Surfstick im Ausland nutzen

Surfstick im Ausland nutzenSie möchten auch im Urlaub nicht auf mobiles Internet verzichten? Kein Problem, Sie können einen Surf-Stick auch im Ausland nutzen. Sie sollten aber den richtigen Surf-Stick besitzen, denn leider eignen sich nicht alle für einen Einsatz im Urlaub. Folgende 3 Möglichkeiten haben Sie:

Möglichkeit 1

Sie legen sich einen Surfstick im Ausland zu, also direkt an Ihrem Urlaubsort. Wenn Sie Pech haben geraten Sie aber in einen teuren Vertrag oder können Ihren Surf-Stick wirklich nur in diesem Land nutzen. Ein weiterer Nachteil ist sicherlich, dass Anleitung, Software und Vertragsbedingungen nur in der jeweiligen Landessprache vorliegen werden. Also nicht die optimale Lösung.

Möglichkeit 2

Sie besitzen vielleicht schon einen Surf-Stick oder holen sich einen beliebigen deutschen Anbieter und gehen dann mit diesem im Ausland online.
Nachteil 1: Sie wissen gar nicht genau ob Ihr Anbieter (Vodafone, O2 oder T-Mobile) überhaupt ein UMTS Netz im Urlaubsland betreibt und wie die Netzabdeckung an Ihrem Urlaubsort ist.
Der wesentlich größere Nachteil ist aber, dass die deutschen Anbieter noch immer extrem hohe Preise für das Surfen im Ausland verlangen. Vodafone hat eine Tagesflatrate fürs Ausland: 14,95 Euro je Tag (max. 50 MB Datenvolumen). Und O2 berechnet zum Beispiel fast 0,24 Euro je MB Datenvolumen. Wer da mal eben nur ein paar Nachrichten lesen will, zahlt nur für den Aufruf der Startseite von welt.de (3,4 MB) schon knapp einen Euro!

Möglichkeit 3 (Meine Empfehlung!)

Legen Sie sich einen Surf-Stick zu, der Simlock und Netlock-frei ist (Mein Tipp: Fonic). Das bedeutet Sie können den Surfstick auch mit anderen SIM-Karten und in anderen Netzen benutzen. Den passenden Auslandstarif für Ihren Surfstick bekommen Sie dann in Form des Simyo EU Internetpaket oder mit den simly Prepaid SIM-Karten. Beide Tarife sind in den wichtigsten europäischen Urlaubsländern nutzbar. Das hat gleich mehrere Vorteile:

1. Sie nutzen ein UMTS Netz das in Ihrem Urlaubsland auf jeden Fall vorhanden ist.
2. Sie kaufen nur eine günstige Prepaid SIM Karte und gehen keinen teuren Vertrag ein.
3. Sie haben Ihre gewohnte deutsche Hardware (den Surfstick), mit deutscher Software und Bedienung.

Kleiner Preisvergleich für UMTS Auslandstarife
Hier mal ein kleiner Preisvergleich der UMTS Datentarife fürs Ausland.

Anbieter Preis je MB Zeit Datenvolumen Länder Vertrag Startpaket
Simly Prepaid SIM fürs Ausland
simly Prepaid
Alle Infos hier…
0,015 € je MBDetailsBei Simly können Sie meist zwischen zwei Prepaid SIM-Karten wählen:
» 1 GB Datenvolumen für 35,90 Euro
» 3 GB Datenvolumen für 45,90 Euro
Bei der 3 GB SIM-Karte entspricht das einem Preis von nur 0,015 € je MB Datenvolumen!
beliebig bis 3000 MB
(= 3 GB)
über 21 Prepaid
Simyo
Simyo EU Internetpaket
Alle Infos hier…
0,05 €/MB 7 Tage 100 MB über 55 Prepaid
BILDmobil SIM
BILDmobil SIM-Karte
Alle Infos hier…
ab 0,05 €/MB 7 Tage 100 MB über 16 Prepaid
Vodafone Websessions
Vodafone Websessions
Alle Infos hier…
0,30 €/MB 1 Tag 50 MB über 55 Prepaid
Ausländischer Anbieter
Ausländischer Anbieter
0,?? €/MB ?? MB 1 Prepaid
ab ?,?? €

Welchen Surfstick fürs Ausland nehmen?

Wer im Ausland mobil ins Internet gehen und sich dafür einen Surfstick zulegen möchte, hat im Moment eigentlich nur zwei gute Surfstick-Modelle zur Auswahl:

1. Den Fonic Surf-Stick für aktuell 29,95 Euro
2. Oder den Huawei E355 für ca. 65 Euro

Beide Surfsticks sind für mich ideale Basis-Modelle die einfach alles mitmachen! Auch und erst recht eine Reise ins Ausland. Entscheidend ist für mich bei beiden Surfsticks die absolut frei konfigurierbare Software. Wenn nötig, können Sie hier alles bis ins kleinste Detail konfigurieren und sind so optimal auf jedes ausländische Netz vorbereitet. Perfekt um internationale SIM-Karten und Provider zu nutzen! | » Fonic APN einstellen

Simyo Tarif fürs Ausland nutzen

Seit Juni 2011 hat auch der deutsche Prepaid Anbieter simyo ein tolles Internetpaket im Angebot. Die Simyo SIM-Karte kostet nur einmalig 4,90 Euro. Das EU Internetpaket können Sie nach belieben für 4,99 Euro dazubuchen. Es enthält 100 MB Datenvolumen und kostet somit je MB Datenvolumen nur ca 0,05 Euro! Bei einem Blick auf den Preisvergleich wird schnell sichtbar, dass das richtig günstig ist. Und das beste: Das Simyo Internetpaket funktioniert in über 55 Ländern weltweit!

BILDmobil Prepaid SIM fürs Ausland nutzen

Die BILDmobil SIM ist ab sofort ebenfalls fürs Ausland nutzbar. Erfreulicherweise direkt für 16 Länder!! Ein Surfpaket mit 100 MB Datenvolumen kostet 4,99 Euro (= 0,05 € je MB). Da jeder Neukunde 10 Euro Startguthaben erhält, gibt es die ersten beiden Surfpakete fürs Ausland somit direkt gratis! ;- )
» Mehr Infos zur BILDmobil SIM-Karte fürs Ausland hier

Vodafone Websessions fürs Ausland nutzen

Vodafone ist international so gut aufgestellt wie kaum ein anderes Telekommunikations-Unternehmen. Darum finden Sie UMTS Netze von Vodafone beinahe überall im Ausland. Und somit eignet sich natürlich auch der Surf-Stick mit Vodafone Websessions sehr gut für Ihren Auslandsaufenthalt.

Was kostet Vodafone International?
Die internationalen Tarife sind in 2 unterschiedlich teure Zugänge unterteilt. Beide gelten für jeweils 24 Stunden. Um alle verfügbaren Länder zu sehen, einfach hier klicken:

» Vodafone Websessions International (14,95 Euro / 24h Zugang)
» Vodafone Websessions International Pro (29,95 Euro / 24h Zugang)

Der große Vorteil des Vodafone Websessions Surf-Sticks ist sicherlich, dass Sie sich im Ausland nicht um andere Anbieter kümmern müssen. Auch Umstellungen an der Surf-Stick Software sind so nicht nötig. Sie zahlen zwar ein wenig mehr, können sich aber auf Ihren Urlaub konzentrieren.

Mein Fazit

Wer per Surfstick im Ausland ins Internet gehen möchte, nutzt am besten die EU Tarife von Simyo in Kombination mit dem Fonic Surfstick. Oder alternativ das Angebot von BILDmobil. Wer mehr Datenvolumen benötigt und über das entsprechende Kleingeld verfügt, greift auf die Angebote von Simly aus Berlin oder Vodafone zurück. Alle diese Tarife lassen sich weltweit in bis zu über 55 Ländern nutzen. Außerdem sind sie komplett auf deutsch und auch in Deutschland lieferbar.


Welche Surf-Stick Anbieter gibt es im Ausland?

Ich habe mal ein bisschen recherchiert und das Internet nach UMTS Anbietern aus dem Ausland durchforstet. Einen Teil meiner Ergebnisse (die regelmäßig erweitert werden) finden Sie auf den folgenden Seiten:

Surfstick im Ausland nutzen, 8.5 von 10 von 199 Bewertungen

© 2008 - 2016 Surf-Stick.net - Ringo Dühmke. Alle Inhalte unterliegen meinem Urheberrecht. Alle Preisangaben ohne Gewähr.