Datenvolumen berechnen

Ringo von Surf-Stick.netAlle bei mir auf der Seite gelisteten Surfstick Tarife (egal ob im Surfstick Vergleich, Prepaid Vergleich oder bei den Datentarifen) sind in Ihrem Datenvolumen eingeschränkt. Wird so eine Datenvolumen-Grenze erreicht, bremsen die Provider in der Regel die maximal verfügbare Surfgeschwindigkeit auf ein Minimum ab.

Darum ist es für Sie vor der Tarifwahl enorm wichtig, dass Sie ihr Nutzungsverhalten kennen und so (zumindest grob) das im Monat benötigte Datenvolumen abschätzen.

Leider ist es so, dass alles was Sie online machen unterschiedlich viel Datenvolumen benötigt. Auf BILD.de verbrauchen Sie mehr Datenvolumen als auf Wikipedia.de. Ein Video verbraucht dagegen wieder wesentlich mehr als das pure Surfen auf BILD.de. Aber mehr dazu in meinem Ratgeber Datenvolumen

Datenvolumen Rechner

Nutzen Sie bitte meinen Datenvolumen Rechner um schon vor der Tarifwahl einen mit ausreichend Datenvolumen ausgestatteten Datentarif auszuwählen. Die im Rechner aufgeführten Werte sind von mir in der Praxis real ermittelte Durchschnittswerte (nicht verbindlich / jeder surft anders).

[datenvolumen/] [eteleon_tarife/]

 
[bigbutton url=“https://www.surf-stick.net/datenvolumen.html“]« Zum Ratgeber Datenvolumen[/bigbutton]  

Tariftipps – Tarife mit viel Datenvolumen

RTL Datentarife » Kleine Surfpakete (90 Minuten, 12h, etc.) bringen immer wieder aufs neue 1 GigaByte Datenvolumen mit.
1&1 Datentarife » Bei 1&1 gibt es einen 10 GB (= ca. 10.000 MB) Tarif für konkurrenzlos günstige 29,99 Euro/Monat
T-Mobile Datentarife » Mit der Option SpeedOn können Sie für 14,95 Euro weitere 10 GB Datenvolumen hinzubuchen
Vodafone Datentarife » Mit der Option „Vodafone Upgrade“ lassen sich für 19,99 Euro weitere 5 GB hinzubuchen

14 Gedanken zu „Datenvolumen berechnen“

  1. Hallo,

    ich finde diese Seite klasse!!, auch für Anfänger verständlich , ich freue mich diese Seite gefunden zu haben und bin sicher öfter hier. Ich überlege mir einen Surfstik zuzulegen und wollte wissen welcher Günstiger und besser ist – habe auch mehr erfahren als ich wollte weil immer neue Fragen dazu kommen und von Aufbau der Seite kannst die Antworten bekommen- Wunderbar- Klasse!!!

    abe mich noch nicht entschieden muss noch mich weiter Informieren und das sicherlich hier

    Gruß, Georgette

    Antworten
  2. Einfach SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER das sich jemand soviel Arbeit macht um andere mit Input zu versorgen.

    eines würde mich mal interessieren bei zeitliche Begrenzung ,wann hört ein Tag bei der Berechnung auf um 00.00 Uhr oder nach 24 std des einloggen/bestätigen

    weiter so
    Henky

    (Der Kandidat hat 1000 Punkte )

    Antworten
    • Danke!!

      Die Tageszugänge im O2 und T-Mobile Netz enden in der Regel um 23.59 Uhr. Die Zeitpakete im Vodafone Netz dagegen nicht. Wer 24h, 12h oder 90 Minuten bucht der bekommt auch exakt diese Zeit.

      Antworten
  3. Sehr geehrter Herr Ringo Dühnke,

    ich möchte Ihnen auf diesem Wege ein ganz grosses Dankeschön für Ihr Engegement aussprechen.
    Es klingt zwar paradox, auf der einen Seite bin ich Internetmuffel, mich interessieren aber viele Musikgengres und hänge deswegen ständig auf der Tube.Auch Livestreamkonzerte sind so mein Ding. Aber was gar nicht so in meinen Einsatzbereich fällt, sind Registrierungen, Facebook, Twitter, Foren. Wenn ich lesenden Zugriff darauf habe, manchmal ist es so, reicht mir die Info aus. Was ich aber gerne benutze sind Kontaktformulare, um z.B Lob oder Kritik anzubringen, auch Verbesserungen. Aber was Sie hier aufgebaut haben, nochmals meinen Respekt!!!!
    Mein Vertrag mit Vodafone nach 24 Mon. habe ich zum 25.02.2013 gekündigt. Hatte nur 5 GB zur Verfügung, aber in Verbindung mit dem Kauf eines Sony-Vaio-Lapptops (oder nennt man es heute Notebook?)Monatl. Preis 39,99 Euro. Wenn ich die 5 GB mal überzogen hatte, dann konnte man alles vergessen, bei diesen 64 mbs/s ich hoffe die heissen so, diese kleine Zahlen. Da läuft ja kaum noch was. Dann kann man den Läppi auch gleich auslassen.Die UMTS-Antenne ist so ca.3 km von uns entfernt. So gegen morgens um 3.00 Uhr geht alles am besten und schnellsten. Da muss ich Ihnen vollkommen recht geben.
    Jetzt wollte ich doch ein Upgrate bestellen, nochmal 5 GB über Weihnachten dazubuchen. Aber laut meinem Tarifvertrag geht das nicht. Den muss ich erst mal näher in Augenschein nehmen.Wurde aber ständig von Vodafone bombadiert : Sie haben Ihr Limit überzogen und können z.B 1 GB für 9.99 Euro dazubuchen. Naja nach mehreren erfreulichen und unerfreulichen anrufen bei Vodafone, weil Weihnachten war, hatte man mir doch ein Zugeständnis gemacht. War ganz toll.Habe mich riesig darüber gefreut, dass dort auch noch „Menschen“ sitzen.
    Irgendwie tun Sie mir aber auch alle leid.Jeder muss ja seinen Lebensunterhalt bestreiten.

    Jedenfalls benötige ich so ca. 10 GB im Monat (werde mich zusammenreissen mit Youtoube und anderen Livestreams)Ich dachte dabei an 1&1 die sind die günstigsten mit 10 GB und Surfstick.
    Mal sehen,was es im Februar noch so an Angeboten gibt.

    Auf jedenfall haben Sie mir, sehr sehr geholfen, Wissen für Anfänger , Wissen für Profis und noch so vieles mehr. So viel Arbeit, wie Sie sich gemacht haben, das ist das ist die beste Internethilfeseite, die ich je gesehen habe. Manchmal nutze ich ja auch Wikipedia. Z. B. weiss ich, was ein AVATAR ist, aber ich wusste nicht, was ein Gravatar ist-fast dasselbe nur mit meiner E-Mail-Adresse gekoppelt oder verewigt.

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.Ich habe ein bischen viel geschrieben.

    Ich wünche Ihnen und Ihrer Familie von ganzem Herzen alles Liebe und Gute, nicht nur für 2013, das allerwichtigste „Gesundheit“. Man weiss sie erst zu schätzen, wenn man sie erst verloren hat, deshalb ist es auch für mich **kein Standardsatz***!

    So und jetzt mal alle Cookies löschen. Die Supercookies beherrsch ich noch nicht, die bauen ja die alte Cookies wieder auf.

    Wenn meine Gesundheitszustand es wieder zulässt, werde ich einen Internetführerschein machen und einen Grundkurs in Englisch. Deshalb bin ich ja froh, dass es so wunderbare Menschen wie Sie gibt. Hoffe es bleibt so einiges bei mir hängen. Habe so das Wichtigste auf Kärtchen notiert.
    Mit dem ganzen heutigen In- und Output, wo man konfrontiert wird, ist eine Überforderung schon vorprogrammiert.
    Aber ich habe zum grössten Teil Ihre Informationen verstanden.
    So jetzt muss ich noch schnell in mein Web Postfach schauen, da es ja nur 12 MB hat und auf eine Mitgliedschaft bei web.de habe ich keine Lust. Ich will unabhängib bleiben.

    Seien Sie herzlichst gegrüsst von Petra Schulze

    Antworten
    • Hallo Petra, vielen, vielen Dank für die (vielen) Komplimente! Das baut auf und motiviert auch immer sehr. Falls Sie im Februar den passenden Tarif suchen, können Sie mich auch gern anrufen: 03394-401949

      Antworten
  4. Leider berücksichtigt das ganze nicht, dass Filme immer größer werden (bessere Qualität), Webseiten (Werbung) ebenso.

    LTE soll ja DSL Ersatz für ländliche Gebiete sein. D.h. da laufen Systemupdates, täglich neue Virenscannerdefinitionen, Patche für Programme etc.pp. drüber. Und da sind mittlerweile 10 GB winzig.

    Windows 7 Sp1 konnte allein bis 2Gb haben.

    Möchte man tatsaächlich HSDPA oder LTE wie beworben als DSL Ersatz, so kann man
    – bei 10 Gb nach 5 Stunden HD Filmen aufhören. Die 10 GB sind weg.( Amazon lovefilm, watcgever, maxdome etc.pp. Komischerweise gaben die gar nicht so wenige Kunden)
    – Updates für 2-10 Computerspiele holen ( allein das letzte Update für Colonial Marines brauchte 5GB)
    – kauft man sich eine Konsole als WiiU so ist allein das erste Systemupdate 1GB.
    – …

    Die 3GB von Vodafone hören sich da bei DSL sehr nach Schönung an.

    Antworten
    • Hallo! Du sprichst ein Problem an auf das ich auch immer wieder hinweise: Mobiles Internet ist aufgrund seiner Datenvolumen-Grenzen kein DSL-Ersatz! Leider wirkt das in den Werbespots von Vodafone, T-Mobile & Co. immer ganz anders. Mobiles Internet ist eben mobiles Internet, eine mobile Alternative zum heimischen DSL-Zugang (wobei auch dieser mittlerweile gedrosselt wird, Stichwort Telekom).

      Deine Beispiele zeigen auch ganz schön wie schnell so ein Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht ist. Ich muss dem aber noch hinzufügen, dass man solche Angaben nicht komplett verallgemeinern kann. Wenn ich jetzt nur an mich, einen sehr Internet-affinen Freund, meine Eltern/Schwiegereltern oder meinen Bruder denke: Abgesehen von den üblichen Sicherheitsupdates durch Windows oder den Antivirenprogrammen, nutzen wir all das nicht und verbrauchen eben bei weitem nicht soviel Datenvolumen, wie du.

      Mir ist aber auch bewusst, dass auch ich das nicht verallgemeinern kann. Es gibt eben Leute (und in Zukunft sicherlich immer mehr, Stichwort Cloud & Streaming) die so viel mobiles Datenvolumen benötigen. Stand heute, können all diese Leute auch unendlich viel Datenvolumen bekommen (siehe Datentarife von T-Mobile oder Vodafone), nur müssen sie eben auch dafür bezahlen… Wer sich das nicht leisten kann, der muss eben auf bessere Zeiten hoffen oder sich einschränken.

      Mich stört hier nur manchmal die wenig sachliche Kritik nach dem Motto „Die Mobilfunkkonzerne saugen uns aus, die haben doch genug Geld“. Mit dem Argument könnte ich auch an die Tankstelle fahren und sagen, dass ich den letzten Jahren ja schon über 10.000 Euro für Sprit ausgegeben habe und nun endlich eine echte Flatrate will! Weil ich auf das Auto angewiesen bin, denn schließlich muss ich jeden Tag 300 km hier der da hinfahren…

      Antworten
    • Um das zu beantworten zu können, müsste ich deine Tarifdetails wissen. In der Regel entstehen aber keine weiteren Kosten. Nur die maximal verfügbare Geschwindigkeit wird gedrosselt.

      Antworten
  5. Ich schließe mich den vorherigen “ Lobeshymnen “ voll an!Bisher habe ich keine so ausführliche,
    leichtverständliche und sicher sehr zeitaufwendige Ausführung dieses Themas (Surfsticks,Inter-
    net im Ausland mit allem was dazu gehört)gefunden.Bitte weiter so!Auch 80 jährige können mit
    so guten Ausführungen etwas anfangen.
    M.fr.Gr.:H.Keldenich

    Antworten
  6. Sehr geehrter Herr Ringo,

    man kann sich den anderen Kommentaren nur anschließen.

    Haben Sie vielen Dank für Ihre großartige Arbeit.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie in Ihrem Leben mit Glück überhäuft werden!

    Antworten
  7. Guten Tag,
    Ich möchte mich für ihre fantastische Arbeit bedanken, Sie haben mir wirklich sehr weitergeholfen. Dank ihnen konnte ich mir jetzt schonmal ein Bild machen was für eine Art von Tarif ich benötige. Ich werde in den Sommerferien 1 Monat in Griechenland sein und möchte meinen Laptop dort gerne nutzen. Ich möchte dort vor allem mit Skype Textnachrichten versenden und ein bisschen im Internet surfen, und wenn es das Angebot nicht allzu ausreizen würde, würde ich auch gerne ein paar Videos schauen. Welches Angebot würden Sie mir empfehlen ?
    Vielan Dank im Voraus

    Antworten

Schreibe einen Kommentar