Android Tablet mit Surfstick verbinden

Android SurfstickKann man ein Android Tablet mit einem Surfstick verbinden? Das ist im Moment eine der mir meist gestellten Fragen. Die Antworten gibt es hier.

Tablet PCs boomen im Moment. Ich selbst habe auch schon von Anfang an ein Apple iPad, bin davon schwer begeistert und möchte das gute Stück nicht mehr hergeben. Leider sind diese “großen” Tablets mit 400 – 600 Euro recht teuer.

Eine günstige Alternative sind da Android Tablets die zur Zeit für kleines Geld von Pearl, Weltbild, oder Conrad Electronics (Odys Xelio) verkauft werden. Siehe meine Tablet PC Liste. Diese Geräte sind schon für angenehme 90 – 200 Euro zu haben.

Mit Anfragen zu diesen Tablet Modellen quillt mein Forum im Moment ein wenig über. Hauptsächlich geht es darum mobiles Internet für ein Tablet PC mit Android Betriebssystem einzurichten. Am liebsten per Surfstick. Doch das ist in der Praxis offenbar schwerer umzusetzen, als es die Theorie vermuten lässt. Ich habe trotzdem ein wenig herum experimentiert und will hier gern meine Lösungen präsentieren.

Das Hauptproblem

Das große Hauptproblem ist, dass Surfsticks bzw. deren Software, für den Einsatz an Betriebssystemen wie Windows oder MacOS gemacht sind. Nicht für Android! Verbinden Sie nun trotzdem Ihren Windows Surfstick mit dem Android Tablet, dann habe beide Hardwares vermutlich virtuelle Fragezeichen auf den Platinen. ;-)

Erschwerend kommt noch hinzu, dass so ein Tablet meist nur mit einem Mini-USB Anschluss ausgerüstet ist. Es soll ja schließlich schön flach sein. Ein Surfstick ist dagegen mit einem ganz normalen USB Anschluss ausgestattet. Siehe Bild.

Lösungen müssen her – Meine Vorschläge

Genug geschrieben. Jetzt geht’s ans Eingemachte. Im folgenden finden Sie meine Lösungsvorschläge, mit denen ich Erfolg hatte.

1. Lösung 1 – 3G Tablet nutzen
2. Lösung 2 – Tablet mit Surfstick verbinden
3. Lösung 3 – WLAN HotSpot mit Tablet verbinden
4. Lösung 4 – Smartphone als HotSpot nutzen

Lösung 1 – Ein 3G Tablet

Meine erste Lösung ist gar keine Lösung, sondern eher ein Appell an den potenziellen Tablet-Käufer:

Lieber Tablet-Interessent, denke doch bitte vor dem Kauf schon darüber nach, ob du dein Tablet nur über WLAN-Verbindungen (z. Bsp. den heimischen WLAN-Router) oder auch unterwegs per UMTS mit dem Internet verbinden möchtest.
Kommt auch letzteres in Frage, dann investiere bitte ca. 100 Euro mehr und kauf dir direkt ein Tablet PC mit 3G/UMTS-Modul. Bei solchen 3G- oder UMTS-Tablets ist bereits ein Modem für das mobile Internet fest im Tablet integriert. Außerdem befindet sich an der Seite ein Einschubfach für die SIM-Karte. Alles was du bei dieser Tablet Variante noch benötigst, ist ein Datentarif. Nichts weiter. Nur die SIM-Karte deines Datentarifs, die du dann in das Tablet reinsteckst und fertig.

Wer sich hier schon für ein 3G Tablet entscheidet, muss keinen Surfstick an das Android Tablet stecken.
Wer gleich ein 3G-Tablet kauft, der spart sich später das Geld für den Surfstick, einen WLAN HotSpot oder diverse Kabel, die dann am Gerät dran hängen.

Lösung 2 – Tablet mit Surfstick verbinden

Ja, es ist möglich ein Android Tablet mit einem Surfstick zu verbinden. Es funktioniert aber nur mit manchen Modellen. Und um heraus zu bekommen welche Surfsticks mit Android funktionieren, habe ich in den letzten Wochen so ziemlich jeden mir bekannten Tablet-Hersteller angeschrieben und abtelefoniert, sowie zig Internetforen durchforstet.

Die Ergebnisse meiner Recherchen findet Sie nun in diese Tablet Liste.

» Odys Xelio
» Odys Loox
» Pearl Touchlet X7G
» CAT Weltbild Tablet PC
» Technaxx TecTAB Tablet PC
» Prestigio 5080B Tablet PC

Das sind wirklich alle Hersteller, die ganz offiziell Angaben zu funktionierenden Surfstick Modellen machen. Und wie Sie an meiner Liste sehen können, sind es ausgerechnet die Hersteller der “Billig-Tablets” die sich trauen solche Angaben zu machen. Die ganz großen der Branche, also Asus, Samsung, Acer, usw. haben sich nicht zu konkreten Aussagen hinreißen lassen. “Man soll es einfach auf gut Glück probieren” war immer die Kernaussage.

Ergebnisse meines Praxistest
Da ich ja nun das Glück habe auf unzählige Surfstick-Modelle zugreifen zu können, habe ich mich mal hingesetzt und ganz viel getestet. Als Tablet PC stand mir dabei ein Odys Xelio mit Android 4.0 Betriebssystem zur Verfügung. Das ist das im Moment am weitesten entwickelte Android Betriebssystem (Stand 06/2012) und hat den Vorteil, dass die APN Daten der Provider bereits integriert sind.

Auf Anhieb, sofort und ohne Probleme oder Zwischenschritte, haben diese Modelle funktioniert:

» ZTE MF190 (von 1&1)
» Huawei E173u (von Fonic oder O2 oder Sparhandy)
» Huawei E353u-2
Hinweis: die im Moment verfügbaren E353 Modelle benutzen eine Software Namens HiLink und funktionieren nicht mehr am Tablet! Es muss schon ein E353u-2 mit Mobile Partner Software sein.

Außerdem haben diese Surfsticks funktioniert:

» Huawei E1750 (von Tchibo)
» Huawei E160E (vom Sat 1 Webstick Angebot)

Hier war es jedoch nötig, zuerst die PIN Abfragen zu deaktivieren. Ich musste die Surfsticks also vorher an meinem Windows PC installieren und dort dann in der Einwahlsoftware (Mobile Partner) die PIN Abfrage deaktivieren. Einstellungen -> PIN-Abfrage -> deaktivieren

Surfstick Modelle wie der Huawei E173u (z. Bsp. von Fonic) wurden am Android Tablet sofort erkannt.

Tablet Mini-USB AdapterDa auch mein Odys Xelio nur mit einem Mini-USB Anschluss ausgestattet ist, benötigte ich außerdem ein Adapter-Kabel (A-Buchse auf 5 polig mini B-Stecker), dass aus meinem Mini-USB Anschluss einen großen USB-Anschluss macht. Nur so passt ein Surfstick dran.
» Mini-USB Stecker
» Mini-USB Adapter Kabel

!!! Android / Surfstick Anleitung !!!

NEU: Meine Schritt für Schritt Anleitung: Surfstick mit Tablet nutzen – Diese Hinweise beachten
Jedem der Probleme damit hat seinen Surfstick am Tablet anzuschließen, empfehle ich auch dieses Handbuch:
» Odys Xelio Handbuch
Ab Seite 14 findet ihr dort eine Schritt für Schritt Anleitung mit der ihr Android fit für den Surfstick macht. Auch wenn ihr ein anderes Tablet-Modell benutzt. Das ist ganz egal, da es ja hier um die Einstellungen des Betriebssytems, also Android, geht.

Lösung 3 – WLAN HotSpot nutzen

SIM-Karte in den WLAN HotSpot stecken und dann das Android Tablet mit der neuen WLAN-Verbindung verbinden. Fertig!
Meine 3. Lösung verzichtet wie schon die erste ebenfalls auf einen Surfstick. Stattdessen kann ich einen WLAN HotSpot als zusätzliche Hardware empfehlen. Einfacher geht’s gar nicht! Lesen Sie unbedingt meinen Artikel WLAN HotSpot – Geniale Surfstick Alternative
1. Sie schieben Ihre UMTS SIM-Karte in den WLAN HotSpot
2. Sie schalten den WLAN HotSpot an
3. Ihr Tablet PC erkennt nun den neuen WLAN Zugang
4. Sie wählen den neuen WLAN Zugang aus. Fertig!

Lösung 4 – Smartphone als HotSpot nutzen

Wer ein Smartphone besitzt kann auch das als HotSpot nutzen. Ich habe ein iPhone, aber jedes Android Smartphone sollte diese HotSpot Funktion auch an Board haben.

Wie funktioniert es? Jeder Smartphone-Besitzer hat in der Regel einen Datentarif, mit dem er auch das mobile Internet nutzen kann. Das Smartphone holt sich also das mobile Internet über eine 3G Verbindung und reicht diese Internetverbindung dann über die HotSpot-Funktion an andere Geräte als WLAN Signal weiter. Siehe Bild:

Das iPhone fungiert als Hotspot. Es bezieht eine 3G Verbindung und reicht diese als WLAN Signal an andere Geräte weiter. Nun hat auch das Android Tablet einen Internetzugang.

Beim iPhone findet man diese Funktion unter Einstellungen -> Persönlicher HotSpot. Dort einfach ein Passwort für die Verbindung hinterlegen und den persönlichen HotSpot aktivieren. Das Android Tablet sollte die neue WLAN Verbindung nun erkennen. Sie wählen die neue WLAN Verbindung nun einfach aus und loggen sich mit Ihrem Passwort ein. Fertig.

Hier nochmal alles in Bildern (bitte anklicken):
Unter Einstellungen und Persönlicher Hotspot kommen Sie ans Ziel Hier nun ein WLAN Kennwort festlegen und den persönlichen Hotspot aktivieren WLAN muss auch aktiviert sein, damit es funktioniert Das iPhone strahlt nun eine WLAN Verbindung aus, die von anderen Geräten wie Android Tablets genutzt werden kann

Android Tablet mit Surfstick verbinden, 9.2 von 10 von 323 Bewertungen

94 Kommentare zu Android Tablet mit Surfstick verbinden

  1. Wolfgang sagt:

    Hallo Ringo!
    Eine ganz tolle Leistung, deine sehr informative Seite. Meine Hochachtung, didaktisch gut
    struktuiert.
    Ringo ich bin sehr oft in Spanien und surfe mit einem Spanischen Prepaid Vodafone-Internetstick. Ich lade ihn in Deutschland auf und richte ihn in Spanien ein. Mein
    Tarif ist immer 1GB für 30Tage und kostet 25 €.Klappt wunderbar.
    Möchte mir eine WLAN-Hotspot zulegen und demnächst ein Tablet kaufen.Ob Retine oder Android, steht noch nicht fest. Kann ich diesen WLAN-Hotspot, auch so leicht wie du es beschreibst,in Spanien/Europa , einsetzen, statt mir immer ein Koplettsystem(Sim-Karte mit Stick) zu kaufen.

    mfg Wolfgang

    • Ringo sagt:

      Hallo Wolfgang, vielen Dank für das Kompliment! Ja, so ein mobiler WLAN HotSpot funktioniert in ganz Europa und lässt sich mit allen verfügbaren Tarifen nutzen. Du musst dir nur immer die SIM-Karte besorgen und einlegen.

  2. Peter sagt:

    Hallo Ringo,
    Deine Seiten sind wirklich super: informativ, korrekt und objektiv. Nach Deinem Tipp, habe ich seit zwei Wochen einen mobilen Hotspot im Einsatz und bin begeistert. Er funktioniert problemlos, ist schnell und der Akku hält lange.
    vielen Dank noch mal und viele Grüße
    Peter

  3. Daniele Maggio sagt:

    Hallo Funktoniert auch Mit Samsung Galaxy tab 2

  4. Günter sagt:

    Hallo Ringo!
    Dein Artikel ist Goldes wert! Für mich ist die Lösung 2 wichtig, weil ich ohnehin einen Surfstick für den PC (Notebook) besitze. Diesen kann ich dann bei Bedarf auch für das Tablet nutzen. Mit der alternativen Lösung 4 habe ich dann maximale Flexibilität, ohne die Mehrkosten für ein 3G Tablet in Kauf nehmen zu müssen.
    Danke für die fachkundige Beratung.
    Günter

  5. Hildegard Klein sagt:

    Die Anweisungen sind super.

    Funktioniert das mit dem iphone auch auf Bali?

  6. Jutta sagt:

    Hallo Ringo, vielen Dank für Deine Hilfe! Hab jezt mein Tablet mit dem Handy verbunden und es klappt! Super Seite! Mach bitte weiter! Deine Seite ist Gold wert!

    Lieben Gruß Jutta

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

© 2008 - 2014 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.