Congstar Surfstick: Kunden werden noch immer veräppelt!

Mit Congstar werde ich irgendwie nicht so richtig warm. Seit es den Congstar Prepaid Surfstick gibt, muss ich auf Klauseln und Unstimmigkeiten verweisen, die das Angebot unattraktiv machen.

Congstar Prepaid Surfstick Angebot

So fing alles an…

Angefangen hatte es schon beim Start des Congstar Prepaid Surfstick Angebots im Jahr 2010. Damals wurde über die Congstar Website ein günstiger Tageszugang im T-Mobile Netz, als alternative zum doppelt so teuren T-Mobil Web’n’Walk Surfstick angepriesen. Beim Blick ins Kleingedruckte trat dann ziemlich schnell Ernüchterung ein, denn für den Congstar Surfstick sollte maximal UMTS-Geschwindigkeit zur Verfügung stehen. Sämtliche Konkurrenz-Angebote boten dagegen zehn- bis zwanzig mal so schnellen HSDPA Speed.

» UMTS = maximal 384 kbit/s im Download
» HSDPA = maximal 7200 kbit/s im Download

In meinem Praxistest stellte sich dann heraus, dass bei Congstar doch HSDPA-Speed zur Verfügung steht. Allerdings nur 1,8 Mbit/s im Maximum (siehe Beweisvideo). Damit war die Konkurrenz noch immer doppelt bis viermal so schnell – bei gleichem Tarif!

Alle Details dazu in meinem Artikel Congstar Surfstick – Das Kleingedruckte beachten

Anfang April 2012 sollte bei Congstar alles besser werden

Ende März / Anfang April 2012 sollte bei Congstar dann alles besser werden. Congstar machte darauf aufmerksam, dass die Drosselung nun ab sofort abgeschafft wurde und somit allen Kunden maximaler Speed im T-Mobile Netz zur Verfügung steht. Ich habe innerlich gejubelt, denn nun schien es tatsächlich einen günstigen Prepaid Surfstick im sehr guten T-Mobile Netz zu geben. Ohne Einschränkungen!

Mein darauf folgender Praxistest
Ich hatte daraufhin sofort meinen alten Congstar Surfstick (ZTE MF100) hervorgekramt, eine Verbindung aufgebaut und einen Speedtest durchgeführt. Tatsächlich, die Nadel im Speedtest ging nun über die üblichen 3,6 Mbit/s hinaus und schlug bei 3,6 Mbit/s an. Oh?!? Nur 3,6 Mbit/s? Na klar, der alte Congstar Surfstick, Modell ZTE MF100, lässt ja rein technisch gar nicht mehr Speed zu! Also packe ich die Congstar SIM-Karte in einen leistungsstärkeren Surfstick und siehe da: voller Speed! Sehr gut!

Jetzt kommt aber Kapitel 2: Um in den vollen Speed-Genuss zu kommen, benötigen Congstar Kunden auch einen Surfstick der die hohe Geschwindigkeit verarbeiten kann. Beim Blick auf die Congstar Website ist auch tatsächlich ein neuer Surfstick zu sehen. Der Abbildung nach müsste es der ZTE MF190 sein, der auch schon bei 1&1 ausgeliefert wird und tatsächlich bis zu 7,2 Mbit/s verarbeiten kann. Aber bekommen Kunden den auch tatsächlich?

Meine Congstar Testbestellung

Auf der Congstar Website wird inzwischen der schnellere ZTE MF190 Surfstick abgebildet. Geliefert bekommt man allerdings noch immer den langsameren ZTE MF100.Surf-Stick.net wäre nicht Surf-Stick.net, würde ich nicht auch eine Testbestellung durchführen. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser… 😉

Also habe ich direkt eine Testbestellung abgegeben. Heute wurde sie geliefert. Und wer bis hierhin alles gelesen hat, hat es sicherlich schon erraten: Natürlich wurde nicht der abgebildete, schnelle ZTE MF190 Surfstick geliefert, sondern der nur halb so schnelle, alte Congstar Surfstick Modell ZTE MF100. Na großartig!

Jetzt gibt es bei Congstar zwar endlich einen UMTS Tarif der maximal 7,2 Mbit/s im Download zulässt, entgegen den Abbildungen auf der Congstar Website, wird aber noch immer der völlig veraltete ZTE MF100 ausgeliefert, der maximal nur 3,6 Mbit/s verarbeiten kann.

Frage an euch Leser
Wie ist das bei euch, hat schon jemand im April den Congstar Surfstick bestellt? Welcher Surfstick wurde an euch ausgeliefert? Die Surfstick Modellbezeichnung findet ihr auf der Surfstick-Rückseite. Einfach in die Kommentare schreiben…

Update: Congstar schickt mir neuen Surfstick zu


Ende April hatte ich plötzlich und unerwartet ein kleines Päckchen von Congstar im Briefkasten. Darin enthalten: der neue Congstar Surfstick und das oben abgebildete Schreiben.

Für mich ist nun also wieder alles im Lot. Aber was ist mit all den anderen Kunden? Weder meine Anfrage an das Congstar Marketing-Team noch die Anfrage an die Pressestelle wurden bisher beantwortet! Also gehe ich weiterhin davon aus, dass Congstar teilweise noch alte Internetsticks an die Kunden rausschickt…

Entwarnung für den Congstar Surfstick

Congstar Surfstick Online: ZTE MF190Inzwischen kann ich, zumindest für Onlinebestellungen, Entwarnung geben. Wer online bestellt erhält inzwischen den neuen ZTE MF190 Surfstick. Lediglich Offline-Käufer müssen aufpassen. In Geschäften und Supermärkten findet man noch oft die veralteten Modelle.
 
» Hier Congstar Surfstick online bestellen…
 


Congstar Surfstick: Kunden werden noch immer veräppelt!, 8.7 von 10 von 53 Bewertungen

32 Kommentare zu Congstar Surfstick: Kunden werden noch immer veräppelt!

  1. MrRusty sagt:

    Ich habe vor einiger Zeit mal im Support-Chat diese Frage gestellt, weil ich mir für den Congstar Surfstick im Telekom-Netz interessiere und weil in den FAQ immernoch steht, dass der Stick nur bis 1,8 MBit/s bei HSDPA ausgelegt sei. Obwohl die genannte Seite auf Congstar den Vermerk „aktualisiert“ hat.
    Weil mich das ganze trotzdem etwas verwirrt hat, habe ich noch keinen bestellt.

    Zitat aus dem Support-Chat:
    Markus L. (19:04): Genau HSDPA 7,2 ist die Geschwindigkeit!
    Markus L. (19:04): Das ist dann noch älter…
    Markus L. (19:04): Bei dem alten Surfstick war dies auch richtig..
    Markus L. (19:05): wenn sie aber nun einen bestellen, dann bekommen sie ja die neuen Tarife, mit schnellerem internetflats..
    Markus L. (19:05): der stick wird dementsprechend auch angepasst!

    • Ringo sagt:

      Genau das ist ja mein Problem:
      1. Es finden sich zum einen an vielen Stellen noch veraltete Angaben.
      2. Der Surfstick wurde in meiner Testbestellung eben nicht angepasst.

      Ich habe den Eindruck, dass einfach noch das Lager mit den alten Surfsticks abverkauft wird. Aus Kundensicht kann sowas aber einfach nicht sein!

    • clauz sagt:

      Ich habe seit 5.3.2012 das neuere Stick Modell bei Rewe gekauft, und zudem besitze ich noch ein Telekom Vertrag.
      Ich muss jetzt im Juni feststellen, das der Stick ploetzlich nur noch 1,8 MBIT schafft, vorher hatte ich, wie auch jetzt noch bei meinem Telekom Vertrag die vollen 7,2 MBIT.
      Congstar machen wohl was se wollen … Das war vorher sau schnell, jetzt nicht mehr ;/

  2. MrRusty sagt:

    Heute steht in den FAQ bei Congstar zum PrePaid Internet-Stick endlich:
    „bis zu 7,2 Mbit/s bei HSDPA (wenn verfügbar)“
    Wahrscheinlich sind jetzt die alten Sticks abverkauft.

  3. Michi sagt:

    Hallo,
    Ich Habe heute meinen am 14.4 bestellten internet-stick bekomen.
    Ist aber leider immer noch der veraltete ZTE MF100,
    zumindest ist die beigefügte anleitung vom MF190.

  4. gesisusa sagt:

    Ja, es wird der alte Stick ausgeliefert. Auf meinem steht ZTE MF100. Lieferzeit war außerdem nicht wirklich nachvollziehbare 10 (zehn!) lange Tage.

    • Ringo sagt:

      Ja, bei der Modellbezeichnung habe ich mich vertan. Es ist natürlich der MF100.

      Was die Lieferzeit angeht hatte ich auch bei allen Testbestellungen die ewig langen 10 – 12 Tage…absolut mies.

  5. Hazel sagt:

    Hallo,
    habe gestern meinen Stick bekommen.
    Es wurde das Model MF100 geliefert.
    Auf die Frage, ob man den neuen Stick bekommen könnte,
    war die Antwort,daß man den Vertrag vollständig stonieren muss um den neuen Stick
    zu bekommen.Dies habe ich getan und bei einen anderen Anbieter bestellt.

  6. Nelly sagt:

    Ich habe am 15.04.2012, in der Hoffnung den neuen Stick mit bis zu 7,2 Mbit/s zu bekommen, den Congstar Surfstick im Congstar Online Shop bestellt. Am 25.04.2012 kam der Stick. Zunächst war ich entsetzt daß die gelieferte Anleitung nicht zum gelieferten Stick passt. Ich dachte naja ist halt noch die alte Anleitung, ich hab‘ ja den neuen Stick. Am nächsten Tag schaute ich dann nach der Modellbezeichnung des Sticks. Es ist der ZTE MF100 (nicht der MF110 wie Du oben schreibst). Also der alte Stick mit nur bis zu 3,6 Mbit/s. Auf der Congstar Bestellseite wird und wurde (zumindest 1 Stunde nach meiner Bestellung, da habe ich Screenshots gemacht) aber überall mit „Schnell surfen mit HSDPA bis zu 7,2 Mbit/s“ geworben. Gestern stellte ich auch noch fest, daß der Stick mit uralter Software und Firmware (von vor August 2010) geliefert wurde. Ich hab‘ den Stick gerade aktualisiert. Also das ist wohl der letze Stick aus der letzen Ecke des Congstar Lagers. Was meint Ihr? Würde eine Reklamation bei Congstar was bringen? Die können doch nicht bis zu 7,2 Mbit/s versprechen und dann Hardware verkaufen die nur bis zu 3,6 Mbit/s unterstützt.

    • Ringo sagt:

      Ich sag’s ja, eine Schweinerei ist das. Da kannst du lediglich von deinem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen. Ein Retourenschein liegt ja bei. Habe meinen Congstar Surfstick auch einfach wieder zurückgeschickt. Ist auch versandkostenfrei…

  7. gesisusa sagt:

    Update: Nachdem ich den „alten“ Surfstick erhalten hatte, habe ich über den Kundenservice die Zusendung des neuen Surfsticks gefordert. Congstar hat für die Prüfung des Sachverhaltes eine Congstar-typische Bearbeitungszeit von 16 Tagen benötigt, mir dann aber folgende Email zugeschickt:

    „vielen Dank für Ihre Nachricht vom …

    Gerne haben wir Ihr Anliegen geprüft und bedauern die Zustellung des alten Modells.
    Wir werden Ihnen selbstverständlich das neue Modell in Kürze zukommen lassen.
    Bitte beachten Sie, dass die Zustellung 14 Tage in Anspruch nehmen kann.

    Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.“

    • gesisusa sagt:

      Update2: Congstar scheint Kunden nicht ernst zu nehmen, bedauerte zwar die Auslieferung des alten Modells und hat sogar eine Ersatzlieferung angekündigt. Diese ist jedoch auch nach mehr als 6 Wochen nicht eingetroffen. Täuscht Congstar vorsätzlich seine Kunden?

  8. Alex sagt:

    Hallo. Erst mal großes Lob an dich Ringo für deine super Arbeit hier auf dieser tollen Seite !!!
    Ich habe mir meinen Congstar-Stick bei Kaufland gekauft.
    Klar ein uraltes Teil was sonst 🙁
    Ich habe hier im Funkloch wo ich wohne sehr schlechten Empfang mit anderen Netzen außer D1. Deshalb auch Congstar. Mein blöder Stick zeigt im Manager nur einen Balken Empfang an,obwohl mein uraltes Handy (Nokia N-73) an der selben stelle vollen Empfang hat,komisch oder?
    Das hab ich auch bei meinem Anruf dort gesagt. Das könnte nicht sein,außerdem hat der Handy Empfang nix mit dem Empfang vom Stick zu tun. Ach ja? Hab einen Vertrag bei der Telekom und Congstar hat das selbe Netz !!!
    Fakt ist das Sie sich weigern mir 1.einen anderen Stick zu geben und 2. das neue Model. Auf der Folie von der Verpackung stand auch bis zu 7,2 Mbit/s drauf. Genau wie auf der Seite von Ihnen wo ich mich vorher informiert hatte darüber.
    Wie stehn meine Karten auf ein Update?
    Was kann ich machen?
    Danke und LG

  9. uli sagt:

    hab wegen deines artikels mal angefragt, bei congstar. die schrieben dann, sie würden nur 7,2mbit/s liefern. dann wollte ich bestellen u. bat um eine garantie, doch dann kam nur noch schweigen. also ich traue dem braten nicht. schade, denn an sich finde ich das angebot gut.

    ich wollte dort auch ne prepaidkarte fürs handy erwerben u. fragte, ob denn bei der nummernmitnahme auch mein bestehendes guthaben mitgenommen würde. antwort, der alte anbieter würde es mir auszahlen… ja klar u. pfingsten kommt der weihnachtsmann. man, man das scheint ja ne truppe zu sein.

    da ich aber hier sehr schlechten eplus u. vodafoneempfang habe, brauche ich ne alternative. 1&1 hat übrigens auch max 2mbit/s am start. zumindest mit meinem stick u. das in hamburg u. in düsseldorf. erklärungen haben ich auf nachfrage nie bekommen.

    danke für die seite hier.

    uli

    • Ringo sagt:

      Der Tarif an sich ist ja auch okay. Es ist halt nur schade, dass Congstar noch immer veraltete Surfsticks ausliefert. Eine Alternative wäre es evt. sich nur eine Congstar Surf-Flat zu holen und sich dazu noch einen eigenen Surfstick zu kaufen.

  10. Markus sagt:

    Ich habe heute auch den Surfstick von Congstar bekommen. Hinten auf der Packung steht Stand: April 2012 aber wo kann man denn die Typenbezeichnung dieses Sticks erkennen? Ich habe überall gesucht aber nichts gefunden und habe den Stick auch aufgemacht. Wäre für eine Info sehr dankbar.

  11. coriandreas sagt:

    Die Kunden werden nicht veräppelt! Sagen wir es mal so: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ist das denn so schwer?

  12. Heinz sagt:

    Hallo und vielen Dank für die Erfahrungsberichte!
    Bislang konnte ich nirgendwo informationen darüber finden,
    ob der neue Constar Stick einen Simloch oder Netlock hat,
    laut FAQ von Congstar hat er einen….

  13. WarnkeTV sagt:

    Inzwischen wird zum glück schon der ganz neue stick mit geliefert und erreicht sogar die versprochenen 7,2 Mbit/s

  14. schreierle sagt:

    Es steht auch nirgends ob der Stick wenigstens mit einer anderen Congstar-SIM funktioniert oder nur mit der bei der Auslieferung mitgelieferten SIM.
    Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen?
    Ringo schrieb: Er ist nicht mit anderen Karten/Tarifen nutzbar.
    Gilt dies auch für andere Congstar-Karten/Tarife?

    Wenn man z.B. nur alle zwei Jahre im Urlaub den Stick nutzen möchte (o.k. ich weiß ist schon ein sehr langer Zeitraum ohne Nutzung, aber sowas kommt halt auch vor) und die SIM gekündigt wurde kann man den Müllberg um einen Stick erweitern.

    • Ringo sagt:

      Andere Congstar Karten funktionieren schon. Es geht nur um SIM-Karten von anderen Providern, die nicht funktionieren.

  15. Vanessa sagt:

    Hallo,könnte mir bitte jemand sagen ob ich diesen Stick MF190 jetzt endlich irgendwo bekommen kann?

    Danke im vorraus

    MFG

    • Ringo sagt:

      Wenn du online bestellst, bekommst du auf jeden Fall den Mf190. Wenn du das Starpaket in einem Geschäft kaufst, kann es sein dass du dort ein Startpaket erhältst, dass schon ewig im Regal hängt und darum noch das alte Modell beinhaltet.

  16. Seppel sagt:

    Das ist ne Firma!!!!

    Ich brauche den Stick beruflich.
    1.) Was für einen Stick habe ich überhaupt?? Steht nirgens wo!
    2.) Die Telefonnummer ist fast nie erreichbar und wenn…Es liegt nicht an uns!!
    3.) Selbst auf Mails wird nicht geantwortet
    4.) Verfügt die Firma überhaupt über eine Funktionierende Telefonnummer..Festnetzt z.b.

    Andere Sticks funktionieren, nur wenn ich wechsel sollte zumindestens der Kundenservice funktionieren und zwar ohne PC, denn wenn ich nicht ins Internet komme und keine andere möglichkeit habe, stehe ich im Wald.

    Ich werde jetzt einen Anwalt einschalten um wenigstens das Geld wieder zu bekommen.

    Das ist nicht nur dreist was da getrieben wird das steht meiner meinung nach kurz vor einer Strafbaren handlung, es wird darauf gebaut das sich niemand wehr!

    Ich tue es jetzt.

    Seppel

  17. Julian sagt:

    Ich habe jetzt auch genug. Congstar ist das Letzte! Wenn man den Stick einige Zeit lang nicht benutzt, bekomme ich andauernd Fehlermeldungen. Dann muss man irgendwo anders einen Internetzugang finden, damit man den idiotischen Kundenservice kontaktiert, der meist auch nicht oder erst nach langer Zeit weiterhelfen kann / will. Was mich Congstar letztendlich schon gekostet hat, möchte ich erst gar nicht nachrechnen.
    Schlechte Verbindungen, andauernde Fehlermeldungen, miserabler Kundenservice – das Letzte!

  18. Helmut Knüppel sagt:

    Hallo
    Hab da mal ne Frage ,hab heute einen Gongstar Surfstick ohne SIM geschenkt bekommen,nach Euren Kommentaren stelle ich mal die Frage kann man damit auch eine SIM eines anderen Anbieters zB.Aldi verwenden ? ich habe den ZTE MF 190 geschenkt bekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.