoch mit dem Umgang Netbook/Lapetop “ziemmlich doof “! Ich benötige einen Stick mit Karte, da ich demnächst 2,5 Monate in Spanien bin. Möchte hiermit lediglich einige Mails verschicken, Internet-Banking und evtl. mal einen schnellen Rückflug buchen. Hänge jetzt schon Tage im Netz und finde bzw. weiß nicht was ich mir hier kaufen soll. Kann mir irgendwer hier helfen oder mich (bitte ausführlich,da “doof”) beraten? Schaue in Kürze hier nochmal rein und würde mich über Vorschläge sehr freuen. Liebe Grüße Karin

    • Ringo sagt:

      Na klar, ruf mich doch einfach an: 03394-401949 (normale Festnetz-Nr.)

    • Der Gute sagt:

      ich würde dann mal sagen,congstar ist ne überlegung wert.2.49€,500 MB,pro Tag,ist meiner meinung nach,der günstigste prepaid Tarif.suche noch einen der mehr MB´s anbietet,für die gleichen €´s

    • Ringo sagt:

      Bei RTL (Vodafone) bekommst du ein 12 Stunden Surfpaket für 1,99 Euro und mit dicken 1.024 MB (1 GB) Datenvolumen. Finde ich noch besser als Congstar.

  16. h_wie_hansemann sagt:

    Hallo Ringo,
    vielen Dank für deine super informative Seite!!! Ganz dickes LOb!!!

    Ich “plage” mich schon bereits ein halbes Jahr mit der Entscheidung herum, welcher Surfstick/-Tarif zu mir passt und habe bisher noch auf keiner Seite soviel geballte Information gefunden wie bei dir.

    Dank deiner Hilfe habe ich endlich den Durchblick und bin zumindest soweit, dass ich nun weiss welche Stick und Tarif ich NICHT will :-D

    Der Rest hängt jetzt nur noch davon ab wann ich das richtige Schnäppchen finde!

    Also nochmals vielen Dank

    Hansemann

  17. Mr. Sulu sagt:

    Ich weiß gar nicht was alle an dem Aldi/Medion Stick auszusetzen haben, funktioniert super ohne Probleme. Die Seiten werden superfix geladen, ausser bei Browsergames (das ist jedoch kein Problem, dauert vielleicht ein paar Sekunden länger). Lediglich die 40€ für den Stick finde ich übertrieben, aber 15€ für Mobiles surfen, TOP. Ich würde den Stick empfehlen. (:
    Wohnt ihr eigentlich alle auf dem Land oder warum habt ihr kein schnelles Netz? ^^

  18. Peter sagt:

    Ich nutze seit einer Woche den Stick von Aldi/Medion und habe sowohl in Bezug auf Geschwindigkeit/Netzqualität, als auch in Bezug auf Software und Support sehr schlechte Erfahrung gemacht. Downloadraten langsamer als zu den alten Modemzeiten. Aktuell beim Download teilweise 7kb/s. Absolut ärgerlich, gerade wenn man drauf angewiesen ist. Support total inkompetent, ließen mich bei meiner Anfrage einfach hängen, als ich keine Verbindung zum Internet aufbauen konnte. Der letzte Satz der Mitarbeiterin an der Medion Hotline war, sie könne mir dann nicht weiterhelfen und ich solle es in drei Tagen noch einmal probieren.

  19. Tommes sagt:

    Hallo.
    Habe mir heute einen solchen Stick zugelegt. Verbindungsgeschwindigkeit bei Einwahl 296k, fast ein DSL-light… sollte für mich reichen. In ca. 8KM Entfernung steht bei uns ein Türmchen und bei mir auf der Arbeit ist es fast in Sichtweite. Mal schauen wie das ganze bei mir funzt.
    Grüße aus der Heide
    Tommes

  20. Les Landes sagt:

    Bin, seit 2 Jahren, mit dem Stick, bei ALDI TALK, im Internet: 14,99 EURO, 30-Tage Flat, unlimitiert, kein Vertrag und – schnell genug!

    • Ringo sagt:

      Vielen Dank für deine Meinung. Unlimitiert sind die Verträge alle, aber gedrosselt wird überall, auch bei ALDI. Was den Speed angeht kommt natürlich auch mit weniger aus…

  21. Tolaris22 sagt:

    Finger weglassen!

    – Internet ist langsam und extrem wackelig.
    – Mind. einmal im Monat muss man die kostenpflichtige Hotline anrufen, weil die Buchung der Internetoption nicht automatisch klappt bzw. nicht übernommen wurde ( Man wird auch nicht darauf aufmerksam gemacht, dass man in eine andere Option gerutscht ist, dass muss man selbst nachschauen)
    – Wechselt man den Computer /Laptop mit dem selben Stick schaltet er per Laune auf ne andere Flatrate/Tarif um.

    Zusammengefasst:

    Der Stick/ das Internet ist zwar (billig), dementsprechend versuchen sie einen über ander Möglichkeiten abzuzocken.
    Dies ist alles extrem ärgerlich und nervig. Jeder der sich diesen Stick kauft, sollte sich das genaustens überlegen.

  22. Siegfried sagt:

    Hallo,

    ich nutze den Aldi-Stick seit 1 1/2 Jahren in der Eifel in Simmerath-Rurberg. Die Verbindung ist wirklich schlecht. Seit ca. 3 Wochen habe ich hier gar keine Verbindung mehr. Bei der Einwahl bekomme ich nur Fehlermeldungen.
    Werde mich nach Ablauf der Monatsflat defenitiv von Alditalk verabschieden.

    Ciao Sigi

  23. Peter Kohlhof sagt:

    Der Aldi Stick ist wirklich miserabel. Die Verbindung, wenn sie denn zustande kommt, dauert ewig und Videos werden fast gar nicht abgespielt. Zudem ist der Stick nach 6 Wochen kaputt gewesen und ich warte bis heute auf die Rücksendung, immerhin schon fast 3 Wochen. Fazit: Finger weg und lieber den Stick für 9,99 von 1&1, damit klappt es wesentlich schneller und die Flatrate reicht für Normalsurfer aus.

  24. evus sagt:

    Also auch ich habe mir diesen besagten Aldi – Stick zugelegt, und FAZIT!!!! man schmeißt das Geld zum Fenster raus.
    Da kann man grün und blau anlaufen, solange dauert es eine Seite aufzubauen.
    Ich rate davon ab.
    Danke an Ringo, ein großes Lob

  25. Sascha Büschke sagt:

    Medion Mobile / Aldi-Talk ist der letzte Dreck!!!
    In ländlichen Gebieten ist über E-Plus kein UMTS/HSDPA möglich.
    Nach einem Speed-Test hatte ich zw. 0,3-1,5 Kbit/s
    Man sollte dem Anbieter den Mist um die Ohren hauen!!!
    Totale Kunden Verarsche!!!
    Nach 15 Monaten mit diesem scheiß Web-Stick von Aldi, bin ich nun zu dem Entschluß gekommen, den scheiß in die Tonne zu werfen, und auf Vodafone-LTE umzusteigen.
    Nun hab ich eine Datenübertragung von 36 Mbit/s.
    Die leere SIM-Karte hab ich an Eplus zurückgeschickt, und noch einen “netten” Brief dazu geschrieben.
    SO EIN DRECKSVEREIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  26. Tim sagt:

    Keine Ahnung was Ihr alle habt.
    Wohne zwar in der Stadt, aber hier bin mit etwa 100 kbit unterwegs.Die Software zickt ab und zu ein bisschen, aber sonst super. Das reicht im Zweifelsfall auch für youtube.

    Ich verbinde mich mit Netz und es läuft.

    Entweder wohnt Ihr alle auf dem Dorf, unter der Erde oder in einem Regionalexpress(verdammte Dinger).

    • Ringo sagt:

      Na ja, klar man kann sich schon mit 100 kbit/s Speed zufrieden geben, aber wenn ich hier mit T-Mobile und Vodafone stabile 5000 – 6000 kbit/s habe ist das doch schon ein beträchtlicher Unterschied. Dafür zahle ich dann sehr, sehr gern 5 Euro mehr im Monat (z. Bsp. bei Klarmobil).

  27. X sagt:

    hallo werte mitgestrafte,

    bin auch seit ca. 9 monaten mit dem aldi-stick am experimente der zen-geduldsübungen feiern, seltenst habe ich mal halbwegs normale downloadraten, das surfen ist ne qual, man kann sich zwischen 2 seiten man schnell einen kaffee machen oder mit dem hund runter, je nach laune. bei mir sind es derzeit 5-7kb/sekunde, die sich das gerät abringen kann, auch online-spiele sind, selbst wenn sie wenig traffic verursachen, meist nach kurzer zeit wegen erheblicher ping-einbrüche unspielbar, hellgate ressurection zeigt mir stellenweise werte von 2000-4000 ms an. und bevor jetzt wieder einer der wenigen glücklichen, bei denen das scheiß-teil mal funktioniert, klugscheißert, ob ich in nem alten atombunker wohne oder in der wüste gobi: nein, ich sitze in berlin-charlottenburg, der kundige weiß, daß das recht zentral liegt, und berlin sollte den meisten was sagen, habe ja auch in der regel 4 balken empfangsstärke, aber das ist dem ding egal.

    mein fazit also: FINGER WEG – schont eure nerven und euren magen, das ding macht einen wahnsinnig, habe das gerät schon d.ö. vor meinem inneren auge mit nem vorschlaghammer “getunt”, konnte mich bisher grad noch beherrschen, denn noch ist guthaben drauf.

    macht´s gut

    X

  28. dida sagt:

    Also dieser Aldi-Surfstik ist der letzte SCHROTT. Man braucht ewig lange bis man im Internet ist; zumal ständig off und online oder gar kein Empfang hat. Dass Aldi nicht drauf reagiert finde ich echt SCHADE. Man ist bei anderen Anbietern besser bedient und kommt sogar günstiger bei raus.

    Man gibt 15 Euro dafür aus, dass man nicht ins Internet kann. FRECHEIT UND UNVERSCHÄMT.U nd vor allem wenn man den Service anruft auch noch ewig und 3 Tage warten muss bis man wirklich was erreicht hat.

    Was ich auch nicht verstehe ist, das Aldi nicht auf die vielen negativen Bewertungen reagiert. Toll es kostet jetzt nur noch 39,99 Euro fürs Anmelden und trotzdem funktioniert es nicht. Hauptsache Kohle machen, das ist wichtig für die ALDI BRÜDER. ICH WÜRDE ES JEDEN ABRATEN SO’N SURFSTICK ZU KAUFEN. IST WIRKLICH DER LETZTE SCHROTT UND DA STEHE ICH MIT MEINER MEINUNG BESTIMMT NICHT ALLEINE DA!!!!!!

  29. nachtlager sagt:

    joa da geb ich auch recht, aldi stick is der absoluteste scheissdreck schlechthin, steht zwar wenn man sich einlogt hsdpa dran aber dauert 100000000000000jahre bis mal ne scheiss inet seite aufgebaut wird. einfach nur müll. am besten gleich wieder vor die tür werfen den scheiss

  30. Doris Kirch sagt:

    Ich habe mir den Aldi-Webstick gekauft, weil ich beruflich viel unterwegs bin. Bislang hat er auf keiner Geschaeftsreise ohne gravierende Maengel funtioniert. Meistens komme ich gar nicht erst ins Netz – nicht einmal in Berlin. Hat man dann tatsaechlich.mal ein Netz, dauert das Laden unendlich lange. Wenn Sie zuverlaessig damit rechnen muessen, unterwegs ins Netz oder an Ihre Mails zu kommen, dann kaufen Sie diesen Stick auf keinen Fall. Der viele Aerger macht den guenstigen Stick.keinesfalls wett.

    • Jörg Hippmann sagt:

      Leute, die meisten sehen hier wahrscheinlich eins falsch, wenn Ihr auf den Stick motzt – das ist nicht der Stick, das ist E-Plus. Wenn ich hier in Köln-Lindenthal jemand am Fenster mobil telefonieren sehe, sage ich mir direkt E-Plus-Kunde – ich hatte mal simyo oder so ähnlich, das war auch so ein E-Plus-Derivat – grausam. Ich hab selbst im Regen im Garten telefoniert.

      Der Stick ist wahrscheinlich ok (ich nehme an, es ist ein Huawei – er hat ja wohl auch einen Antennenanschluss)- und da er Simlockfrei ist, schmeisst das Ding bloß nicht in die Tonne! Ihr könnt mit jeder SimKarte eines Anbieters mit einem vernünftigen Netzausbau surfen.

      Allerdings müsst Ihr dabei schon darauf achten, dass die Surfoption, die Ihr haben wollt, von denen bereits freigeschaltet und bestätigt ist – da sind die anderen Anbieter genauso link wie E-Plus / Medion. Ist mir bei Congstar genauso passiert, wie oben von einem anderen Poster beschrieben – blitzschnell waren 30 € weg. Erst wenn Ihr schriftlich (e-mail oder sms) die Meldung des Providers habt, dass die Surfoption (nicht die SIMKarte als solche!) freigeschaltet ist, anfangen zu surfen!

      Versuchen könnt Ihr, wenn Ihr noch zuviel Aldi-Guthaben habt, eins: Zumindest am Fenster funktionierte bei mir E-Plus mit dem Mobiltelefon, also vielleicht bleibt es zwar langsam, geht aber, wenn der Stick am Fenster ist. Die Antennen sind scheiss-teuer, aber es gibt USB-Kabel mit Repeater, die verstärken das USB-Signal (bei Amazon 6,80 für 5 meter) also Stick mit Aldi-Karte über so ein Kabel ans Fenster legen – müsste eigentlich klappen.

      Jörg

    • Ringo sagt:

      Was die Kostenfallen bei den Surfoptionen angeht, so existieren diese fast nur bei Tarifen von Discountern/Supermärkten. Ich empfehle schon seit Jahren die Prepaid Tarife von Vodafone. Die haben nicht nur ein besseres Netz, bei denen ist die gesamte Buchung der Surfoptionen völlig anders aufgebaut, so dass erst gar keine teuren Kostenfallen (volumenbasierte Abrechnung) zustande kommt.

  31. X sagt:

    WARNUNG!!!

    X, die Zweite:

    jetzt reicht es mir mit dem DRECK: gestern hatte ich – aus purer faulheit, gebe ich zu – aldi nochmal ne chance gegeben und kaufte ein 15-€-guthaben. vorgestern abend/mitternacht kam die meldung “monats-flat abgelaufen”, und ich wollte am w-ende wenigstens etwas noch im netz unterwegs seins können, daher die inkonsequenz. und nun beginnt der witz: ich hatte also vormittags mit 8-9€ restguthaben keine monatsflat mehr, mein verbindungsassistent sagte aber, ich wäre noch im monatsprofil unterwegs, ich buchte also nichstahnend meine 15 euro dazu und surfte weiter, weiterhin zeigte mir der assistent “monatsflat” an. heute morgen will ich mich einloggen, da hängt es und dauert und dauert, es ging im gegensatz zu sonst noch weniger, will sagen “garnichts”. ich checkte also die einstellungen des verbindungs-assis und nach endlosem gefummel, einer resignierten zwangspause und neuerlichem einlogg-versuch bekomm ich jetzt nachmittags die sms, daß mein guthaben nicht ausreichen würde und ich “rücksichtsvollerweise” auf tagesflat umgestellt würde. ich checke also mein guthaben und habe noch 12 euro irgendwas übrig. ich rief daraufhin den 1157er-support an und was bekomm ich zu hören? ” ja, tut uns leid, da sind Sie wohl im normal-tarif gesurft, der kostet ja nur 24 cent pro mb….” ich war sprachlos, denn wenn die software spinnt und keine korrekten status-werte anzeigt, ist das jetzt trotzdem mein problem, der typ vom service sieht den fehler nicht bei aldi-talk und MEIN GELD IST WEG! ich werde mir jetzt morgen mal die addresse der verbraucherzentrale besorgen, das ist meiner meinung nach echter betrug. ich habe 12 euro an nem nachmittag und abend verballert für das unvergleichliche ALDI-surf-gefühl, es war schon immer etwas teurer, exklusiv zu sein….entschuldigt meinen sarkasmus, ich koche vor wut.

    also, leute paßt auf, in welchen profil euch die schweine-software einbucht, es kann echt teuer werden, oder besser: vertelefoniert euer restguthaben lieber und sucht euch ´ne anständige flat – ich bin mit den pennern von medion/aldi-talk echt fertig und wünsche deren inkompetenz-team die pest.

    X – ohnmächtig kotzend!

  32. XeroX sagt:

    @X,
    Dein Ärger ist verständlich.

    Wenn man aber eine SMS “monats-flat abgelaufen” erhält, sollte man das besser nicht ignorieren.

    Und JA, die Software ist nicht gerade bedienerfreundlich !

  33. bertberta sagt:

    Es sollten nicht 3 Dinge durcheinandergeworfen werden:

    1. Der Aldi-Stick selbst ist nicht viel besser oder schlechter als andere Sticks

    2. Die Verbindungs-Software (da sind sich wohl fast alle einig) ist -vorsichtig ausgedrückt – nicht jedermanns Sache. Aber wieso sollte man diese verwenden ?

    Wenn man ihr nicht recht traut, dann bucht man die gewünschte Option eben über die Service-Nummer 1155. Hier kann man auch jederzeit den momentanen Status abfragen.

    Wenn man die verbrauchte Datenmenge und die Up-/Download-Geschwindigkeiten im Auge behalten will, dann kann man ja einen anderen Verbindungsmanager statt der Aldi Software nehmen. (z.B. Mobile Partner)

    3. Wenn einem das Netz nicht taugt, dann nimmt man sich halt einen anderen Provider, der Aldi-Stick ist ja ohne SIM-Lock.

    • Ringo sagt:

      @ bertberta & XeroX:

      Hat Aldi euch für diese Beiträge bezahlt oder seid ihr evtl. von Aldi Talk? Ihr nutzt beide die exakt selbe IP-Adresse für eure Postings und habt ähnlich lustige Web.de Mail-Adressen… Ist das das Reputations-Management von Aldi?

  34. Alex sagt:

    Also: ich habe den Aldi-Stick und ja, die Geschwindigkeit ist nicht berauschend. Aber was hier immer wieder zu lesen ist, sind Anwendungsfehler. Ein Beispiel ist hier das Buchen der Tarife. Ich hatte auch schon einmal einen Absturz mit dem System und eine Tagesflat wurde doppelt berechnet. Ein kurzer Anruf bei der Hotline hat geholfen und ich habe den Betrag gutgeschrieben bekommen. Dass die Geschwindigkeit von Ort zu Ort unterschiedlich ist, sollte auch jedem klar sein, dafür gibt es aber Karten, die die Netzabdeckung darstellen, so dass man sich VORHER darüber informieren kann, so dass es später kein Gemecker geben muss.

    LG Alex

  35. bertberta sagt:

    @Ringo

    Schade, habe von dir auf dieser Seite schon ganz gute Beiträge gelesen.
    Aber dein letzter Beitrag ist ja unterstes Niveau. Wenn einem die Argumente ausgehen, dann reagieren manche schon seltsam. Billiger gehts nicht mehr.

    @Alex

    Richtig, in vielen einschlägigen Foren beschweren sich viele Leute über die Aldi-Software – und in 95% der Fälle wird schnell klar, daß es sich um Anwendungsfehler handelt.

    Ich persönlich mag die Aldi-Software nicht, da gibts bessere Alternativen. Auch nutze ich oft andere Provider. Aber der Stick ist in Ordung, da gibts nichts zu meckern – und SIM-Lock freie Sticks gibts nicht sooo viele um den Preis.

    • Ringo sagt:

      …na ja: “berta zuhause” und “anna amsel (XeroX)”, beide exakt die gleiche IP-Adresse, beide mit der gleichen Meinung, beide Kommentare innerhalb einer Stunde gepostet … soll sich jeder selbst seinen Reim drauf bilden.

  36. bertberta sagt:

    Was soll die Paranoia ? Wo bleiben die Argumente ?

    Tatsache ist, daß einige (viele ?) Leute nicht zufrieden sind mit der Aldi-Einwahlsoftware und/oder mit dem E-Plus-Netz, aus welchen Gründen auch immer. Sollte man so akzeptieren.

    Tatsache ist aber auch, daß Aldi den günstigsten Tarif anbietet, sowohl für 24 Std als auch für 1 Monat incl 5 GB. Und es gibt genügend Leute, die gut mit dem Stick zurecht kommen und denen ein günstiger Preis wichtiger ist als hohe Geschwindigkeit (Nicht jeder will dauernd YouTube-Clips in HD schauen). DAS sollte man auch akzeptieren.

    • Ringo sagt:

      Was soll ich denn argumentieren? Ich lege nur die Fakten offen. Eine Meinung soll sich jeder selbst bilden. Dass die Aldi-Tarife “günstig” sind würde ich nicht behaupten. Eher “billig”. Ist zwar nur ein kleiner, dafür aber feiner Unterschied.

      Klar doch, Aldi hat den niedrigsten Preis für seine Tarife. Aber was nützt das, wenn man an vielen Standorten keinen Empfang hat oder nur im Schneckentempo unterwegs ist? Da sitze ich dann mit meinem mobilen Internet, warte 3 Minuten auf den Seitenaufbau von Spiegel Online und freue mich, dass mein Aldi-Tarif 3 Euro im Monat günstiger ist als andere Tarife…

    • hardy sagt:

      ich habe auch einen alten aldi-stick. die ersten 2 updates waren nicht schlecht, das 3 update hatte meiner meinung nach katastrophale auswirkungen auf die leistung des sticks.ich habe zur zeit umts, wenn ich eine andere seite aufrufe schaltet er auf hsdpa. diese umschaltung bringt kein zeitgewinn, eher das gegenteil. und das erst seit dem update. ich werde mich nach einem anderen anbieter umsehen. mal sehen ob der alte stick auch einen anderen anbieter gut verkraftet. bis zum ende meiner flatrate, suche ich mir einen günstigeren anbieter. in dem sinne kann ich nur abraten von aldi-surf. meine meinung!

  37. Ottensen63 sagt:

    Moin, der ALDI Stick ist gut, der Tarif ist relativ preiswert, die Verbindungsqualität in einer Großstadt wie Hamburg eine Qual – soweit sind wir uns ja einig. Aber sach ma Django, sorry Ringo, warum hast du in deiner Aufzählung das Angebot von Tschibo ausgelassen? Maxim. 7,2Mbs, Huawei E1750 (nicht gerade berauschend aber funzt) und knapp 20€ für 5GB Data. Nur hab ich nach 2 jahren jetzt erstmals probs mit dem Traffic. Down max. 400Kbps is nich wirklich schnell. Allerdings hängt mein Stick seit 2 Jahren am Fenster – Hitzeschlag? Geplante Obsoleszenz? Mal abwarten und aussitzen/surfen…
    LG Rüdiger
    P.S.: Postings von Mitarbeitern betroffener Firmen (können auch spezielle Firmen i.A. sein – Outsourcing!) sind nichts neues, mich wundert es nur, das es bei so einer “kleinen” Site (i. vergleich zu Hotel/Flug/Reise-Portalen) passiert. Scheinst ja einfluss zu haben, mach weiter so, Ringo.

    • Ringo sagt:

      Hallo Rüdiger,

      Tchibo habe ich natürlich ebenfalls unter die Lupe genommen (siehe Navigation links oben) und auch im Prepaid Vergleich. Der Tchibo Tarif ist wirklich gut, da gebe ich dir Recht. Lediglich das O2 Netz ist halt noch immer den netzen von T-Mobile und Vodafone unterlegen. Aber immer noch besser als das E-Plus UMTS Netz, das beim Aldi Tarif genutzt wird….

  38. Andreas Ribai sagt:

    ebenfals fühle mich vom Aldi Internetsick voll Verascht habe ihn mir gekauft und nach 2.tagen habe ich eine sms erhalten 80 prozent verbraucht
    kann ihn auf keinenfall weiter empfehlen
    ist voll die verasche!!

    finger weg vom aldi stick

    • Stefan Lange sagt:

      Habe auch den Aldi Stick! Bei mir ist ein Antennen Mast 800 meter Entfernt! Und es geht nur ab und zu! Das geht Überhaubt nicht! Ich Bezahle Dafür! Und die Leistung! Geht Gar nicht!! Obwohl der Sende Mast auch Eplus Hat! Mann wirt richtig verarscht! Müssen sich nicht wundern wenn mann
      denn Anbieter wechselt! Scheiße!!!!!!!!

  39. Fuzzi007 sagt:

    Vielen Dank für die vielen Infos hier !
    Ich hatte mit dem Gedanken gespielt mir so einen Aldi Stick zu besorgen nachdem dieser von einem Arbeitskollegen empfohlen wurde,aber bei der Vielzahl überwiegend schlechter Bewertungen hier,nee danke.
    Habe mir einen BildMobil Stick geholt und kann das Teil bisher nur empfehlen,Vodafone Netz sehr schnell u. stabil (Raum WOB),Hotline kompetent,alles andere wird sich zeigen.
    Nutze den Stick für unterwegs u. als Reserve falls mein Alice DSL mal wieder abfliegt was in letzter Zeit leider immer öfter vorkommt.
    Mfg u. Respekt an den Betreiber der Site hier,Klasse gemacht :-)

  40. maxandig sagt:

    Die meisten negativen Kommentare haben ihre Ursache vermutlich im örtlich manchmal recht schwachen E-Plus Netz. Bei mir hier in Bad Homburg ist E-Plus recht ordentlich.
    Der Stick kann nichts für ein langsames Netz. Ich habe ihn mit der Software von T-Mobile, Vodafone und O2 un den entsprechenden Karten probiert. Ergebnis: Ist das Netz gut, sind auch die Übertragungsgeschwindigkeiten gut, also liegt es wirklich nicht am Stick.
    Der Verbindungsassistent v. 4.20 läuft sehr stabil, die Basis der Software von HUAWEI ist stets MobilePartner, wie ich gesehen habe. Aber auch mit der freien Software läuft der Stick sehr gut.

    Also: Über das E-Plus Netz kann man lästern, aber der Aldi-Stick selbst ist OK und simlockfrei.

  41. Ingo sagt:

    Finger weg vom Aldi Stick. Habe zweimal 15 Euro aufgeladen, keine SMS kam und das Geld ist weg. Das ist schon fast kriminell was Aldi da veranstaltet. Ich nenne es Betrug am Verbraucher!

  42. Carsten sagt:

    Ich benutze den ALDI Stick seit Frühjahr 2010 und bin bis auf einzelne “Verbindungsfehler” 756 etc. sehr zufrieden! Die im Artikel beschriebene mangelnde Verbindungsqualität, hängt wahrscheinlich mit der Region zusammen, in der die jeweiligen Nutzer wohnen. Ich surfe täglich mit dem Stick und habe an 9 von 10 Tagen eine HSDPA-Verbindung mit mindestens 4 Empfangsbalken. Ich wohne in Thale, direkt am Harz und somit in unmittelbarer Nachbarschaft zum Brocken, wo jedemenge Sendemasten und Antennen stehen.
    Aufladeprobleme, wie von Ingo beschrieben, habe ich bisher keine gehabt. Man muß nur aufladen, bevor die laufende Tarifoption abläuft!

  43. Vergießmeinnicht sagt:

    Ich habe den ALDI-Stick seit Einführung benutzt. Ich hatte auch mal pro7 Stick (Vodafone Netz) und seit Februar 2012 LIDL-stick (E1750 im Gegensatz zu E1550 max. bis zu 7.2 Mbit/s. Zurück zum ALDI Stick: Anfangs gab es stabile 386 Kbit/s was damals völlig ok war. Denn z.B. Pro7 Stick bei max. 3.6 Mbit hatte bei mir tatsächlich nur 1.2 Mbit/s erreicht dafür sekundenweise Unterbrechungen sodass man im Durchschnitt auf 450 bis 600 Kbit/s kam.
    Deshalb habe ich ALDI Stick auch 2011 weiterbenutzt, allerdings begann Eplus im Jahr 2011 mit dem Umbau auf HSPDA, was dazu geführt hat, dass man oft gar keine Verbindung hatte oder nur EDGE. besonders schlimm war es ab September 2011. auch wenn ich da ab und zu mal eine bis zwei Balken Signalstärke HSDPA gehabt habe, hatte der Stick Minutenweise auf UMTS und wieder zurück auf HSDPA umgestellt was zu komplettem Einbruch der Geschwindigkeit führte, sodass ich ab september 2011 nur noch auf EDGE angewiesen war. denn EDGE war wenigstens stabil genug. Natürlich war das bei vorhandenen Konkurrenz von Fonic Tschibo und anderen deprimierend.

    Dann kam der Kracher LIDL Stick 15 € für bis zu 7,2 Mbit/s (je nach Stickausführung). ich hatte aber zu viel in ALDI Stick investiert um mir LIDL-Stick damals dazu kaufen.

    wie gesagt seit Februar 2012 benutze ich LIDL Stick und bin voll zufrieden mit Ausnahme von Guthabenverwaltung, bei LIDL kann es schnell passieren, dass man bei Monatsflat-ende auf Tagesflatrate-tarif umgestellt wird (auch bei ausreichendem Guthaben) was bei ALDI mir noch nie passierte, denn bei ALDI hatte ich nie mehr als ein paar cent guthaben drauf gehabt. und Flatrates immer über 1155 bestellt was nach wenigen sekunden aktiviert worden, (bei LIDL dauert Aktivierung des Flatrates bis zu mehreren Stunden)

    Darum auch Heute hege ich noch Hoffnung, dass Eplus mit ALDI nochmals aufwärts geht.
    Evtl. liegt es an meinen alten Sticks, denn einer der ALDI sticks hat bei mir stabile drei Balken in UMTS und schaltet nie auf HSDPA, und der andere hat eine bis zwei Balken UMTS und schaltet sich ständig auf HSDPA mit 0 bis 1 Balken auf HSDPA.

    Wer mit EDGE zufrieden wäre, kann immer noch ALDI stick benutzen.

  44. Entäuscht sagt:

    Ich benutze den Aldi Stick mit Aldi Talk Internet – Flat (für 30 Tage) jetzt seit genau 6 Tagen. Die Verbindung ist echt unmöglich!! Die ersten 4 Tage liefs echt super auch beim Filme und Videos gucken aus dem Internet und jetzt ist echt tote Hose (läuft auf Edge).
    Obwohl ich in München wohne (Großstadt = gutes Netz?) und nicht das Datenvolumen ausgeschöpft habe.

    Deswegen wollte ich mal Fragen kann ich mit dem Aldi Stick, der ja ganz gute Bewertungen hat, auch zum Beispiel die Prepaid-Karte von Fonic nutzen?

  45. Peter sagt:

    Ich habe mir auch den Aldi-Surf-Stick zugelegt und blauäugig gedacht, ich könnte die SIM-Karte aus dem Telefon auch im Stick nutzen (funktionierte auch., aber -schwupps- war das Guthaben weg!
    Anfrage bei der Hotline: Das Handy stellt beim Einlegen der SIM KArte WAP Verbindungen her, und die kosten…
    Also: Neue SIM-Karte gekauft (10 Euro Startguthaben) und eingebucht für die 24-Stunden Flatrate. Nach 21 Stunden!! (die Uhren bei e-plus ticken wohl anders) Fehlermeldung “not enough credit”. Mein Guthabe war 0 Euro. Wie bitte??? Wo sind die anderen 8 ERuro geblieben?
    “Sie haben auch andere Verbindungen genutzt”
    Habe ich nicht, nur den Stick. Mir wurden 8 Euro wieder gutgeschrieben, es fehlen aber schon wieder Beträge. wer bucht die vom Guthaben ab? Aus der Verbindungsübersicht ist nichts zu entnehmen
    Wie kann ich den Guthabenklau verhindern?
    Gruß Peter

  46. Jansen sagt:

    Der Aldi Stick ist abartig. Schlecht und irgendwann bescheiden in Ordnung. Jedoch nur der mit Zusatzantenne und Antennenanschluss (dürfte es nur noch gebraucht geben). Der ohne Zusatzantennenanschluss in schwarz ist absoluter Mist. Der hat keinen guten Empfang.

    Die Antenne sollte man einkleben, sonst bricht auch der Stift von der Platine, macht ein weiteres Gerät alle halbe Jahre.

    Die Software schiebt das Geld in die Wiese, bedeutet, hier findet eine Abzocke statt. Sehr oft ist das gebuchte Geld in wenigen Sekunden futsch. So kommt, will man sich nicht permanent ärgern, ein hübscher Betrag für Aldi und Medion zustande, ohne dass die einen Finger rühren müssen um zu arbeiten.

    Ich hab so in wenigen Jahren 2 Sticks gekauft und mindestens 150 Euro Guthaben in die Wüste geschickt. Obwohl ich Fachmann bin (Computer – Telecom)

  47. Daniel sagt:

    Hallo,

    leider ist der LIDL Stick auch unterste kannte.
    ICh wohne in Berlin und habe eine gute Netzabdeckung.
    Wenn ich den Stick einstekce zeigt er mir immer schön UMTS an. Aber sobald ich mich verbinde springt er auf !HSPA! Ja es geht noch langsamer!… Sobald die Verbindung beendet wurde logt er sich wenige sekunden später wieder ions umts Netz ein. Ich habe es etlich male getestet. Auch verschiede Orte zwecks anderer Funkzelle. Das ist sowas von kackendreist für soviel Geld…

  48. jhewelt69 sagt:

    Ähnlich verhält es sich sicherlich auch bei Buchungsfehlern. Von daher liegt das Übel nicht immer am Netz, am Stick oder an der Software. Der Kunde kann ja schließlich nur von den geringen Netzkapazitäten zehren, die ALDI und LIDL bei ihren Netzbetreibern eingekauft haben. Und die muß er sich auch noch mit vielen anderen ALDI- und LIDL-Kunden teilen. Von daher ist der Leistungsumfang von vornherein bescheiden bzw. schlecht. Verstärkt wird dieser Tatsache auch noch durch zu hohe Erwartungen des Kunden. Von daher ist die Enttäuschung im nachhinein groß.

    Fazit : Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und sein Nutzungsverhalten selber bestimmen, als durch den Provider gegängelt zu werden.

  49. Steffi sagt:

    Hallo,
    ich kann mich den Vorrednern anschließen. Seit ich vor 2 Monaten zu Aldi Flat gewechselt bin, bin ich alles andere als zufrieden. Vorher hatte ich auch eine Flat für meinen I-Stick von einem anderen Anbieter – auch mit 5 GB Datenvolumen. Ich bin beim alten Anbieter nie an die Grenze gekommen, obwohl ich mir ab und zu Serien online angeschaut habe. Mit der ALDI-Flat habe ich tatsächlich noch vor Ende des Monats kurioserweise meine 5 GB verbraucht, obwohl ich in dieser Zeit keine Serien oder ähnliches geschaut habe. Ich frag mich immernoch, wie das sein kann. Zudem hat das Aufladen per Bon noch paar Defizite. Seit einger Zeit kriege ich SMS, dass bei dem Aufladevorgang ein technisches Problem vorliegt und es nicht funktioniert hat. Online unter meinem Konto ist jedoch der aufgeladene Betrag regulär verbucht?! Zudem kommt auch, dass, wenn man die 5 GB verbraucht hat, (wie z.B. bei mir 2 Tage vor Ablauf der Flat)kann man keine neue Flat buchen oder Datenvolumen dazu buchen. Diese Funktionen sind online sowie per Hotline von vornerein gesperrt. D.h. man darf brav abwarten bis die Flatrate ausläuft und dann wieder “neu” beginnt. Das muss in de heutigen Zeit wirklich nicht mehr sein, eine reine Zumutung. Von der Geschwindigkeit her kann ich nicht meckern, ich benutze noch meinen alten I-Stick+Software, da gibts keine Probleme :)
    Mein Fazit: Für ein paar Euros, lohnen sich diese Quälereien nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2008 - 2014 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.