Surfstick entsperren

Zuerst direkt ein Hinweis: Das Thema Surfstick entsperren bzw. Simlock entfernen ist besonders in Deutschland relativ heikel. Man bewegt sich hier in einer rechtlichen Grauzone. Es gab dazu zwar schon einige Gerichtsurteile, allerdings bezogen diese sich immer auf individuelle Einzelfälle. Ich bin kein Anwalt und darf daher an dieser Stelle auch keine Rechtsberatung durchführen.

Wer einen Surfstick entsperrt und das Simlock entfernt, handelt auf eigene Gefahr!

Was ist SIMlock?

Ein SIMlock sorgt dafür, dass ein Surf-Stick nur mit der SIM-Karte des Surfstick-Anbieters betrieben werden kann. Andere SIM-Karten, mit anderen Tarifen, funktionieren in diesem Surf-Stick dann nicht.

Warum werden Surf-Sticks mit SIMlock versehen?

Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen möchte ein Anbieter den Kunden in seinem Tarif halten und so einen Wechsel zur Konkurrenz vermeiden. Zum anderen lässt sich durch diesen Schutz der Surf-Stick günstiger anbieten. Denn der jeweilige Anbieter spekuliert ja darauf, dass der Kunde möglichst lange seinen Tarif benutzt. Ein Wechsel ist ja dank SIMlock nicht möglich.

Sie müssen sich vorstellen, dass ein freier und neutraler Surf-Stick ohne SIMlock in der Regel zwischen 60 und 100,- Euro kostet. Mit SIMlock kann der Stick dann für 1,- Euro (Vertrag) oder ca. 30 Euro (Prepaid) angeboten werden.

SIMlock legal entsperren

Was schreiben die Anbieter dazu ins Kleingedruckte? Lässt sich ein SIMlock legal entsperren? Vodafone schreibt zum Beispiel, dass man nach Ablauf von 24 Monaten einen Entsperrcode anfordern kann. Alternativ lässt sich dieser Vorgang mit Bargeld beschleunigen und man kann sich mit 100,- Euro “freikaufen”. Ähnlich sieht es bei T-Mobile aus. Auch hier müssen Sie 24 Monate auf Ihren Entsperrcode warten oder können sich diesen sofort für 99,50 Euro erkaufen. Immerhin 50 Cent weniger als bei Vodafone … ;-)

Tchibo nimmt sogar “nur 49 Euro” für das Entsperren des Surfsticks. Ein Kampfpreis! Siehe Bild:
Tchibo Surfstick - Simlock entsperren für nur 49 Euro

Ist Surfstick entsperren denn nun illegal?

Schwer zu sagen. Ein eindeutiges deutsches Rechtsurteil gibt es dazu nicht. Mir ist zumindest keines bekannt. Meine Recherchen im Internet haben folgendes ergeben:

1. Wer einen Surfstick inkl. Vertrag kauft ist Eigentümer des Surfsticks. Und im BGB § 903 steht:

“Der Eigentümer einer Sache kann, soweit nicht das Gesetz oder Rechte Dritter entgegenstehen, mit der Sache nach Belieben verfahren und andere von jeder Einwirkung ausschließen.”

Meiner Auffassung nach kann ich mit dem Surf-Stick dann also machen was ich will. Ihn also auch entsperren wenn ich möchte. An dieser Stelle nochmal der Hinweis: Ich bin kein Anwalt oder Richter! Ob das wirklich so ist weiß ich nicht.

2. Illegal ist, laut meinen Recherchen, lediglich das Anbieten einer Software die Surfsticks entsperrt, bzw. das gewerbsmäßige entsperren von Surfsticks. Sie sollten es also vermeiden das Entfernen von SIMlock anzubieten, dafür evtl. sogar Geld zu nehmen oder eine Software zum Entsperren von Surfsticks zu verkaufen.

Mit welcher Software Surfstick entsperren?

Lösung 1 – MWconn
Die Software MWconn stammt von einem deutschen Programmierer aus Nürnberg und bietet erstaunlich viele Funktionen. Sämtliche Daten die bei einer mobilen Internetverbindung anfallen, lassen sich mit MWconn überwachen.

Mit MWconn SIMlock Sperre umgehenFür uns aber viel wichtiger: Durch einen cleveren Trick, lässt sich mit MWconn sogar das SIMlock umgehen. Die Software lässt sich nämlich auch ganz normal als Einwahl-Software nutzen. Und das ist der entscheidende Punkt, denn die meisten SIMlock-Sperren sind nur in der Surfstick-Software verankert. Nutzt man nun statt der mitglieferten Software, die Software MWconn zur Einwahl ins Internet, hat man den SIMlock sauber umgangen. Die Betonung liegt auf “umgangen”. Denn der Surf-Stick wurde ja nicht entsperrt, die Sperre wird so lediglich umgangen. Über 100 APN Einstellungen aller gängigen Anbieter sind in der Software übrigens bereits integriert.
Die Software, ein umfangreiches Forum und ein Wiki finden Sie auf MWconn oder auch bei heise.de

Lösung 2 – Neutrale Mobile Partner Software
Mobile Partner DownloadWer einen Huawei Surfstick, mit “simlocked” Mobile Partner Software besitzt, kann diesen SIMlock ebenfalls ganz einfach umgehen. Sie müssen sich lediglich bei Huawei die anbieterunabhängige Mobile Partner Standard-Software herunterladen.

Mehr Infos dazu und der Mobile Partner Download hier.
 
 
 
 
Lösung 3 – HuaweiModemUnlocker
Die Software HuaweiModemUnlocker scheint ebenfalls recht beliebt zu sein. Meinem Verständnis nach fällt Sie allerdings in die Kategorie “illegal”. Darum werde ich hier nicht weiter auf diese Software eingehen und auch keinen Download-Link oder ähnliches zu dieser Software veröffentlichen. Wer diese Software anwenden möchte greift bitte auf die üblichen Suchmaschinen zurück.

Von mir gibt es an dieser Stelle lediglich ein HuaweiModemUnlocker-Video, das ich bei Youtube gefunden habe:

Lösung 4 – Surfstick ohne SIMlock kaufen
Okay, das ist keine richtige Lösung, aber wer von Anfang an einen Surf-Stick ohne SIMlock kauft kann sich das ganze Prozedere sparen. Eine Übersicht der besten Angebote finden Sie hier: Surfstick ohne SIMlock

© 2008 - 2014 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.